Frage von Tulipleaf, 64

Wie nehme ich schnell ab (dauerhafte Resultate)?

Hi!

Ich weiß,diese Frage wird oft gestellt und ist vielleicht jetzt ziemlich überflüssig. Ich möchte aber hier noch mal meine persönliche Lage erörtern,damit ich auch eine persönlichere Antwort bekomme: Also ich bin 14 jahre alt, 172 groß und wiege leider 65 kilo. Wenn man das rein objektiv betrachtet ist das nicht so viel, aber wenn man mich sieht, erkennt man, dass mein körper für so ein Fettgewebe nicht gemacht ist.

Mein Problem ist, dass ich seeeeehr gerne und viele süßigkeiten esse, obwohl das nichts bringt,wenn ich abnehmen will, manchmal kaufe ich mir heimlich süßes in der schule,weil zu hause die süßigkeiten aufgrund meiner ''sucht'' weggespert sind. dadurch hasse ich mehr und ritze mich seit drei monaten deswegen. ich nehme enorm schnell zu, im februar wog ich noch 61 kilo, obwohl ich übngen gemacht habe und ich jeden tag zur schule fahre. Ich habe seit einem jahr anämie und muss hormonale tabletten nehmen, die meine Gewichtzunahme beschleinigen....Seit zwei wochen gehe ich jeden zweiten tag 30 min joggen und meine mama hilft mir meine ernährung umzustellen: das problem ist: wenn niemand zu hause ist greife ich sofort zu Essen, wie zb haferflocken mit milch und sehr viel zucker.....

Könnt ihr mir bitte sagen, wie ich süßen widerstehen kann und wie ich trotz kleiner hindernisse abnehmen kann? Ich bin echt verzweifelt und halte das nicht mehr aus....

ich würde mich über eine ehrliche antwort sehr freuen :) (ah und das mi dem ritzen ist nicht so schlimm: ich werde zum arzt gehen)

Antwort
von putzfee1, 24

Du hast ein gutes Normalgewicht und solltest gar nicht abnehmen. Um nicht übergewichtig zu werden, reicht es vollkommen, die Süßigkeiten zu reduzieren und dich regelmäßig zu bewegen.

Die nötige Disziplin, nicht mehr so viel Süßes zu essen musst du aber schon selber aufbringen. Dabei kann dir hier niemand helfen. 

Antwort
von sojosa, 24

Wenn du weißt dass du auf süßes verzichten solltest, dann lass es sein. Ich weiß, das klingt irgendwo bescheuert, aber so ist das doch. Man muss nur wirklich wollen. Das ist wie mit dem Rauchen. Nachdem ich begriffen hab dass es mir ohne Zigaretten besser gehn würde, hab ichs gelassen. Ganz einfach so und völlig ohne Hilfsmittel. Ich denke du solltest nur die Süßigkeiten weglassen und alles wird gut. Du musst ja nicht mal völlig drauf verzichten nur auf wenige an einem Tag der Woche reduzieren. Das ritzen müsste aber andere Ursachen haben, doch du gehst ja zum Arzt und der wird dir das schon sagen.

Kommentar von Tulipleaf ,

Das ist es ja: ich kann die süßigkeiten nicht aufgeben! Ich probiere es die ganze zeit!!! Wenn ich auf sachen , die mir meine freunde anbieten, verzichte geht es mir schlecht und ich muss die ganze zeit daran denken! Das ist ja auch der grund weshalb ich mich ritze, ich hasse es, dass ich noch nicht mal so eine sache schaffe....

Kommentar von sojosa ,

Du kannst das wenn du es willst, davon bin ich überzeugt. Lass dir  aber helfen wenn du es alleine dann doch nicht schaffst.

Antwort
von kdreis, 9

Ich kenne die Sucht auf Süßes. Das änderte sich, als ich mir selbst Schokolade herstellte: Ein Teelöffel mit Kokosöl, dazu eine Mischung aus Kakaopulver (zuckerfrei!) und Xylit (ist ein natürliches Süßungsmittel, das z.B. aus Holz gewonnen wird und vor Karies und Entzündungen im Mund- und Nasenbereich schützt und weniger Kalorien hat als Zucker) schmeckt köstlich. Zucker und die üblichen raffinierten Mehlprodukte (außer Vollkornmehl) nähren spezielle unerwünschte Darmbakterien, die mit Botenstoffen das Gehirn so manipulieren, dass es immer mehr Süßes verlangt. Zucker und  raffiniertes Mehl wird vom Körper in Fett verwandelt. Kokosfett dagegen ist gesund und hilft bei der Fettverbrennung. Auf dieses Weise nimmst Du nicht schnell ab, aber nachhaltig, ohne JoJo-Effekt.

Statt Xylit kannst Du Erythrit (kommt auch in manchen Lebensmittel vor)verwenden, das völlig kalorienfrei ist.

Antwort
von sntgnaethawnr, 21

wenn du Anämie hast und dazu Hormontabletten nimmst, solltest du auch einen Arzt haben, der dich dazu berät. Anämie ist eine Blutarmut und hat auch ernährungsbedingte Aspekte. Wenn dein Arzt Hormonelle Ursachen festgestellt hat und die Ernährung nicht weiter beachtet, dann mal eine 2.Meinung einholen, weiterer Arzt schadet nicht.

Ein körper mit 172 cm Größe ud 65 Kilo kann gar nicht sooviel Fettgewebe haben, und kein Körper ist "wie gemacht" für Fettgewebe.

Statt Zucker hilft Stevia, weil Kalorienärmer. Oder Agavendicksaft. leckere Obstsalate sind auch süß

Nachmittags und abends weniger Kohlehydrate (Zucker, Hafer, Brot) lieber Eiweiße.

abends avocado, gemüsenudeln probieren. Aus Limos Schorlen machen.

Wenn du aus Langeweile oder Einsamkeit ißt dann suche dir ein Hobby.

Antwort
von burninghey, 23

Du weißt doch ganz genau dass es am Zucker liegt. Das ist Gewöhnungssache. Versuche zuerst zu reduzieren. Hol dir ne Packung Gummibärchen mit diesen kleinen Tütchen drin, und jeden Tag eine kleine Tüte aber nichts anderes. Zucker in den Haferflocken ist auch total unnötig. 

Aber wenn du selbst nicht abnehmen willst "heimlich zucker frisst" dann wird das nie was mit dem Abnehmen, egal wer dir hilft.

Antwort
von alif1986, 11

Habe mir deine Frage jetzt nicht ganz durchgelesen aber wenn du 65kg bei 1,72m wiegst liegst du doch relativ im normalbereich! Unter 60kg würde ich nicht gehen. mach weiter Sport ernähr dich gesund dann klappt es auch schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community