Frage von Steffikiwi, 46

Wie nehme ich Bilder der Canon Eos 600d im .rar Format auf?

Kann das meine Canon Kamera überhaupt und wenn ja muss ich da an der Kamera selbst was einstellen ?

LG Steffikiwi

Hab grad festgestellt, dass ich Raw meinte :)

Antwort
von MetalMaik, 9

Ich vermute mal, dass Du das RAW Format meinst. Raw ist das Kamerarohdatenformat in dem noch alle Bildinforamtionen enthalten sind, die die Kamera beim fotografieren aufnimmt (im Gegensatz zum komprimierten jpg.).

Um in Raw zu speichern, gehe in das Menue Deiner Kamera und wähle bei Bildqualität einfach RAW oder RAW+Jpg, bzw. RAW+L, falls Du beide Formate speichern möchtest.

Raw Dateien bieten wesentlich mehr Reserven für die Nachbearbeitung, aber man braucht einen Raw Konverter um sie zu entwickeln (z.B. Lightroom, Photoshop Camera Raw oder Capture One). Kostenlose Alternative wäre der Raw Konverter Raw Therapee oder der Canon Raw Konverter Digital Photo Professional, der auf den Deiner Kamera beiliegenden CDs enthalten sein sollte (falls Du die CDs nicht mehr hast, kannst Du den Konverter auch bei Canon runterladen, mußt dann dort die Seriennummer Deiner Kamera angeben).

Antwort
von Neugierlind, 19

.Rar ist ein Dateiformat eines Programms namens "WinRar" und ist eine container Datei.

Quasi in einer Rar sind oder können viele Dateien gepackt werden. Du kannst es folgendermaßen machen:

Mach deine Fotos im gewohnten format deiner Kamera. Schließe die Kamera mit deinem Computer an. Erstelle ein Ordner am Desktop und kopiere oder verschiebe alle Fotos darin, die du als eine .Rar Datei packen willst.

Du benötigst das Programm Winrar
https://www.winrar.de/downld.php
Hier wirst du fündig. Winrar ist ein kostenpflichtiges programm mit einer 30 tägigen Testphase, aber auch wenn die Testphase abgelaufen ist, kannst du das programm weiter nutzen. Alternativ gibt es 7Zip

7Zip für 32Bit
http://7-zip.org/a/7z1604.exe

7Zip für 64 Bit
http://7-zip.org/a/7z1604-x64.exe

Nun tust du auf den Ordner an deinem Desktop wo du die Bilder alle drinnen hast rechtsklicken. Bei Winrar heißt es "Zum Archiv hinzufügen"

Es öffnet sich ein neues Fenster, wo du Archivname auswählen kannst. Im Normalfall ist des der Ordnername mit der Endung .rar -> "Neuer Ordner.rar" oder was auch immer..


Archivformat kannst du auf RAR lassen. Komprossionsmethode, Wörterbuch ebenso. Rechts die Kacheln kannst du alle unmarkiert lassen. Wenn du auf "Passwort festlegen" gehst, kannst du deine .Rar datei mit einem Passwort schützen. Die Datei kann man bloß vom Container entpacken wenn man das Passwort eingibt. Man sieht ohne Passwort nur die Liste mit den Dateinamen, aber nicht die Dateien selber.

Bei Volumengröße kannst du deine RAR Datei in verschieden viele Cointainer aufteilen, zum Beispiel du hast einen Ordner der 1,5GB Groß ist. Aber du hast
nur zwei USB sticks die je 1GB Groß sind.

Du kannst bei der größe 750 MB auswählen und hast am ende zwei Dateien, die wenn man die entpackt, den Ordner ergeben den du vorher als .RAR datei gepackt hast.

Je nach Ordnergröße kanns dauern deine Datei zu Packen. Mehrere Minuten bei größeren Dateien, Stunden bei riesigen Dateien über mehrere Gigabyte.

Ich hoffe ich konnte es dir einigermaßen erklären

Liebe Grüße

Kommentar von jofischi ,

welchen Sinn soll es machen ein rar-Archiv auf einer Kamera zu erstellen?

Kommentar von Neugierlind ,

Lies den Beitrag erstmal komplett durch. Es handelt nicht davon RAR archive in der Kamera zu erstellen, sondern RAR Archive am PC zu erstellen die man als Container irgendwem versenden kann oder aufbewaren kann.

Sie hat vermutlich paar Bilder die sie als ganzes versenden will. Der Empfänger meinte vermutlich " Ja schick se doch als RAR Datei " und deswegen fragt die Liebe Stefii hier nach wie das geht.

Rar Archive in der Kamera selbst machen wenig Sinn.

Antwort
von NoIdeaWhy, 25

Müsste sie eigentlich von selbst machen. Sie legt dann die jpegs und rars in zwei verschiedenen Ordner ab (die meisten Kameras erstellen eine Schattenkopie von den rars auf jpeg, also nehmen sogar nur rar auf).

Kommentar von NoIdeaWhy ,

so hat man es mir erklärt

Kommentar von MetalMaik ,

Die heißen aber nicht rar, sondern raw Dateien. Rar ist etwas ganz anderes (komprimierte Archivdateien).

Antwort
von uwghh, 19

Moin,

.rar ist eine Datenkompression, warum sollte die Kamera das können?

Falls Du Rohdaten (raw) meinst, die heißen bei Deiner Kamera .cr2.

Falls Du die Aufnahmen komprimiert machen willst, warum auch immer, dann nimm .jpeg.

Antwort
von jofischi, 20

rar ist kein Grafikformat sondern ein Archiv. Keine Kamera kann Bilder in Archive packen. Bei der genannten Kamera hast du die Wahl zwischen jpg oder RAW Format


Kommentar von Hayns ,

...oder beidem. Dann legt sie zwei verschiedene Datei-Formate ab.

Antwort
von SergeantPinpack, 18

Die 600D kann das, musst du aber einstellen.

Das Format heißt übrigens "RAW" und nicht "rar".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community