Frage von AllesKnower,

Wie nähert man sich am besten einem fremden Kätzchen ?

Ich liebe Kätzchen wirklich über alles und freue mich immer, wenn ich andere Kätzchen z.B. bei Besuchen kennen lerne viele sind aber sehr scheu !

Wie geht man also am besten auf ein fremdes Kätzchen zu, damit es schnell Zutrauen fasst und sich streicheln lässt ?

Danke !

Hilfreichste Antwort von PeterSchu,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Gar nicht. Katzen sind eigenwillig und wollen selbst bestimmen, ob man sich näher kommt.

Wende dich ihr zu, geh in die Knie, rede ruhig mit ihr und halte ihr die Hand entgegen. Wenn sie näher kommt, lass deine Hand erst so wie sie ist und lass die Katze dran riechen.

Wenn du merkst, dass sie nicht zurückweicht, kannst du versuchen, sie leicht zu streicheln. Manche Katzen kommen ganz spontan herbei, bei anderen brauchst du vielleicht mehrere Versuche.

Kommentar von AllesKnower ,

Stimmt auch wieder ggf. muss man ihr Zeit lassen und vielleicht versuchen mit ihr ein wenig zu spielen ohne sie anzufassen !"

Kommentar von knutschie ,

genau einfach ignorieren dann kommen sie meistens von alleine. augenkontakt sollte vermieden werden denn das finden katzen bedrohlich oder unsympatisch -hab ich mal irgendwo gelesen.

Kommentar von Saduka ,

Ja diese Erfahrund musste ich als kleines Kind auf schmerzhafte weiße machen :-D

Antwort von saftbraten,
18 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nun, da gehört schon eine gewisse Zeit um die Musch* zu streicheln.

Kennenlernen, Essen gehen, vielleicht Kino oder Kulturelles..alles eine Frage der Intensität^^

Kommentar von amdros ,

Glaubst Du wirklich die Katze darf mit in ein Lokal..och safti^^

Kommentar von AllesKnower ,

@Saftbraten, nette Idee aber die meisten Lokale dulden nun mal keine Tiere !

Kommentar von saftbraten ,

Nun..bisher alle Kätzchen mit denen ich Essen war..wurden des Restaurants nicht verwiesen.

Kommentar von AllesKnower ,

Dann meinst Du vermutlich solche auf 2 Beinen !

Kommentar von icke01 ,

lach...Du wieder...

Antwort von Mauthasi,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Gar nicht. Will er nicht. Lass ihn in Ruhe.

Kommentar von AllesKnower ,

Woher willst Du das wissen, dass sie nicht will ?

Kommentar von Mauthasi ,

Wenn sie wollen würde würde sie zu dir kommen,

Geduldig sein schnalzgeräusche mit der Zunge machen, vielleicht mit Katzennaschi bestechen, aber wenn sie dann immer noch nicht kommt, lass es!

Kommentar von panica ,

ich glaub, sie will!

Kommentar von Mauthasi ,

Wieso läuft sie dann vor dir weg? :) Wie ne Frau tut uninteressiert, aber eigentlich will sie^^

Antwort von panica,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Auf jeden Fall erstmal langsam^^ meistens sendet das Kätzchen schon dezent Signale aus, ob es ok ist oder nicht. Begib dich mit ihr auf eine Ebene. Zeig ihm, dass es keine Angst vor dir haben muss. Außerdem sollte man immer ein Leckerli in der Hose dabeihaben, oder ein Spielzeug!

Kommentar von AllesKnower ,

Stimmt Spielzeuge kommen immer gut an, verspielt sind die wirklich ohne Ende !

Kommentar von erweh ,

Ein Spielzeug in der Hose, AHA ähämmmm

Kommentar von panica ,

ups :'D

Antwort von casamaria,
12 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich frag mich da immer wieder, wer sich da wem am besten nähern will. Kaum geh ich einen Schritt in den Garten hinaus, liegen da schon diese Schmusekater vor der Tür - ich muss ja schon drüberfallen. Und sie finden das gar nicht toll, dass ich sie da störe. Sie kommen, unglaublich, in Scharen, obwohl ich eine Katzenallergie habe, sie nicht mit in das Haus hinein nehmen kann, und halt dann eine Weile mich mit ihnen unterhalte - draußen - die eine auf den warmen Puschen gekuschelt, die andere hochgesprungen auf meinen Arm und Kaffee fast umgeschüttet. So geht das jeden Morgen. Sind nicht meine, aber von mir geliebt.

Kommentar von AllesKnower ,

Stimmt schon, solche Exemplare gibt es auch.

Kommentar von casamaria ,

ich glaube, du meinst die andere Art von "Schmusekatzen"....:)))

Antwort von icke20chuck,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Da musst du geduldig sein, dich hinhocken und die Hand ausstrecken und Miez miez miez sagen. Irgendwann siegt die Neugier und des Mietzi kommt zu dir. ("miez miez miez" ist variabel^^)

Kommentar von panica ,

xD xD !!!

Kommentar von AllesKnower ,

Klingt auch überzeugend !

Antwort von Humpelschtilz,
11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kätzchen oder Frauchen

beide fauchen.....

......also man soll ja keine Frage mit ne Gegenfrage kontern - aber wen von beide meinst denn??

Kommentar von erweh ,

Erst das Kätzchen vermute ich und dann ..........

So ähnlich wie der alte Film das Erstlingswerk von Detlev Buck: "Erst die Arbeit und dann..."

Antwort von Mary0302,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es wird selten schnell zutraulich, denn es liegt in ihrer Natur vorsichtig zu sein. Nur wenige Katzen kommen einem gleich um die Beine geschlichen und wenn sie es nicht tun dann lass ihnen Zeit und erzwinge nichts. lg

Antwort von Salibar,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

lass die Katze zu dir kommen. Geh in die Hocke und strecke die hand nach ihr aus und sie wird neugierig langsam auf dich zu kommen. Katzen sind neugierig, da braucht man nur etwas geduld

Antwort von wellihamster,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jede Katze ist anders. Die einen beachtet man am besten nicht, so wird man interessant für sie und sie kommen um ihre Neugier zu stillen. Nur schnuppern lassen, nicht in die Augen gucken. Wenn sie dich gut riechen kannt, wird sie sich an deinem Bein oder deiner Hand entlangreiben.

Andere kann man mit einem Leckerchen locken. Sofern der Besitzer das erlaubt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community