Frage von abc1234ld, 56

Wie nach Jojo-Effekt wieder abnehmen?

Hey. Ich bin weiblich, 16 Jahre, 170cm und wiege um die 70kg. Vor zwei Jahren habe ich mich von 82kg auf 65kg gehungert. Habe am Tag nicht mehr als 600kcal zu mir genommen, was ich aber gut ausgehalten habe. Dann hat sich einiges in meinem Leben geändert und einen Monat lang konnte ich gar nicht mehr aufhören zu essen. Habe dann wieder 70kg gewogen. Seitdem war ich auch mal auf 60kg, im Moment bin ich leider wieder auf 70, weil ich vor allem die letzten zwei Wochen durchgängig am Essen bin. Das Problem ist, dass ich kaum mit dem Essen aufhören kann, wenn ich einmal damit angefangen habe, es sei denn, ich habe noch nicht zu viel gegessen und sehe noch eine Chance, an dem Tag anzunehmen. Tatsächlich schaffe ich es auch nicht, gesund abzunehmen. Ich fühle mich auch nur "gut" wenn ich nicht mehr als 1100kcal am Tag zu mir nehme und abend mit knurrendem Magen im Bett liege. Außerdem esse ich auch kein Abendbrot. Das, was ich hier beschreibe, ist wahrscheinlich eine Essstörung oder? Auf alle Fälle möchte ich wieder auf 60 - 62 kg kommen, weniger muss es nicht mal unbedingt sein. Aber so wie ich es im Moment angehe, werde ich es wahrscheinlich nicht schaffen. Fressanfälle und Jojo-Effekt, immer dasselbe halt. Hat hier jemand vielleicht gute Tipps, wie ich es schaffen könnte, dauerhaft abzunehmen? Ich weiss einfach nicht mehr, was ich noch machen soll. Den ganzen Tag kreisen meine Gedanken ums Essen und die Kalorien. Es muss dich eine Möglichkeit geben, ohne Jojo-Effekt abzunehmen oder? Was könnt ihr mir empfehlen? LG

Antwort
von Dackodil, 53

Die beste Methode zuzunehmen ist eine oder mehrere Diäten zu machen.

Besorg dir das Buch "Mythos Übergewicht" Warum dicke Menschen länger leben. Dann verstehst du, warum trotz 50 Jahren Diätenwahn, die Menschen eher dicker geworden sind, anstatt dünner.

Das Buch ist von Prof. Achim Peters von der Uni Lübeck.

Antwort
von Zauberotter, 56

Rechne deinen täglichen kalorienbedarf aus (dazu gibt es zahlreiche Seiten im Netz), dann schau, dass du diese Kalorien zu dir nimmst und möglichst nicht mehr. Und zur Abwechslung baust du 1-2 pro Woche sog. Cheat-Days ein, also Schummeltage.
Hier isst du moderat deine Lieblingsspeisen.
So nimmst du kontinuierlich ab. Zusätzlich solltest du Sport treiben.

Antwort
von diefragefrau, 49

Die Lösung ist Sport! Wenn du Sport machst kannst du essen wie du willst und fühlst dich verdammt gut!

Antwort
von flauschkeks, 41

es gibt da so ein Sprichwort, dass etwa so geht (den genauen Wortlaut kenne ich nicht) "morgens essen wie ein Kaiser, mittags wie ein Edelmann, Nachmittag war sowas wie normaler Bürger und abends wie ein Bettler.

heißt morgens kanns viel sein und dann immer etwas weniger, abends dann nur noch was leichtes, ist auch wichtig für die Verdauung und Stoffwechsel. auf jeden Fall solltest du abends etwas essen, das ist super wichtig in dem Alter (bin 17), auch wenns nur bisschen Joghurt mit gurke ist.

außerdem musst du nicht darauf achten, WAS du isst, sondern WIE VIEL davon. Ein halbes Kilo Gurke, JA bitte; ein halbes Kilo Schokolade, NEIN danke.

außerdem ist es wichtig, dass du Sport machst. zwei mal 15-20 Minuten laufen gehen, sollte für den anfang reichen, du kannst das ganze dann von Woche zu Woche oder aller zwei Wochen steigern, was sowohl Anzahl als auch Länge des Laufens angeht.

wichtig ist aber auch, dass du deinem Körper nicht zu viel abverlangst, ein halbes Kilo pro Woche ist realistischer als 2 Kilo und vor allem ist es dauerhafter und beugt dem Jojo Effekt vor


Antwort
von sylvie82, 41

es ist eine essstörung. 600 kal sind wirklich viel zuwenig dadurch gibts auch die fressanfälle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten