Frage von AnnDrea, 35

Wie muss ich mich versichern wenn ich kündige und eine Auszeit nehmen möchte?

Wie muss ich mich versichern wenn ich meine Arbeitsstelle kündige und das folgende Jahr für eine Auszeit nutze die ich zum Teil auch im Ausland verbringen werde?

Z.B. Jan.-Feb in USA Apr.-Mai in Deutschland Juni- Juli in England ...

Was muss ich beachten.

Expertenantwort
von Barmenia, Business Partner, 14

Hallo AnnDrea,

in Deutschland besteht die Pflicht zur Versicherung. Solange du hier gemeldet bist, musst du deshalb - unabhängig davon, ob du arbeitest oder nicht - versichert sein.

Um deine Frage zu beantworten müsste ich noch wissen, ob du als Angestellte gesetzlich oder privat versichert bist/warst?

Wenn du bisher gesetzlich versichert warst, kannst du das auch bleiben, wenn du deine Arbeitsstelle kündigst. Allerdings verändert sich dann dein Status dort und somit die Beiträge, die zu zahlen sind.

Die genaue Höhe der künftigen Beiträge klärst du am Besten direkt mit deiner Krankenkasse.

Für deine geplanten Auslandsaufenthalte solltest du dann auf jeden Fall eine Auslandsreisekrankenversicherung abschließen.

Die Gesetzliche Krankenkasse zahlt nämlich nur in Ländern, mit denen ein sogenanntes Sozialversicherungsabkommen besteht. Und dann (grob gesagt) auch nur das, was sie für Behandlungen in Deutschland gezahlt hätte. Kosten für einen eventuell notwendigen Rücktransport nach Deutschland sind außerdem gar nicht versichert.

Eine Auslandsreisekrankenversicherung bekommst du (inklusive der USA) je nach Reisedauer schon für kleines Geld.

Gerne kannst du dich hierzu auch auf unserer Homepage informieren:

http://www.barmenia.de/de/produkte/krankenversicherung/reiseversicherung-1/ueber...

Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du deine gesetzliche Krankenversicherung während eines längeren Auslandsaufenthaltes auch auf "Anwartschaft" stellen (= mehr oder weniger "auf Eis legen").

Ob diese Möglichkeit in deiner persönlichen Situation besteht, ist jedoch auch mit der Krankenkasse direkt zu klären.

Warst du als Angestellte bisher privat versichert, so bleibt auch diese Versicherung im Falle einer Kündigung bestehen. Der Beitrag dort ändert sich - anders als in der GKV - grundsätzlich nicht.

Häufig besteht im Rahmen einer privaten Versicherung dafür aber schon Versicherungsschutz im Ausland oder der Vertrag kann dahingehend problemlos erweitert werden.

Auch hier macht ein persönliches Gespräch mit deiner PKV Sinn. Diese kann deinen persönlichen Versicherungsschutz überprüfen und dir ggf. Änderungsvorschläge unterbreiten, die zu deiner ganz konkreten Situation passen.

Ich hoffe, ich konnte dir hiermit schon ein bisschen weiterhelfen :-)

Viele Grüße

Christina vom Barmenia-Team

Antwort
von kevin1905, 16

So lange du in Deutschland gemeldet bist musst du dich hier krankenversichern.

In dem Fall wohl freiwillig gesetzlich für mind. 171,- € im Monat.

Besonders für die USA empfiehlt sich dringend der Abschluss eine Auslandsreisekrankenversicherung.

Antwort
von claubro, 20

In D herrscht Krankenversicherungspflicht. Hast du also keine Anstellung und bist auch nicht über das AAmt versichert, musst du das selbst machen.

Du kannst dich für die Zeit im Ausland von der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung abmelden. i.d.R. wollen die dafür einen Nachweis, dass du das Land verlässt (Flugticket) und einen Nachweis über eine Auslandskrankenversicherung für den betreffenenden Zeitraum. Achtung: Krankneversicherung für USA sind recht teuer!

Für die Zeit in D musst du dich privat (gesetzlich) krankenversichern.

Antwort
von joheipo, 17

Zumindest mußt Du Dich krankenversichern. Dazu kannst Du in Deiner jetzigen gesetzlichen Krankenversicherung + Pfllegeversicherung bleiben und für die Dauer der Nichtbeschäftigung "Selbstzahler" werden.

Mit der Krankenversicherung solltest Du in jedem Fall sprechen und nach dem Krankenversicherungsschutz im Ausland fragen. Evtl. sind dafür Zusatzvereinbarungen erforderlich.

Ich empfehle auch die freiwillige Weiterzahlung der Rentenversicherung, zumindest die Zahlung des Mindestbeitrages. Dieser beträgt zur Zeit 84,15 €/ Monat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community