Frage von Reg99, 42

Wie muss ich Boden für neues Parkett vorbereiten?

Hallo, liebe Gemeinde,

ich habe gerade ca. 80 Jahre altes Fischgrätenparkett entfernt. Darunter befindet sich eine Art braune Kunststoff- bzw. Kleberschicht, die auf den Estrich aufgetragen ist. Ziemlich hartes Zeug. Ist aber nicht ganz eben. Ich würde sagen, dass da im Extremfall 3 bis 4 mm Unterschied in den Höhen vorhanden sind.

Jetzt will ich neues Parkett auflegen, aber ich will nicht das Ding für die nächsten 2 Jahre abkratzen. Foto anbei.

Was tun?

Einfach ordentlich (2 x 3mm) Trittschalldämmungsfolie drauflegen? Eine andere Art von Trittschalldämmung, die gut ausgleicht? Gibt es andere Möglichkeiten, den Boden (24qm) mit einer Ausgleichsmasse zu glätten?

Danke schon einmal!!!

R.

Antwort
von EddiR, 20

Moin, Du wirst da nicht drum herum kommen, den alten Kleber zu entfernen. Das ist wie so eine Art Teer, mit dem man früher geklebt hat. Schleifen hat da keinen Wert, da er Schleifscheiben oder -bänder ratz fatz zu setzt und schmiert wie sau. 

Wenn Du bis auf den Estrich runter bist, solltest Du einen Haftvermittler auftragen. Bei Putz wäre das z.B. PCI Gisogrund. Ob der da geeignet ist, fragst besser im Baustoffhandel / Baumarkt. Dann kann man mit Fließspachtelmasse die Unebenheiten ausgleichen und neues Parkett kleben

Antwort
von teutonix1, 12

Sind das Fussbodendielen da drunter?

Kommentar von Reg99 ,

Nee, Estrich.

Kommentar von teutonix1 ,

Dann würde ich so weit wie möglich abkratzen, dann mit einer Tellerschleifmaschine glätten, so gut es geht, dann, wie du schon sagst, entweder Ausgleichsmasse und dann Trittschalldämmung oder die Ausgleichsmasse weglassen, je nachdem, wie gerade (glatt) das geworden ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community