Wie muss ich bei einem Unfall mit Ausländischem Lkw vorgehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du weißt, dass es die Interrisk ist, hast du doch auch eine Versicherungsnummer. Schreib den Versicherer an und lass dir sagen, wie weiter vorzugehen ist.

Bei einem Unfall mit einem Ausländer solltest du grundsätzlich einen Rechtsanwalt beauftragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gebsattler
21.11.2016, 23:26

leider habe ich keine Versicherungsnummer.. nur eine Telefonnummer. 

Ich habe halt Daten wie Nummernschild und Anschriften. 

Und was soll ich machen wenn ich keinen Rechtsschutz habe? 

0

Nach einem unverschuldeten Unfall - einem Haftpflichtschaden - musst du als Geschädigte(r) deinen Schaden beziffern. Das geschieht durch ein Gutachten eines von dir beauftragten Kfz-Sachverständigen oder eine Schadenskalkulation, evtl. auch über einen Kostenvoranschlag.

- Liegt der Schaden nach deiner Vermutung über 715 €, dann liegt kein Bagatellschaden vor. Das gleiche gilt auch wenn du den Verdacht auf weitere verborgene Schäden hast. In diesem Fall darfst du direkt selber einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen mit der Erstattung eines Gutachten beauftragen. Die dafür anfallenden Kosten gehören zum Schaden und sind von der Verursacherin bzw. ihrer Versicherung zu tragen. 

Du hast als Geschädigter zunächst einmal das Recht selber zu bestimmen welcher Kfz-Sachverständige Deines Vertrauens das Fahrzeug besichtigt und das Gutachten erstellt. Die gegnerische Versicherung hat kein generelles Besichtigungsrecht.

- Hast du bei einem alten Fahrzeug bei einem Schaden unter 715 € den Verdacht auf einen wirtschaftlichen Totalschaden, dann benötigst du ebenfalls ein Gutachten zur Abrechnung.

Wenn bei dir ein Bagatellschaden vorliegt, dann kann dir der von dir beauftragte Sachverständige auch (nur) ein Kurzgutachten bzw. Schadenskalkulation erstellen. Deren Kosten sind deutlich geringer als die eines Gutachtens aber auch inhaltlich deutlich geringer, auch die dafür anfallenden Kosten gehören zum Schaden und müssen dir erstattet werden. Hingegen werden die Kosten eines Kostenvoranschlags oft nicht gezahlt, da diese bei Beauftragung wieder gut geschrieben werden.

Gerade bei einem ausländischen Verursacher solltest du dir Gedanken machen, ob du die weitere Abwicklung mit der gegnerischen Versicherung selber vornehmen willst oder direkt einen guten Fachanwalt für Verkehrsrecht damit beauftragst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... und Dein Berater läßt Dich einfach wirklich so hängen?  Für den ist das doch Alltag.

Tipp: Hin zum Schrauber/Karosseriebauer, Schädenhöhe ermitteln lassen, und ran an die Versicherung vom Verursacher. Eigentlich alles ganz einfach. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo zusammen, Danke für die antworten habe jetzt mit einem Anwalt geredet und der übernimmt das ganze er wird das dann auch über die grüne Karte abwickeln aber hat auch gemeint das es besser ist hier mit einem Anwalt zu arbeiten. Das habe ich so auch gesagt bekommen lieber gleich zum Anwalt gehen. Danke 👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Gebsattler,

besuche bitte folgende Seite und beantworte die Fragen zur "Unfallmeldung":

http://www.gruene-karte.de/unfallmeldung.html

Dir wird eine Versicherung in Deutschland genannt, bei der du deinen Schaden melden kannst.

" Kein Verkehrsopfer sollte dadurch benachteiligt werden, dass der ihm
entstandene Schaden durch ein ausländisches Kraftfahrzeug verursacht
wurde.
...
Das Grüne Karten Büro ist verpflichtet, den Schadenfall zu bearbeiten,
der durch ein mit einer Grünen Karte versehenes ausländisches
Kraftfahrzeug in seinem Zuständigkeitsbereich verursacht wurde. Die Regulierung erfolgt entsprechend den Gesetzen und Verordnungen des Besuchslandes, so dass sichergestellt ist, dass das Verkehrsopfer stets nach seinem gewohnten nationalen Standard Entschädigung erhält."

(Auszug aus http://www.gruene-karte.de/das-gk-system.html).

Ich drücke dir die Daumen, dass die Sache schnell aus der Welt ist!

Viele Grüße

Lydia vom DEVK-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du einen guten versicherungsvertreter hast(deine versicherung)der kümmert sich drum auch wenn es ihn nichts angehn würde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Unfall bei deiner Versicherung melden. Wie jeden Unfall. Die können dir die Abrechnungsstelle für polnisch - deutsche Unfälle nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenniXYZ
22.11.2016, 20:29

Nein, auf keinen Fall die eigene Versicherung damit belästigen. Um den Fall im System wieder zu finden, muß nämlich eine Schadennummer angelegt werden . Und diese hat immer eine Hochstufung zur Folge. Obwohl du gar keine Schuld hast.

Wende dich an das Büro Grüne Karte, im Link von Lydia/DEVK.

0