Wie muss ich bei der Autoversicherungs-Anmeldung vorgehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi BobOmb90,

wenn du deinen vorherigen Wagen auch schon bei der HUK versichert hattest, wird deine Schadenfreiheitsklasse dort auch noch für dich gespeichert sein. Das heißt du stellst einen Antrag mit dem Hinweis darauf, dass das Vorfahrzeug auch bei der Gesellschaft versichert war und gibst deine alte Versicherungsscheinnummer mit an. Ich würde an deiner Stelle vorab einfach mal anfragen, welche Schadenfreiheitsklasse man dir auf den neuen Vertrag übertragen wird und welche somit im Antrag angegeben werden kann. Ich denke mal, dass du nichts weiter einreichen musst, da du ja beim selben Versicherer bleibst und deine Daten dort noch bekannt sein sollten. Die Übernahme der schadenfreien Jahre erfolgt dann automatisch.

Wenn Du einen Antrag stellst, bekommst eine sogenannte EVB-Nummer (elektronische Versicherungsbestätigungsnummer). Mit dieser kannst du deinen Wagen dann beim Straßenverkehrsamt anmelden.

Viel Spass mit dem neuen Auto! :-)

Viele Grüße

Saskia vom DEVK-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BobOmb90
18.07.2016, 10:23

Hallo und vielen Dank für die Antwort. Kann man das denn auch Online beantragen mit dem zusätzlichen Hinweis, dass ich vorher bereits Kunde bei der HUK-COBURG war oder muss ich das Gespräch mit einem Berater aufsuchen, damit ich ein Angebot bekomme?

Gruß

BobOmb90

0

Auch das ist das Gute an dem Laden, die 7 Jahre werden nicht praktiziert bei denen.

Du beginnst mit der alten SF-Klasse und kommst, bei fiktivem Versicherungsbeginn ab 01.07. am 01.01. in die nächste, wenn ich das richtig lese.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sollten eigentlich deine Daten noch haben und dich automatisch einstufen können. Wenn du unsicher bist, ruf doch einfach mal an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn mindestens ein Jahr lang kein Fahrzeug auf Dich angemeldet war, verfällt Dein Bonus und Du startest wieder bei 100% oder sogar höher, je nach Versicherer.

Warst in genanntem Zeitraum der Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer und ist das vorige Fahrzeug nicht mehr auf Dich zugelassen, wird die bestehende SFK übernommen und weitergeführt.

Was für Unterlagen zur Zulassung benötigst, erfrage bei der Zulassungsstelle. Das ist regional etwas unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
14.07.2016, 22:18

Wo hast du denn nur wieder diesen Unsinn her???

Bei der HUK gilt folgendes:


Wie wirkt sich eine Unterbrechung des Versicherungs-

schutzes auf den Schadenverlauf aus?

Nach einer Unterbrechung des Versicherungsschutzes (Ruheversicherung, Saisonkennzeichen außerhalb der Saison, Vertragsbeendigung, Veräußerung, Wagniswegfall) gilt:

a) Beträgt die Unterbrechung höchstens 6 Monate, übernehmen wir den Schadenverlauf, als wäre der Versicherungsschutz nicht unterbrochen worden.

b) Beträgt die Unterbrechung mehr als 6 Monate, übernehmen wir den Schadenverlauf, wie er vor der Unterbrechung bestand.

c) Beträgt die Unterbrechung mehr als 7 Jahre, übernehmen wir den schadenfreien Verlauf nicht. Wir übernehmen jedoch den Schadenverlauf wie er vor der Unterbrechung bestand, wenn uns der Vorversicherer die Vorversicherungszeit nach I.8 bestätigt.


1
Kommentar von MatthiasHerz
15.07.2016, 15:16

Dass ich bei Vertragsbeginn, 1988, Sonderkonditionen erhielt, wäre schon möglich, weil unsere Familie seit Jahrzehnten immer ihre Fahrzeuge dort versicherte 🤔

1999 wurde der Vertrag "verlängert" und die SFK regulär weitergeführt.

Als ich nach besagter Pause wieder ein Fahrzeug hatte, hätte ich bei 150% neu beginnen sollen. Das stand da so.

Vermutlich ist es in mehreren Jahrzehnten vorher noch nie passiert, dass jemand längere Zeit kein Fahrzeug angemeldet hatte, weswegen diese Klausel bedenkenlos immer "mitgeschleppt" wurde.

Es ist erledigt und meine Zugehörigkeit zu dieser "traditionellen" Versicherung ebenfalls. Viel zu teuer.

0
Kommentar von MatthiasHerz
15.07.2016, 17:45

Lieber schleudermaxe, Du hast also gar nicht alle Kommentare gelesen oder nicht alle verstanden, aber Hauptsache, einfach mal geantwortet.

😄

0

Hallo BobOmb90,

nur falls du länger als 7 Jahre das letzte Auto abgemeldet hast, also die Unterbrechung des Versicherungsschutzes mehr als 7 Jahre beträgt, benötigst du vom Vorversicher eine Bestätigung! Da du bei deiner HUK bleiben willst, dürfte die ja kein Problem sein ;-)

Bei der Kravag genügt die Vorlage der letzten Rechnung bzw. Versicherungspolice...

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?