Wie muss ein Aquarium für Krebse eingerichtet sein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Einen Floridakrebs kannst du in einem Becken ab 80cm Halten. Es sollte sehr Strukturiert sein mit Wurzeln, Steinen und ein paar Höhlen/Tunnel.

Krebse sind Charaktertiere. Sie können deine Pflanzen Kaputt machen, müssen es aber nicht. Ein Krebsbecken braucht so oder so nicht viele Pflanzen, greife dennoch lieber zu der ein oder anderen Barschfesten Pflanze. 

Zu den Barschfesten Pflanzen gehören Anubia, Cryptocoryne, Valisneria, Javafarn etc..

Als Bodengrund kannst du sowohl Sand als auch feineren oder etwas gröberen Kies benutzen. Bei der Futtersuche werden die kleinen Steine Verschoben.

Ansonsten eignet sich an Restlicher Dekoration viel Laub und Erlenzapfen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von super2016
02.11.2016, 16:03

diese Person sollte gar keine Tiere halten... Sie schriebt "habe Essig ins Aquarium um die Fische zu töten"!

0
Kommentar von super2016
05.11.2016, 14:37

Die tun mir echt leid!

0

Ich hatte selber einen Marmorkrebs für 2 Jahre. Der hatte ganz für sich alleine ein 105l aquarium weil der die anderen platt gemacht hat. Zum Schluss war er 17cm, was ich damit sagen will ist das du ein großes Aquarium brauchst. Pflanze nicht den boden voll lass genug platz auf dem Boden. Du machst am besten eine große Wurzel rein, dann für jeden krebs mind. 1 Höhle mit ausreichender größe, ein Krebs ohne höhle ist kein glücklicher krebs. Moosbälle und tonplatten kannst du auch rein machen krebse mögen es zu klettern. Und dann ein paar robuste pflanzen, die werden aber früher ode rspäter sowieso zerfleddert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von super2016
02.11.2016, 09:02

Entweder Troll oder ein richtiger Tierquäler.... Gibt auch bessere Methoden z.b nelkenöl... aber warum sanft wenn es auch schmerzhaft geht (ironie)

0