Frage von acemi,

Wie mündlich Bewerben?

Hallo,

ich bin 16 Jahre alt und möchte mich jetzt für einen 400€ Basis Job bewerben (z.B. bei Max Bahr, HOL AB etc.). Nur weiß ich nicht wie ich das angehen soll. Meine Mutter sagt dass ich einfach zum Markt gehen soll, nach demm Geschäftsleiter fragen, und mich bei ihm bewerben soll.

Wie würdet Ihr es machen? Ist das überhaupt so richtig?

Mit freundlichen Grüßen Acemi

Hilfreichste Antwort von Sidroga,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da hat Deine Mutter Dir einen richtige und guten Tipp gegeben. Für einen 400-Euro-Job kann man bei einem potentiellen Arbeitgeber mündlich nachfragen. So weißt Du auch gleich, ob er Dir einen Job geben kann oder nicht, vielleicht auch schon, welchen Arbeiten Du machen müsstest oder eben, ob Du doch eine schriftliche Bewerbung einreichen sollst. Der Geschäftsleiter kann Dich so auch gleich kennenlernen und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Dein Engagement und Deine Motivation positiv anerkennen. Also gehe ruhig hin, stell Dich vor und zeig Dich hochmotiviert. Viel Glück und Erfolg!

Antwort von iDadM,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Probier es doch einfach aus, Was soll schon schiefgehen? Im Schlimmsten Fall teilt er oder sie Dir mit, dass es im Moment keinen solchen Job für Dich gibt. Du bist um eine wertvolle Erfahrung reicher. Nur Mut!

Antwort von susigi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wenn der markt eine stelle offiziell ausgeschrieben hat, dann bitte schriftlich bewerben. nur auf verdacht, kannst du dich mündlich vorstellen. aber bitte einen lebenslauf und evtl. vorhandene zeugnisse direkt mitnehmen. an der information melden, nach dem personalverantwortlichen fragen und dem dein anliegen vortragen. sollte er nicht da sein, kannst du deine unterlagen auch an der info abgeben, da sieht es aber besser aus, wenn noch ein kleines anschreiben dabei ist.

Kommentar von iDadM,

Natürlich hast Du recht, dass man bei einer ausgeschriebenen Stelle schriftliche Bewerbungsunterlagen parat haben sollte, aber selbst dann spricht meines Erachtens nichts dagegen, wenn man schon vor Ort ist, sich persönlich vorzustellen und falls gewünscht schriftliche Unterlagen nachzureichen. Es geht ja um eine 400 Euro Stelle und nicht um eine Lebens-Anstellung im mittleren Management.

Kommentar von susigi,

schon, nur dass stellenausschreibungen bei ketten, wir z.b. max bahr, zentral gesteuert sind und das personal nicht von ortsansässigen filialleiter aquiriert wird

Antwort von Seehase,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Genau richtig was deine Mutter sagt. Hinhehen und fragen ob sie für dich einen Job haben. Wer nicht fragt vergibt die Chance. Nur Mut. Viel Glück!

Antwort von lukasronaldo109,

lieber schriftlich bewerben!

Antwort von acemi,

Danke an alle ihr habt mir alle geholfen!

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten