Frage von 01p23, 29

Wie motivieren ich mich, zu lernen?

Ich muss unbedingt lernen für die Schule, schaffe es aber nicht mich aufzuraffen... Ich habe einfach keine Motivation. Habt ihr denn Tipps? Wie macht ihr das? Wie lernt ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TechnikSpezi, Community-Experte für Computer, Schule, PC und Hardware, 6

Ich befinde mich auf einem Gymnasium in der Qualifikationsphase und
bin dementsprechend zusammen mit  G8 dem absoluten Stress ausgesetzt,
wovon du sonst nirgendswo noch mehr findest, abgesehen von irgendwelchen besonderen Ausnahmen und natürlich Hochschulen etc.

Ich kann aus meinen

Erfahrungen

eins sagen:

Du kannst dich eben nicht zum lernen motivieren und vor allem nicht
grundsätzlich für ein Fach. Die Motivation kommt von selbst und hängt
von deinen Interessen ab. Ich interessiere mich, wie mein Name schon
sagt, sehr für Informatik. Es war auch kein Wunder, dass ich direkt von
Anfang an eine 1 nach der anderen hatte. Warum? Ja rate mal, weil es mir
Spaß gemacht hat und ich damals selbst in der 8. Klasse dann ziemlich
lange gelernt habe, weil ich eine gute Note wollte. Denkst du, ich habe
für Fächer wie Mathematik gelernt, die ich (damals) nicht mochte? Nein,
sogut wie nie.

In der Oberstufe wurde das dann absolut extrem. Vor allem bist du dann sehr verantwortlich für dich selbst und du entscheidest immer mehr, wie gut du in einem Fach bist. Mit einem Mal wird dir eine riesige Palette an Verantwortung in Verbindung mit Stress und viel Arbeit in die Hände geschmissen. Wie man damit umgeht, weiß man zum Anfang selbst nicht und vor allem macht das jeder unterschiedlich.

Ich habe Mathe in der Unter- und Mittelstufe wie fast jeder bis zum Erbrechen gehasst. Dann kam in der Oberstufe eine andere Lehrerin, wir fingen mit Ableitungen und allem an. Auf einmal machte mir Mathematik Spaß. Einen ähnlichen Wandel hatte ich in Physik. Ich weiß bis heute nicht genau, woher das kommt. Aber meine Interessen sind definitiv Naturwissenschaften, wozu auch Informatik gehört. Das sieht man natürlich auch in meinen Noten. Die fallen dort immer besser aus als in den sprachlichen Fächern und nicht umsonst habe ich auch einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt.

Um endlich auf den Punkt zu kommen:

Motivation kann man nicht kaufen und sich auch nicht "beibringen"  

oder sonst was. Das einzige was man am Ende damit macht und versucht, ist sich zu etwas zu zwingen. Das muss man in der gesamten Schullaufbahn sowieso, schließlich sitzt man sowieso jeden Tag in der Schule oder zuhause und hat keine Lust nun wieder eine (Haus-) Aufgabe zu bearbeiten etc. Genauso wenig hat man dann meistens Lust zu lernen.

Meine Ausnahmen sind da vor allem Mathematik und Informatik. Ich habe
mir für Mathematik seit der Oberstufe so viel Mühe gegeben und gelernt
bis zum geht nicht mehr. Teilweise pro Klausur bis zu 16 Stunden. Aber
das Ergebnis ließ sich direkt sehen:

Obwohl ich in der Mittelstufe immer nur 4 bis 3 stand, habe ich die 1 im letzten Jahr sehr knapp verpasst und es gab nur sehr gut und gut in Mathematik.

Das kommt von der Motivation. Aber niemand kann sich dazu jahrelang zwingen, sich so viel Mühe zu geben, wenn er auf das Fach überhaupt keine Lust hat. Das geht einfach nicht. Da helfen auch Süßigkeiten und
Smartphone Verbot nicht. Das wird sowieso sehr schnell ebenso nur zu
einem Zwang. Damit verdient man sich aber eben nicht die Motivation, die
man braucht!

Ich möchte dich damit jetzt nicht demotivieren. Aber ich möchte sagen, dass du dich grundsätzlich nicht dazu bringen kannst, Motivation zu bekommen. Das ist zumindest meine Ansicht und meine Meinung.

Das einzige was du machen kannst, ist dich selbst dazu zu zwingen. Das, was wir alle jeden Tag machen, wenn wir auch nur an die Hausaufgaben denken.

Eine einzige Sache die du machen kannst und bei mir auch die Einstellung noch etwas geändert hat: Als ich wusste, was ich nach der Schule machen möchte (studieren) und ich einen perfekten Plan hatte wo, wie etc., habe ich auch irgendwie noch mehr Motivation bekommen. Dazu gehörten aber noch viele andere Faktoren und das funktioniert sowieso nicht bei jedem. Bei mir kam es quasi zufällig durch andere Gegebenheiten.

______________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 23

Um möglichst effektiv lernen zu können, solltest du erstmal herausfinden, mit welcher Strategie du am besten lernen kannst.

Wie du am besten Lernen kannst, kommt drauf an, was für ein
Lerntyp du bist. Es gibt den visuellen und den auditiven Lerntyp.
Visuelle Typen können besser durch Lesen und Zeichnungen lernen.
Auditive in dem sie sich den Stoff laut vorlesen oder mit anderen zusammen
Lernen. Mir hilft es immer vor Klausuren Fragen zum Stoff auf einen
Zettel zu schreiben, diesen leg ich dann z.B. einen Tag weg und beantworte am nächsten Tag die Fragen, dann seh ich, was ich schon sicher kann und
was ich mir bis zur Klausur noch verstärkt ansehen muss. Aber jeder muss seine eigene Lernstrategie finden.

Desweiteren kann es helfen sich mit leistungsstarken Mitschülern auszutauschen, wenn du etwas nicht verstehst. Auch solltest du beim lernen möglichst alles abschalten, was dich ablenkt. Motivieren kannst du dich auch in dem du z.B. immer wenn du es geschafft hast zulernen etwas tust, was dir
Spaß macht. Anfangen zu lernen tu ich meist eine Woche vor der Klausur,
dies hängt aber immer auch davon ab, wie viel es ist.

Desweiteren solltest du dich auch mündlich möglichst quantitativ und
qualitativ beteiligen und dem Lehrer zeigen dass du mitdenkst. Um dich
auf den Unterricht vorzubereiten, solltest natürlich auch regelmäßig
Hausaufgaben und sonstige Übungsaufgaben erledigen. So hast du es auch
in den schriftlichen Leistungsnachweisen leichter. Wenn du zwischen zwei
Noten stehst, kann es auch helfen ein Referat o.ä. anzubieten.

Antwort
von Wissenwas, 13

ich weiss nich was dir hilft, such dir ein ziel aus .bei mir ist das so ,wenn ich music höhre die mich mutiviert ( meistens aus filmen wo es um arbei , jobs geht wie z.b. Prakti.com ,fixer upper,...was du halt magst) oder ich schau mir bilder von toll eingerichteten häusern ,autos, familien(halt was mein ziel zu erreichen das zu erreichen ist ,hilft mir enorm bei allem was ich mache.(das ist mal ein satz und sorry war zu faul ,desshalb nur die kleinschreibung : D hoffe es hilft dir

Antwort
von rosenstrauss, 13

am sonnabend-abend hätte ich auch keine lust zu lernen. mach es doch täglich eine stunde, das ist eine überschaubare zeit und ist effektiver als wenn du den ganzen nachmittag lernen mußt

Antwort
von kostenlosertip, 18

Gut für diese Übung muss du nur sehr Stark sein. Du gehst auf youtube und gibst ein Jodeln. Dann drehst du dein Soundsystem auf und hörst zu. Dann kommt sie dir schon zurück die Motivation.

Antwort
von NoTrolling, 11

Indem ich mir sage, dass ich keine Lust habe, auf der Straße Pfandflaschen sammeln zu müssen, um mir mein Mittagessen zu finanzieren.

Antwort
von TheHelpingGirl, 6

Hallo 01p23,

Lernen kann man nicht erzwingen, da es sonst da rein und da raus geht. Effektiv ist es, wenn man sich eine To-do Liste anlegt und alles aufschreibst was zu tun ist oder bis zu einem Datum erledigt sein muss.

Oder du schreibst eine Liste mit den Sachen, was du alles erreichen willst, dies jedoch nur mit gute Noten und gutem Schulabschluss geht. Dann schaust du dir die Liste an und hast eine kleine Motivation.

Hier sind noch ein paar Links:

https://www.iflw.de/blog/lerntherapie-lerntherapeut/keine-lust-was-tun-wenn-schu...

http://www.t-online.de/ratgeber/familie/schulkind/id_61987724/motivation-zum-ler...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten