Frage von PeterOlsen, 52

Wie motiviere ich jemanden dazu etwas gegen seine Depressionen zu machen?

Hallo. Eine Freundin von mir hat seit Jahren Depressionen. Ich weis wie ich ihr helfen kann und hab auch schon einigen Menschen mit Depressionen geholfen aber sie will nichts ändern. Das ist eine Art Teufelskreis "sie hat Depressionen, ich will ihr helfen damit es ihr besser geht, durch die Depressionen hat sie keine Lust irgendetwas zu ändern". Weis Jemand wie ich sie motivieren kann?

Antwort
von Andrastor, 15

So einfach ist es nunmal nicht Menschen mit Depressionen zu helfen. Ich denke du stehst gerade vor einer Person mit richtigen Depressionen und nicht nur einer mit einer depressiven Phase.

Es ist ein himmelweiter Unterschied zwischen einer depressiven Phase und einer richtigen Depression, vergleichbar mit einem Grippalen Infekt und der Spanischen Grippe (die meines Wissens nach mehr Todesopfer als die Pest gefordert hat).

Versuch einfach mal für diese Person da zu sein. Nicht im Sinne von "mach doch, tu doch, ändere was", sondern einfach nur Zeit mit ihr verbringen, ihr zuhören und ihr zeigen dass du für sie da bist, wenn sie dich braucht.

Antwort
von Arwen45, 15

Du bist also Arzt oder Therapeut? Denn nur diese können einen an Depressionen erkrankten Menschen helfen, allerdings wenn Du selbiges wärst, dann würdest Du hier nicht fragen.

Ich wäre sehr vorsichtig mit der Aussage, dass Du jemanden helfen kannst, der an dieser schweren Krankheit erkrankt ist.

Wobei heutzutage jeder Durchhänger mit einer Depression betitelt wird ...

Jeder Mensch hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben und wenn Deine Freundin nicht möchte, dann kannst du gar nichts tun, außer immer Kontakt zu ihr halten und sie nicht allein lassen, im Idealfall kannst Du sie dann irgendwann zum Arzt begleiten.

Viel Erfolg und alles Gute.

Antwort
von einfachichseinn, 8

Das wirst du leider nicht schaffen. Sie muss selber merken, dass sie Hilfe braucht und diese annehmen. Eine gezwungen Therapie wird nicht viel nutzen.

Antwort
von Wahchintonka, 17

Wenn sie deine Hilfe nicht annimmt - sie mag ja einiges bewirken - dann ist es zunächst fast aussichtslos. Du kannst ihr aber anbieten, dass sie jederzeit zu dir kommen kann, wenn sie es sich  anders überlegt hat.

Antwort
von manfred1011, 4

Hallo,

da sie ja, wie du schreibst, selber keinen Willen hat etwas zu änder, wird es für dich wahrscheinlich auch sehr schwer werden. Du weißt ja bereits, was du tun kannst um Menschen mit Depressionen zu helfen, dann versuche das und wenn es nicht hilft, hast du es wenigstens versucht. 

Mfg :)

Antwort
von menar, 15

Das ist nicht deine Aufgabe.

Es ist sehr lieb das du helfen willst aber aus einer tiefen Deppression kommt man nicht so einfach wieder raus. Sprich mit ihren Eltern und geb deiner Freundin ein bisschen Zeit. Sie wird irgendwann ein bisschen hervorkommen und dann musst du sie herzlich empfangen. 

Ich habe selber mal an starken Deppressionen gelitten und alle die mir helfen wollten habe ich von mir gestoßen. Aber als ich mich wieder raus getraut habe war ich sehr froh, dass meine Freunde mich mit offenen Armen empfangen haben.

Antwort
von Turnupppgurl, 15

Depression ist eine Krankheit. Wie Krebs. Da kannst du niemanden dazu helfen "etwas dagegen zu tun". Da hilft leider nur eine Therapie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community