Frage von Nijori, 62

Wie mitmacher für naturnahes Leben finden?

Also meine Lieben Beantworter ich bin ein sehr naturverbundener Mensch und der Meinung das Menschen als destruktive Spezies nur in Einklang mit ihrer Umgebung als Nomaden leben können.

Deshalb würde ich am liebsten mit Planwagen durch die Gegend ziehen, für Leute die Dragon Age gespielt haben : wie Dalish. Ich weiß die Aussage wird manche jetzt dazu verleiten zu denken das das ganze ein Hirngespinst eines verrückten Zockers ist aber für die dies kennen die werden etwas besser verstehen wie genau ich es meine und ich weiß auch, das kollidiert in Deutschland mit den Gesetzen. Seit einer Weile mache ich mir schon Gedanken dazu, ich will nicht sagen es ist perfekt durchdacht und ich will das auch nicht aus einem spontaen Trieb tun doch ich stehe vor dem Problem ich kann es mit Planwagen ect nicht allein tun ich brauche ein Pferd für den Planwagen und Pferde sollte man nicht allein halten ich habe mögliche Routen ausgesucht Nahrungsversorgung rein von der Natur jagen fischen sammeln ich mache recht regelmäßig Outdoortrips wo ich gelesenes ausprobiere aber ich will jetzt auch nicht mit euch die Logistik des ganzen diskutieren tun wir mal so als hätte ich n paar Planwagen alles das ich brauche und würde nurnoch auf Mitmacher warten, auch wenn ich an konstruktiver Kritik interessiert bin immerhin will ich das durchziehen wer weiß wies besser ginge raus damit.

Nun muss ich eingestehen ich bin nicht sonderlich gut darin Leute kennen zu lernen geschweige denn so spezielle wie die die dabei Mitmachen würden ich dachte daran ich wohn relativ in der Nähe von Hambach bei den Protestlern nachzufragen aber die hocken da schließlich aus nem Grund und ner Überzeugung manche würden vllt mitkommen wenn da nix passieren würde aber wohl nicht genug am liebsten würde ich eine Gruppe von 15- 30 Leuten zubekommen Falls jmd nen in die richtung "verrückten" Bekannten hat oder sonst wie auf Gemeinschaften hinweisen kann ich bin ganz Ohr....oder Auge ich lese ja...sry die Flachwitze hab ich von meinem Vater^^

Antwort
von abibremer, 10

Der "Kulturzeit-Moderator"(ARD) Dieter Moor, der sich JETZT MAX Moor nennt, weil er den alten Vornamen nicht mochte, hat mit seiner Frau und ein paar Gleichgesinnten die "arschlochfreie Zone" in Mecklenburg Vorpommern gegründet: Er betreibt einen landwirtschaftlichen Betrieb nach ökologischen Grundsätzen in dem Tiere (Bullen und Kühe) von geübten Jägern beim Weiden unvermutet erschossen werden, was den Tieren den Transportstress zum Schlachthof erspart und letztlich die Fleischqualität hoch hält. Ackerbau betreibt der Mann mit einem uralten "Hürlimann-Traktor" aus der Schweiz, weil er selbst von Geburt  Schweizer ist.


Antwort
von Herzogianer, 22

Versuchs mal über den WWF, hat bei mir super funktioniert ;)

Kommentar von Nijori ,

Für was genau hast du Menschen gefunden?
Und sind Leute in solchen Organisationen nicht ehr gesetzesorientiert?

Kommentar von Herzogianer ,

Es gibt alle möglichen dort, ich hab auch schon zwei Leute dort getroffen, die ungefähr die gleiche Idee wie du hatten.

War aber eher durch Zufall, da musst du einfach selber schauen ;)

Antwort
von safur, 33

Ich würde dir empfehlen, mach doch mal ein Praktikum bei solchen Völkern.

Weiterhin kannst du natürlich mal so einen öko-Resort-Urlaub machen. Vielleicht merkst du dann auch es ist überhaupt nicht dein Ding oder genau das Gegenteil.

Ohne das etwas zu üben, würde ich es wohl nicht angehen. Am Ende investierst du hier viel Kohle und Motivation und dann ist alles für die Katz'

Kommentar von Nijori ,

Ich weiß ja schon das ich das machen will ich hab schon über die letzten Jahre immer malwieder etwa ne woche draußen verbracht ohne viel Hilfsmittel.

Was meinst du mit Praktikum bei solchen Völkern?

Und zu Urlaub ich hab nich viel Kohle zur Verfügung da ich im Moment, schonwieder, bei der ARGE drin häng, auch ein Grund warum ich weg will ich komm mit dem "normalen" Leben nicht klar.

Kommentar von safur ,

Ich denke ohne Geld sieht das schon schwer aus. Wie möchtest du dir Pferde und deren Unterhalft leisten. Fischen/Schlachten darf man auch nicht einfach so bzw. Wild erlegen.

Völkchen? Na ja ich würde halt mal Praktikum bei den Amish machen :-)

Auf den
https://de.wikipedia.org/wiki/Lakkadiven
gibt es Resorts wo man sich um alles selbst kümmern muss. Du fängst dir selbst deinen Fisch, machst Feuer, kochst selbst. Wasser holen. Abenteuer Tourismus :-)

Man nennt das glaube ich auch ökologischer Tourismus.

Sorry, ich glaube ich kann dir viel weiterhelfen.

Kommentar von Nijori ,

Ich hätte kein Problem damit mir ein Pferd auf nem Hof zu "erarbeiten" sowas wie ne Ernte aushelfen und dafür n Fohlen bekommen, aber ich denke mein Problem wäre ehr nen Hof zu finden auf dem sowas geht.

Zu darf man nicht was keiner sieht darf man auch ich nehm blödsinnige Gesetze nicht so ernst, nein ihr braucht hier jetzt nichts von Konsequenzen ect schreiben wie gesagt ich hab lange nachgedacht.

Amish sind 1. in Amerika da komm ich nicht rein ohne guten Grund höchstens zum Urlaub außerdem sind das fanatische Christen ich komm schon mit den unfanatischen nich klar^^

Ich will das nicht als Urlaub ich will mein Leben in der Natur verbringen und dort iwann den Löffel weglegen ;)

Kommentar von safur ,

OK - verstehe.

Wäre denn so ein Generationenhof etwas für dich?
http://www.generationhof.de/
www.generationenhof.org

Einer holt morgens Wasser vom Bach. Einer holt Holz für's Feuer. Einige ernten bzw. pflegen den Garten. Die verschiedenen Generationen passen auch auf die Kinder auf. Jeder tut eben das, was er gut kann.

Fast alle leben da Hauptberuflich, einige machen es halt in Teilzeit.

Ich habe nur mal im Stern drüber gelesen, später sah ich eine Doku darüber.

Kommentar von Nijori ,

Wäre höchstens ne Notlösung falls alles andere Garnich funktioniert mir ist der Teil mit dem nomadischen rumziehen recht wichtig son Hof der immer an einer Stelle halt ist beeinflusst besonders nach einer Weile seine Umgebung stark.

Das ist ja der Teil den ich vermeiden will nur solange irgendwo bleiben wie du kannst ohne großartigen Einfluss zu nehmen wenn du zum Beispiel ne Woche an einem Ort bleibst kannst du gut von dem was da wächst leben aber wenn du alles abgeerntet hast müsstest du um dort zu bleiben anpflanzen oder eben wie ich will weiterziehen und nur wiederkommen nachdem die Natur sich erholt hat.

Kommentar von safur ,

Verstehe. Na ja ich denke halt in Deutschland bekommst du da echt ein Problem. Es wird immer jemanden geben der sich dann wg. Besitzansprüchen meldet.

Na ja ich hoffe für dich es findet sich noch ein konstruktiver Kommentar.

Kommentar von Nijori ,

Ja da bin ich mir zimmich sicher aber da kann man ja dann einfach weiterziehen ich glaub der durchschnittliche Polizist wird sone Gruppe ehr weggehen lassen als wegen was kleinem zu versuchen die alle einzusacken zuviel Stress hoff ich mal^^

ja hoffe ich auch aber hab wenig hoffnung x.x

Naja ich werd mal wenns wärmer wird nur mit dem Rucksack ne Weile losziehen vllt läuft man auch interessierten übern Weg man weiß nie.

Antwort
von GerdHalle, 22

Geh einfach mal ins Internet und such nach entsprechenden Blogs.

Kommentar von Nijori ,

Wenn das so furchtbar einfach wäre würd ichs tun aber da kommsu auf unendlich nutzlose Seiten ich hatte gehofft das ich hier n paar Direktlinks oder so bekomm besonders da ich kp von Blogs hab noch niemals auch nur einen überhaupt gesehen^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten