Frage von annamausi33, 100

Wie/ mit was komme ich dort hin?

Hey Leute ich habe mich (bzw.: meine mutter) letzte Woche bei einen Reitstall angemeldet und werde diese Woche am Donnerstag meine erste Reitstunde haben das Problem ist aber das ich keine Mitfahrgelegenheit habe weil erstens: meine beste Freundin schon früher geht und ich umgezogen bin also wohne ich jetzt etwas weiter weg, zweitens: mein grosser Bruder immer unser Auto für die Arbeit nimmt und ich nicht weiss ob er dann schon zurück sein wird & drittens: ich weiss zwar wo der Stall liegt aber jetzt immer mit dem Fahrrad hinzugehen ist seeehhhhrrr anstrengend!! Habt ihr eine Idee wie ich das klären kann???

Antwort
von Dahika, 24

was ist denn "etwas weiter weg". Mehr als 10 km? Deutlich mehr? Wenn es innerhalb der 10 km Marke ist, ist es unbequem, wenn man mit den Rad hinfahren muss, aber es geht sehr wohl.

Ich bin früher immer mit dem Fahrrad gefahren. 8 km. Meine Eltern hätten mir den Vogel gezeigt, wenn ich mit dem Auto gefahren werden wollte. Und ich bin bei jedem Wetter gefahren. Auch bei Eis und Schnee.

Wenn es mehr sind als 10 km, hat dich deine Mutter im falschen Stall angemeldet. Oder willst du ewig abhängig bleiben.
Fahrradfahren hat auch den Vorteil, dass man freier mit seiner Zeit ist. Man hat keine Mutter im Nacke hängen, die nach der Reitstunde auf´s Heimfahren drängelt. Man kann noch mit anderen Mädels abhängen, schwatzen, lästern, Cola trinken, dem Pferd ein Küsschen geben, etc.... All das ist nicht möglich, wenn Mama auf der Hupe sitzt.

Weicheier, die heutige Jugend.

Kommentar von friesennarr ,

Wir hatten damals nur ein Auto und das hatte mein Vater bei der Arbeit dabei. Niemand hätte mich je fahren können - entweder selber irgendwie hinkommen oder nicht hin gehen.

Allerdings habe ich mit 15 ein Mofa gekauft und den Führerschein gemacht und hatte es von da an echt easy.

Antwort
von friesennarr, 53

Kommt drauf an wie weit der Stall weg ist - meine Reitschule war 14 km von meinem Wohnort entfernt und Richtung Stall war es viel bergauf.

Nach der Reitstunden war es glücklicherweise dann auch viel bergab.

Also Fahrrad in dem Fall.

Wie sieht es mit Bus und Bahn aus? Wie sieht es damit aus, einfach früher mit der Freundin mitzugehen?

Kommentar von Baroque ,

Ach, hattest Du es schön. Wir haben leider am Berg gewohnt, sodass ich heimwärts immer ordentlich bergauf hatte, egal, wo ich war. Und dass einen die Eltern rum chauffieren, gibt es erst seit nach unserer Generation ;-)

Man durfte eine neue Sportart schon ausprobieren, auch neue Freunde finden ... musste halt sehen, wie man hin kam und ob man die Zeit für die Strecke neben Schule und der Aktivität an sich auch noch hatte.

Antwort
von soga57, 25

Es ist dir zu anstrengend, mit dem Fahrrad zur Reitstunde zu fahren? Reiten ist doch auch ziemlich anstrengend. Ich würde dir raten, zu Hause auf dem Sofa liegen zu bleiben. Das ist dann garantiert nicht zu anstrengend. 

Antwort
von Boxerfrau, 35

Ab aufs Fahrrad würd ich sagen. Zu meiner 2 ten Reitbeteiligung bin ich drei Jahre lang gefahren. Das 10 km einfach entfernt. Meine Eltern haben mich nur gefahren wenn sie Urlaub oder Frei hatten. Und wir haben ziemliche Hügel. Da ist Fahrrad fahren schon anstrengend. Aber wenn man zum Pferd will, nimmt man doch jede Tortur auf sich

Antwort
von Isildur, 21

Hallo,

entweder die Reitkarten weiterverkaufn oder kündigen. Ansonsten mal schauen wie das mit denem Bruder klappt, es bleibt ja auch noch Öffis, Taxi, Fahrrad, Mofa, Freunde, Bekannte, E-Bike, Fahrgemeinschaft,...

Antwort
von trabifan28, 57

Hätte man vielleicht vorher klären können, bevor man sich irgendwo anmeldet etc.

Was ist mit deinen Eltern? Kann da niemand fahren oder dich begleiten oder sonst was?

Du könntest aber auch mit deiner besten Freundin mitfahren. Dann hilfst du ihr eben beim Putzen, Satteln oder was sie eben so macht am Stall.

Wie wäre es denn mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Bus, Bahn usw.? Fährt da nichts in die Richtung?

Oder du fährst einfach mit dem Fahrrad. Das mag zwar anstrengend sein, aber wenn du reiten willst, dann sollte ein bisschen Fahrrad fahren ja wohl kein Problem sein. Reiten ist ungefähr doppelt so anstrenged, zumindest anfangs und wenn man es richtig intensiv macht/betreibt...


Kommentar von annamausi33 ,

Das haben wir auch und meine Mama hat gesagt sie fahrt mich aber weil mein Bruder ja das Auto wahrscheinlich noch hat, weiss ich jetzt nich genau was, und mit meiner Freundin mitgehen könnte ich aber sie geht ausreiten und da kann ich ja nicht mitmachen.!!

Kommentar von trabifan28 ,

Na dann musst du eben am Stall warten. Vielleicht mal fragen ob man wem helfen kann etc.

Oder du findest eine andere Möglichkeit. Und mit dem Fahrrad fahren ist ja auch nicht der Weltuntergang. Schadet zudem überhaupt nicht.

Antwort
von frodobeutlin100, 28

Frag doch Deine Mutter schließlich hat sie Dich angemeldet .. das hin und zurück muss man selbst klären ...

entweder du suchst Dir eine Mitfahrgelegenheit (du könntest z.B. im Reistall fragen, ob jemand aus der lgeichen Richtung kommmt und Dich mitnehmen kann) oder Du musst mit dem Fahrrad oder Öffis fahren ....

Antwort
von GuckLuck, 40

Sowas müsste dir eig klar sein bevor du dich bzw deine Mutter dich anmeldet.

Vlt gibt es ja einen Bus?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community