Wie mit unerträglichem Dozenten umgehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich war mal in einer Weiterbildung, in der wir einen Lehrer in Kommunikation hatten, der uns (alles Leute ab 30 Jahren aufwärts) behandelte wie Kleinkinder. Den haben wir erfolgreich geext, indem wir den Unterricht bei ihm verweigerten. Wir (ich habe damit angefangen) setzen uns einfach in den Flur, also waren nicht mehr im Klassenzimmer. Nach ca. 2 Wochen war er weg.

Ob das ein Weg für Euch sein könnte, weiß ich nicht. Aber ich denke, einen Versuch ist es wert.

Man muss sich nicht alles gefallen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!
Du wirst im Leben immer mal wieder mit solchen Leuten zu tun haben. Versuche eine professionelle Distanz aufzubauen und sieh ihn als Dienstleister an, der dir was beibringen soll. Ihn wirst du nicht ändern. Und Dekan heißt vielleicht, dass seine Kollegen froh sind, dass sie die Mehrarbeit nicht machen müssen. Irgendeiner muss es machen und es bringt nichts als Aufwand ein. Versuche den Typen als Übung für das Leben zu nehmen: filtere das was von ihm kommt und lass nur die sachlichen Dinge durch.
Es ist schwer. Aufgeben und woanders weitermachen bleibt als finaler Ausweg. Probier, ob du es schaffst. Als Student ist der Einfluss, selbst in einer größeren Gruppe zu gering. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele Möglichkeiten, mit solchen Menschen umzugehen. Du wirst sie nicht ändern. Also sorge für dich: Bleib bei dir. Wie das gelingen kann, dazu kannst du einiges hier lernen:

Das kleine Übungsheft: Umgang mit schwierigen Zeitgenossen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung