Frage von Fgssss, 61

Wie mit respektlosen Zwischenrufern umgehen?

Da ist so jemand in einem Seminar, der ganz genau zu wissen glaubt, wie etwas zu sein hat. Du stellst eine Frage an den Dozenten, doch statt ihn zu Wort kommen zu lassen, fällt diese Person ihm ins Wort und muß dir erstmal ungefragt mitteilen, wie dumm doch dein Beispiel oder deine Frage sei, um sie anschließend falsch zu beantworten. Sie beantwortet sie falsch, weil sie die Nuancen nicht verstanden hat, die sie verstanden hätte, hätte sie zugehört.

Aber für sie ist es völlig in Ordnung, mir mitzuteilen, warum ich dumm sei und warum ich falsch liege und überhaupt auf dieser Erde sei.

Wunderbar garniert von "Du weißt schon, daß..."

Ich bin immer freundlich, weil ich glaube, daß das was sie tun nicht angebracht sei und der Leiter des Ganzen das schon richten würde, doch er tut gar nichts.

WENN ICH DANN ABER ihr ins Wort falle und ihr mitteile, daß ihr Beitrag mir völlig gleich ist und ich sie niemals fragen würde, dann tun diese Deppen im Raum alle so erstaunt im Sinne von "was hat er denn, sie hat doch ganz - und dann kommt immer wieder dieses beschissene Wort - NORMAL geantwortet".

Und sie labert beim nächsten Mal wieder völlig gleichgültig rein.

Wie mit solchen respektlosen Zwischenrufern umgehen?

PS: Muß nicht respektvoll oder freundlich sein - ist die Person ja auch nicht - muß nur wirken, sie daran hindern, es zu wiederholen; ich frage deshalb, weil sonst immer von Beziehungsebenen gelabert wird und so einem Sch3iß.

Antwort
von FeeGoToCof, 23

Ich würde beim nächsten Mal laut rufen:

"XY, wärest Du bitte so freundlich, und würdest Herr/Frau Dozenten-/tin Z in ihren Ausführungen nicht weiter stören?! Bitteschön - Dankeschön!"

Das würde ich JEDES Mal machen und auf keinen Einwurf ihrerseits auch nur ansatzweise antworten. Das gilt auch für die Menge des Restvolkes unter den Studenten.

Antwort
von Hayns, 25

...einfach wortlos ignorieren und dem Dozenten noch einmal die selbe Frage stellen.


Antwort
von grubenschmalz, 33

Höflich aber bestimmt antworten "Lass mich bitte ausreden - ich habe nicht dich gefragt, sondern ich möchte das von Frau/Herr XYZ wissen" 


Warum du aber auf einen - evtl. gut gemeinten- Zwischenruf gleich eskalierst ("Dein Beitrag ist mir egal - ich würde dich nie fragen") ist mir schleierhaft und du darfst dich dann nicht wundern, wenn du dann erstaunte Reaktionen erntest. 

Kommentar von Fgssss ,

Schade, dein erster Kommentar ist viel besser als dein zweiter.

Kommentar von grubenschmalz ,

Warum? Weil der zweite Absatz dir nicht passt?

Kommentar von Hayns ,

Beide Kommentare von ´grubenschmalz´ sind völlig OK. Den zweiten hatte ich sofort auch im Kopf, wollte aber nicht darauf eingehen.

Kommentar von Fgssss ,

Der erste Kommentar ist viel besser als der Zweiter. Mir ist es egal, ob du es anders siehst, sonst hätte ich dich gefragt.

Antwort
von PeterKremsner, 23

Frag sie doch einfach mal ob sie nicht das Seminar halten wolle, oder ob sie ein besseres Beispiel auf lager hat.

Antwort
von dielauraweber,

ignoriere sie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten