Frage von Penelopia, 80

Wie mit meiner gesteigerten Streitlust (In Beziehung) umgehen?

Hallo Community!

Ich habe meine Streitlust immer geleugnet. Aber heute habe ich sie selbst bemerkt. Ich sprach meinen Freund letztens aus heiterem Himmel ziemlich zickig auf ein Thema an, welches in unserer Beziehung niemals von Bedeutung war; und machte ein kleines Drama draus.

Er behauptet ich würde ständig Streit anzetteln, so, als ob es eine Sucht wäre. Und womöglich hat er Recht. Beim Streiten fühle ich eine Energie und Spannung die es in unserer sonst sehr wundervollen, harmonischen Beziehung nicht gibt!

Er wünscht sich einen friedlichen Alltag ohne Streit und Dispute. Ich eigentlich auch. Jedenfalls will ich unsere eigentlich tolle Beziehung nicht gefährden. Jedoch muss ich zugeben, dass mir diese "unnötigen" Streitgespräche irgendwie gefallen. Ich fühle mich dann sehr lebendig... Kann man das verstehen oder bin ich irre??

Mein Freund meinte, dass es womöglich irgendwann zu einer Trennung kommen könnte, wenn ich weiterhin wöchentlich für einen Streit sorgen würde... Wobei ich finde, dass es sehr übertreibt. So oft tu ich das nun auch wieder nicht.

Ich bange um unsere eigentlich sehr reife, harmonische Beziehung. Kennt ihr solche Charakterzüge und wisst ihr wie man in einer Beziehung damit umgehen kann? Kann man sich die Streitlust irgendwie abtrainieren?

Die Streitlust betrifft auch eig. nur meinen Freund und meinen Bruder.

Danke für euren Rat! Penelopia

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kasumix, 35

Es ist einfach dein Temperament und dem kann man sich nicht entziehen...jedenfalls nicht auf Dauer. Wenn würdest du nicht mehr du sein und dich selbst verleugnen...Und dadurch würde es auch irgendwann kaputt gehen.

Klar, man kann lernen konstruktiver zu streiten, es gibt so viele Ansätze und Techniken... Dennoch, nehmt euch wie ihr seid... Irgendwann schätzt man genau das nämlich besonders,, wenn man es nicht mehr hat...

Kommentar von Penelopia ,

Das hast du wirklich schön gesagt. :) Danke sehr. Ich sollte versuchen mich manchmal zurückzunehmen und gleichzeitig akzeptieren, dass es zu meinem Charakter gehört.

Kommentar von Kasumix ,

Kenn ich alles ;)

Manchmal ist es wirklich erschreckend, wenn einem der Tonfall bewusst wird, wie es außen ankommen muss... Weil man es nicht so extrem meinte oder eben doch, aber das ja seinen “Grund“ hat ^^

Es hilft immer, wenn man sich im Internet mal durchliest, wie Männer wirklich kommunizieren...was bei denen so ankommt, was sie können und nicht verstehen....das drängt dann an und an die Wut etwas zurück ;D

Kommentar von Penelopia ,

Haha ich könnte mich mal wirklich über die Kommunikation von Männern informieren. Wobei mein Partner und ich ziemlich ähnlich ticken... also meistens. xD 

Antwort
von KimieRaili, 33

Wenn du wütend wirst dann hab "wütigen" Sex aber mach ihn nicht wegen irgendwas unnötigem zur Schnecke. ;)

Ich meine: Willst du streiten bis er dich verlässt? Dich würde es doch sicher auch stören wenn er die ganze Zeit schreit oder motzt ohne dass du was tatsächlich schlimmes gemacht hast. Ich denke es verletzt ihn schon wenn du immer streit anfängst.

Kommentar von Penelopia ,

Weder schreie noch motze ich. Ich rede dann leider sehr zickig und werde vielleicht auch etwas lauter. Ich sollte das wirklich lassen.

Kommentar von KimieRaili ,

Naja.. der falsche Ton ist genauso schlimm wie jemanden anbrüllen. :/ Kann es sein dass du über die Woche (zu) wenig Bewegung hast? Ich selbst werde oft zickig und etwas agressiv wenn ich zu viel faulenze weil ich die Power nirgends ablassen kann.

Kommentar von Penelopia ,

Ja das stimmt sogar. ich bewege mich in letzter Zeit wirklich wenig. ^^

Antwort
von konstanze85, 36

Im grunde nicht. Es kommt eben nicht jeder mit einer harmonischen beziehung zurecht.

Es gibt menschen die sich nur richtig geliebt fühlen wenn sie streiten

Wurde dir vielleicht zuhause so vorgelebt dieses dramatische.

Kommentar von Penelopia ,

Ja das ist wahr, zu Hause hat man seine Liebe erst nach einem heftigen Streit gezeigt... 

Kommentar von konstanze85 ,

Da hast du es ja schon. Du streitest mit ihm wegen der versöhnung. Die harmonische, gleichmäßige liebe "reicht" dir quasi nicht.

Du kannst versuchen dem mal richtig auf den grund zu gehen, vielleicht mit verhaltensänderungstherapie, denj die alarmglocken hat er schon geläutet mit "das kann bald zur trennung führen, wenn du nicht aufhörst".

Denn er scheint es harmonisch zu wollen und zu können.

Kommentar von Penelopia ,

Ja das kann er. Er ist ein sehr friedvoller Mensch. ich ja auch, nur manchmal will ich eben etwas "anderes". Ich denke eine Therapie ist für meinen Fall ziemlich übertrieben aber ich sollte ihm mal deine These weiterleiten, in der du sagst, dass mir die gleichmäßige Liebe einfach nicht reicht. Danke sehr!

Kommentar von konstanze85 ,

Naja was heißt übertrieben, du musst dich da umkonditionieren, denn so kannst du ja nie eine harmonische beziehung führen, wenn du regelmäßig streit anzettelst/streitlustig bist. Dir ist harmonie zu langweilig, damit kommt er nicht klar und es ändert sich auch nichts wenn du ihm das erklärst. Erwartest du dann veeständnis dafür und dass er es übee sich ergehen läßt? Das kann nicht lange gutgehen.

Alles gute jedenfalls

Kommentar von Penelopia ,

Danke sehr. Ich erwarte es nicht von ihm, aber ich erhoffe es.

Kommentar von konstanze85 ,

Geile taktik. Statt an sich zu arbeiten, wenn man fehlverhalten an sich bemerkt, wird erhofft, dass der partner es einfach über sich ergehen läßt, obwohl er damit unglücklich ist.

Na dann viel erfolg

Kommentar von Penelopia ,

Ziemlich gemein das als ein Fehlverhalten abzustempeln. Du weißt gar nichts über mein Leben und urteilst trotzdem schnell. Außerdem meinte ich bloß, dass ich mir erhoffe, dass er es für den Moment erträgt. Was er auch sicher tun wird, so wie ich ihn kenne. Und mit der Zeit werde ich lernen mein Verlangen nach Streit in den Hintergrund zu rücken. Geile Taktik, nicht wahr?!

Kommentar von konstanze85 ,

Das ist immer die pauschalaussage von allen hier, die erst fremde im netz wegen ihrer privaten probleme befragen, aber dann, wenn ihnen die antworten nicht passen, sagen "du kennst mich gar nicht".

Ich muss nur wissen, was du schriebst, du bist streitlustig und hast einwn partner, der harmoniebedürftig ist und schon so weit ist, dass er mit trenjung drohte, wenn sich das nicht ändert.

Und fehlverhalten ist streitlustigkeit definitiv und nicht "temeprament", wie es manche gern verschönert umschreiben, da man gezielt einen anderen menschen stresst und womöglich verletzt, um sich selbst besser zu fühlen.

Wenn du das abstellst, ist es ja gut...für ihn und letztlich auch für euch.

So, mehr kann ich dazu nicht sagen, wiederhole mich eh schon.

Viel glück und arbeite an dir!

Antwort
von MrsHoneyyy, 17

Hallo, ich verstehe dich total.. Ich bin irgendwie auch eine streitsüchtige Person... bei mir ist es nunmal so, dass ich mich mit meinem Freund seit Wochen streiten.. Aber das JEDEN TAG ! Bei mir ist es nunmal so, dass ich irgendwie voll das schöne Gefühl kriege, geliebt zu werden auf dieser Art und Weise. Ich sehe wie sehr er sich kümmert und wie lieb er wird, er ist immer bei mir angekommen und hat sich entschuldigt.. 

Nun.. wie sieht es denn bei euch aus? Wer entschuldigt sich bei wem als erstes? :D vllt... fühlst du dich auch sehr geliebt wenn du so süchtig danach bist :P negatives kann es eher weniger sein, sonst würdest du es nicht mögen :-P 

Kommentar von Penelopia ,

Eigentlich entschuldigen wir beide uns immer. Wir haben uns jetzt drauf geeinigt, dass er mich in den Arm nimmt, sobald ich anfange zu zicken. ^^

Antwort
von Inquisitivus, 26

Hey :)

Ganz klassisches Thema...

Wenn Du dich so lebendig fühlst, wie wärs mit Versöhnungssex, statt rumzuschreien einfach mal rumknutschen, die Energie in Sexualtrieb umwandeln?

Ja, das kann man trainieren :)

Kommentar von Penelopia ,

Tatsächlich hat er es angeboten. Aber es erschien mir irgendwie falsch... hätte ich es tun sollen? :D

Kommentar von Inquisitivus ,

Hättest Du... ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community