Frage von dustinfrischer, 79

Wie mit kleinen ausländischen Kindern umgehen die einen einfach ansprechen?

Hey, liebe Community. In letzter Zeit wenn ich so an der Bushalte rumstehe kommen öfter mal ein paar ausländische Kinder zu mir und fragen mich relativ harmlose Sachen wie z.b ob ich Black Ops 3 (Videospiel) spiele oder ähnliches. Aber dann gibt es auch noch die die einen richtig "anmucken" also z.b "guck nicht so du hur....ohn" oder ähnliches. Meistens reagier ich nicht drauf außer wenn sie näher kommen und es klar wird dass sie mich meinen. Einmal bin ich richtig ausgerastet und hab zu ihm gesagt dass er sich verpissen soll bevor der Krankenwagen kommen musst, jedoch meinte ich dass nicht wirklich so also ich hätte ihn natürlich nicht geschlagen oder so. Nur was soll ich groß in solchen Situtationen machen wenn weit und breit keine Eltern zu sehen sind.

Gruß Dustin Frischer :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andracus, 45

wenn dich Kinder blöd anmachen, musst du doch nicht da drauf reagieren. Wenn sie nett was fragen wollen sie vielleicht einfach nur Kontakte knüpfen? Oder was weiß ich. Aber tut ja nich weh darüber Auskunft zu geben was man daheim so zockt. Wenn die ungemütlich werden gehst du halt auf Abstand. Aggressiv werden ist sicher nicht die diplomatischste Art.

Kommentar von dustinfrischer ,

Ich mache ja meistens nichts. Nur einmal hab ich alles raus gelassen (Krankenwagen angedroht) an einen 13/15 Jährigen der sich auch locker hätte wehren können. Auf normale Fragen antworte ich ja auch gerne ich meine ich hab wenn ich auf den Bus warte eh nichts vor also ^^. Aber wenn man dann als zitat "Weissbrot,Hur..ohn," beschimpft wird oder sogar angespuckt wird geht das für mich zu weit.

LG

Kommentar von Andracus ,

Naja tatsächlich mit Körperverletzung zu drohen kann halt rein theoretisch strafrechtlich verfolgt werden....unwahrscheinlich in dem Fall, ich sag mal nur.

Antwort
von BerlinEastside, 19

Nur was soll ich groß in solchen Situtationen machen wenn weit und breit keine Eltern zu sehen sind.

Na ja ehrlich gesagt, so wie du die Kinder beschreibst, kannst du froh sein, wenn du die Eltern nicht kennen lernst. :-D

Aber mal ehrlich...so etwas ist doch normal...Bei mir laufen 12 jährige mit Messer durch die Gegend und drohen dich abzustechen. Und egal wie du reagierst, es ist falsch.

Wenn du es ignorierst, denken sie du bist ein Opfer und es wird schlimmer. Gibst du ne gepfefferte Antwort, fühlen sie sich herausgefordert, und es wird schlimmer.

Ziehst du einen verbotenen Teleskopschlagstock, und sagst: "Komm her kleiner, ich mach dich noch nen Kopf kürzer"!, machst du dich strafbar.

Egal was du tust...es ist verkehrt..... Muss halt jeder selbst entscheiden, was er tut, und wie er reagieren will, und was er bereit ist, an Konsequenzen zu tragen.



Kommentar von dustinfrischer ,

Ein Kollege von mir meint man solle sich einfach mit jedem anfreunden, also egal wie alt. Er fragt diese Kinder immer so Sachen wie "Was machst du hier so, wie alt bist du, wo kommst du her usw" bei den meisten ist das auch wirksam denn dann sehen sie einen als kleines "vorbild" weil welches Kind freut sich nicht drüber wenn es sozusagen "erwachsene" Freunde hat. Ich hab damals immer so getan als wenn ich ältere Freunde habe ^^ aber ich halte von der Idee nichts wenn man mich vorher beschimpft oder gar anspuckt.

LG

Antwort
von xpaul276x, 30

Also ignorieren ist bei der heutigen Jugend leider keine Alternative, ich würde ihn dumm anmachen und auch nicht aufhören wenn er aufhört damit er sich nicht mehr mit dir anlegt.
Was ich früher immer gemacht habe als ich von solchen Kleinkindern angemacht wurde, war ein mal ganz schnell auf sie zugehen, dann verkrümeln sich solche immer schnell. LG Paul

Antwort
von aurora13, 39

Sorry, die meisten werden meine Meinung bestimmt nicht unterschreiben...

Aber ich finde Du machst das schon ganz richtig. Ganz ehrlich? Als wir klein waren haben uns die "Großen" tatsächlich mal geschubst oder gar in einen Mülleimer gesteckt wenn wir zu frech waren...wir hatten Respekt vor ihnen. Wenn sie diesen Respekt nicht von Haus aus mitbringen, sollten sie ihn lernen...da Du sie ja nicht tatsächlich haust...ist das denke ich in Ordnung wenn sie etwas Angst vor Dir haben ^^

Kommentar von Rocker73 ,

Beleidigung und Gewaltandrohung ist ein Straftatbestand, nur so nebenbei erwähnt.

Mag sein das wir früher Respekt vor Großen hatten, aber da kann man nicht verallgemeinern, es gab immer solche Leute und es wird immer solche Kiddies geben!

Kommentar von aurora13 ,

Ist mir bewusst...dennoch steht dann Aussage gegen Aussage und er hätte gute Chancen, dass da nichts passiert ;) Ich weiß nicht woher Du kommst, aber bei uns hat das solche Ausmaße genommen, dass letztens an einer Bahnstation ein Kind von außen in einen Zug spukte und versuchte Menschen zu treffen. Wenn so ein Verhalten lediglich ignoriert wird und keine Konsequenzen mit sich trägt...ja dann sehe ich schwarz ^^

Kommentar von apohl15 ,

Ganz ehrlich? Ich bin voll deiner Meinung. Die "kleinen" sind dermaßen ausverschämt geworden... Natürlich sind nicht alle so, aber viele. Wenn sie keinen Respekt haben, sollten sie ihn lernen. Zwar nicht mit Gewalt, aber seine Autorität könnte man ja gewissermaßen nutzen.

Antwort
von Rocker73, 36

Erwachsen sein und die Situation wie ein Erwachsener regeln.

Das bedeutet? Ignorieren, ihn sagen, dass er dich in Ruhe lassen soll oder dich woanders hinstellen!

LG

Kommentar von dustinfrischer ,

Ich bin jedoch nicht erwachsen. Und ich werde mich nicht woanders hinstellen nur damit dass Kind dann weiß dass ich ihm "entfliehen" möchte. Und sagen dass er mich in ruhe lassen soll funktioniert meistens auch nicht.

Gruß Dustin

Kommentar von Rocker73 ,

Musst du erwachsen sein um dich so zu verhalten?

Durch das weggehen zeigst du keine Flucht, sondern zeigst ihm die kalte Schulter, das du dich nicht interessierst für seine lächerlichen Beleidigungen.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten