Frage von DasMuss, 87

Wie mit fremden Menschen worüber ins Gespräch kommen?

Hallo. Ich möchte meine extreme Schüchternheit in überwinden und dazu muss ich immer wieder den Kontakt zu Menschen aufsuchen, dann soll die Schüchternheit geringer werden.

DIe Frage ist, wie soll ich bloß mit Fremden Menschen auf der Straße oder sonstwo ins Gespräch kommen und worüber reden? Ich könnte höchstens fremde Leute grüßen,aber wie gehts dann weiter?

Hat jemand ne Idee, wie ich viele Gelegenheiten mit Menschenkontakt kreieren könnte?

LG

Antwort
von safur, 38

hi hi :-) Lustige Aufgabe. Mich quatschen auch oft Menschen an und erzählen mir wirklich viele Dinge, die ich gar nicht hören möchte.

Zu deiner Übung: Bist du Frau/Mann?
Einfaches Beispiel. Eine Frau läuft da mit einer total super tollen Handtasche.
Du sagst einfach "Wow - die ist ja heiß - genau so eine hat meine Schwester auch!"
Du gehst zum Bäcker und sagst.... "hmm.... dieser Geruch hier.... einfach traumhaft"

Du gehst in die Tanke "Grinst.....Ach ihr habt es immer so schön kühl hier"

Du siehst jmd mit Essen in der Hand und sagst "Guten Appetit"

Denk garnicht dran dich zu unterhalten. Es geht nur darum einen Satz in den Raum zu werfen. Die Leute reagieren dann schon.. oder halt nicht. Es gibt auch "komische" Menschen die ständig vor sich hinerzählen. Die wollen halt auch Aufmerksamkeit.

Kommentar von DasMuss ,

Bin ein Mann..

Ja, klingt gu,was du da schreibst..mal sehn ob ich mich überwinden kann..Wen ich so zu Hause vorm PC sitze, kann ichs mir immer gut vorstellen, aber in der Situation dann fehlt mir häufig der Mumm..aber deshab will ich ja dran arbeiten..

Kommentar von safur ,

Du musst dir bewusst machen... keinen Kopf zu machen. Du "musst" versuchen das einfach locker zu sehen. Ich möchte das Wort "musst" vermeiden.

Du kannst auch ältere Leute am See anquatschen. Lauf da vorbei und da sitzen zwei ältere Leute. Sag "Wow.... das ist ja traumhaft hier"

Oder sag etwas nettes. Jemand kauft Blumen...und du sagst einfach nur "die sehen ja super aus". Sowas reicht schon.

Ist auch total egal... ob das bescheuert ist.
Da kommt dann ggf. sowas wie "Junger Herr! Da haben sie aber recht!"

Das größte Problem ist wirklich die Angst vor der Reaktion. Die ist allerdings meist gar nicht so groß, weil wir selbst mit uns beschäftigt sind.

Hat dich schon mal jemand so angesprochen? Wie hast du reagiert?

Bei Frauen helfen oft so Beispiele mit Vergleichen. (Handtasche - Schwester)
Ist egal .. ob du eine Schwester hast.

Bei Männern klappt das grundsätzlich auch. Das mag nun leicht klischeehaft klingen und sowas würde ich auch nie sagen.

Nehmen wir an du bist bei einer Baustelle und da ist ein mega Bagger. Viele Männer gucken doch da usw.

Stell dich einfach wie bekloppt hin.

Boah der Hammer! Siehst du das! Wie das Ding sich da reinfrisst.
Damit erwischt du bestimmt zig "Männer" die dann auch etwas sagen usw. (je nach Bildungsschicht / Begeisterung)

Einkaufen! :-) Du shoppst und suchst ein neues Hemd. Neben dir ein Paar so 30-40. Er probiert an...sie findet es nicht so gut.
Stell dich hin! Na ja ich finde das steht IHNEN auch nicht so, wie wäre es mit blau? Oder so ähnlich..

Kommentar von DasMuss ,

Dake für die ausführlichen Tipps, ich werds mal versuchen, auszuprobieren 

:)

Ich kann übrigens keine fremden Leute einfach so anlächeln, wirke immer sehr ernst.Hast du da vllt noch nen Tpp, es hinzukriegen?

Kommentar von safur ,

Du musst nicht lächeln, das könnte "doof" rüberkommen.
Sei ruhig ernst. Du hast hier immerhin etwas 100% wichtiges zu sagen :-)

Denk dir noch eine belanglose Antwort aus, wenn es mal nicht so klappt. :-)

Sowas wie "aber sowas von!"
"Ja genau da haben sie recht!"
"Das stimmt wohl"
"so habe ich das noch nicht gesehen!"

Damit gibst du dem Gegenüber gleich wieder recht und die Person ist happy :)
Bei einer Frau kannst du auch sagen "tut mir leid, ist mir so rausgerutscht" oder "ohh .. ich wollte ihnen nicht zu nahe treten"
"ist mir gleich aufgefallen!" ..

hi hi :) Keine Ahnung, kommt auf die Situation an.

Antwort
von drachentempel, 52

Es erleichtert es ungemein, wenn du dir irgend ein auffälliges Accessoire anschaffst, das erleichtert es den anderen ungemein ins Gespräch einzusteigen.

Insbesondere bieten sich für diese Gelegenheit alle Dinge an, die auffällig und schrottig aussehen. Vielleicht ein roter Hut mit Feder, rosa Stiefel oder eine bunte große Plastikuhr. Das nennt man Peacocking.

Ob du das Selbstbewusstein hast, diese Gegenstände auch zu tragen, weiß ich nicht. Aus eigener Erfahrungen solltest du nicht mehr als 3 verschiedene Gegenstände kombinieren.

Kommentar von JustNature ,

Keine gute Idee. Wer will schon von einem Spinner auf der Straße erklärt bekommen, warum er einen roten Hut trägt. Ich würde sofort sagen, "verschwinde, Du Ar..."

Kommentar von DasMuss ,

Aber wieso  man jemanden als Ar... bezeichnen muss, nur weil er ne roten Hut trägt, das will mir nicht so recht in den Kopf...!?

Kommentar von drachentempel ,

Wieso ist jemand Spinner, weil er einen roten Hut trägt ? Ehrlich gesagt, denke ich einfach, dass du jemand bist, dem das Selbstbewusstsein für so etwas eben fehlt.

Kommentar von JustNature ,

Solche weltfremden Unsinnskommentare hier. Es ist alles andere als üblich, in einer normalen Stadtumgebung einen Fußgänger anzuhalten und ihm zu erklären: Hallo, Sie, wissen sie eigentlich, warum ich eine rote Feder auf dem Kopf trage? Wohl 80% der Passanten würden grantig sagen "laß Deinen Quatsch, Du Clown" und weitergehen. Mit "Selbstbewußtsein" hat das null zu tun. Belästigung = Belästigung.

Kommentar von drachentempel ,

Und ich sage dir, dass es 80 % der Menschen interessiert, wieso jemand in einer normalen Stadtumgebung eine rote Feder am Kopf trägt.

Kommentar von JustNature ,

Weiterer Unsinn von "drachentempel". Den Rat, sich als Spaßvogel zu blamieren einem Jungen zu geben, der "extrem schüchtern" ist, ist richtig verblendet. Ein Schüchterner braucht Erfolgserlebnisse und kein Auslachen.

Kommentar von drachentempel ,

Auslachen ist eine Frage der Perspektive. Es gibt keinen Misserfolg sondern nur Feedback und 90 % der Menschen sind freundlicher und netter als du denkst.

Kommentar von DasMuss ,

Ich bin kein Junge,sondern ein Mann mit 25+ ..

Antwort
von JustNature, 50

Fremde Leute grüßen ist eine schlechte Idee. Die meisten fühlen sich damit verunsichert bzw. belästigt.

Eine gute Übung ist dagegen, andere nach dem Weg zu fragen.

Man kann auch in größeren Märkten Verkaufsgespräche führen. Z.B. bei OBI - und dann mit einer Ausrede "noch nicht" kaufen (muss erst ausmessen...).


Kommentar von DasMuss ,

Haha..also jeden tag 3 Personen nach dem Weg fragen? :D

Kommentar von JustNature ,

Klar, das bringt viel.

Kommentar von DasMuss ,

Schon selbst  gemacht?Sprichst du quasi aus eigener Erfahrung?

Kommentar von DasMuss ,

Das mit dem Markt ist ne gute Idee,auch wenn man leicht moralisch verwerflich das Personal für die eigenen Zwecke missbraucht, aber sei es drum..

Kommentar von safur ,

Ich finde es grundsätzlich keine schlechte Idee, allerdings spielt da Charme wohl auch eine Rolle. Ich denke mal da gerät man als "Anfänger" schnell ins Abseits und wird stehengelassen. Servicewüste Deutschland.

Bzw. kommt sich die Verkäuferin / Verkäufer schnell verarscht vor. Fände ich jetzt für so eine Übung dann ... moralisch auch wieder nicht so ganz ok :-)

Nur meine pers. Meinung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten