Frage von Myamara, 4

Wie mit einem manipulativen Chef umgehen?

Hallo,

mein Chef im Minijob geht mir zunehmend auf die Nerven. Statt mich einfach in Ruhe meine Arbeit machen zu lassen, versucht er, mir in Gesprächen seine Meinung aufzudrängen. Schade, dass ich nicht gläubig sei, wie gut, dass ich keine Kinder habe (die jungen Leute heutzutage sind alle faul), etc.

Er hetzt gegen andere Mitarbeiter immer mit dem Zusatz: "Wie gut, dass Sie nicht nur Männer im Kopf haben" (dabei weiß er so gut wie nichts über mein Privatleben). Oder er beschwert sich über eine Mitarbeiterin, die sich in der Probezeit eine Woche hat krankschreiben lassen und meint dann: "Sie würden sich vielleicht einen Tag krankschreiben lassen."

Vor ein paar Tagen wollte er mich gegen eine Kollegin aufstacheln. Er sagte, ich solle ihr auch mal blöd kommen, da sie mich doch auch schon mal frech angesprochen habe. Ich antwortete nicht und er hakte nach mit "Oder etwa nicht?" Ich bejahte das, und anscheinend hat er das der betreffenden Kollegin mitgeteilt, da sie mich gestern richtig giftig ansah.

Genauso habe ich schon auf Fragen von ihm geantwortet, wo ich am liebsten gar nichts gesagt hätte. Auch stellt er sich gern als das ständige Opfer hin und erwartet Mitgefühl.

Ich habe das Gefühl, dass er ganz oft mein Denken und Handeln beeinflussen möchte. Anscheinend stärkt das sein Machtgefühl.

Wie kann ich mich da diplomatisch abgrenzen?

LG Myamara

Antwort
von safur, 4

In dem du dich nicht weiter darauf einlässt :-)
"Hmm!" "Wenn sie meinen!" .. "Ach so ist das.." .. "Ah ja!" ..

Finde das nicht besonders schwer :)

Im Zweifel sagst du mal "Pff - OK!" Ich würde mir da nix ans Bein binden.

Kommentar von safur ,

Na ja ich find den Chef schon mal Sch.. aber egal.
Hör auch auf andere Leute auszuspielen.

Sag einfach "Wenn Sie meinen?" "Ach echt?" .. usw :-) auf sowas lässt man sich nicht ein.

Wenn er dich da so dämlich fragt "hat mich mal frech angesprochen?" - was ein normaler Chef nicht tun würde - dann sagst "Ach echt? Warum denn?"

Zeig zwar oberflächlich Interesse und that's it!

Kommentar von Myamara ,

Danke für deine Antwort.

Ich finde den Chef auch total hinterhältig. Es tut mir auch leid, dass ich mich überhaupt darauf eingelassen und ihm gesagt habe, dass die betreffende Kollegin mir tatsächlich schon mal blöd gekommen ist.
Ihm macht es Spaß, andere schlecht zu machen und Mitarbeiter gegeneinander auszuspielen.

Ich werde in Zukunft wohl besser nur oberflächlich auf seine Sprüche reagieren.

Kommentar von safur ,

Genau - das ist nämlich sein Job :-)

Ich möchte mal sehr klar sprechen.
Du führst keinen Bereich und kein Team!

Deine Aufgabe ist es dich normal äußern zu dürfen, deine Arbeit zu erfüllen und ggf. um Hilfe zu bitten. Alles andere ist die Aufgabe deiner Führungskraft, die hier wohl nicht so wirklich tauglich ist.

Vermisch es nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten