Frage von Raabt, 64

Wie mit der Vergangenheit abschließen?

Peinliche Situation . Komische situation. Die schwirren uns im kopf herum. Und verunsichern uns Nagen an unser selbstbewusstsein. Machen uns ein schlechtes gewissen.

Antwort
von 2012infrage, 39

Ist jetzt etwas wust, Dein Text. Die Vergangenheit existiert nicht (mehr). Nur noch in Deinem Kopf. Die Vergangenheit und die Zukunft, beides sind nur Gedanken im Kopf. Nur die Gegenwart ist. Und schon wieder vorbei. Gedanken haben eine große Macht, sie schubsen uns hier- und dorthin. Sie sind hartnäckig und äusserst stur. Und ihnen folgen die Gefühle, sie lassen uns weinen und lachen. Gedanken kann man nicht steuern, man kann sie nur überprüfen. Eine Methode dazu ist "The Work" von Byron Katie. Schau mal bei Amazon in die Rezensionen, vielleicht ist das was für Dich.

Liebe Grüße und ein frohes 2016!

Antwort
von Findus1209, 26

Ich denke man muss sich immerwieder einreden, dass es vorbei ist und man nichts mehr ändern kann.

Antwort
von HannesRe, 21

Einfach mit jemandem drüber reden, wenn einem was ein schlechtes Gewissen macht. Auch wenns nur am Rande ist, das hilft und das Gewissen ist meist einfach weg.

Antwort
von Trabbifrager, 27

Wie du die Vergangenheit abschließt? Nimm ein Schlüssel...

Antwort
von AlexLGMGM, 17

Jeder Mensch hat sachen in seiner Vergangenheit getan auf die er nicht stoz ist/sein kann. Wichtig ist es sich davon nicht kaputt zu machen,mann muss sich einfach im klaren sein das diese fehler die du mal gemacht hast zu deiener Person gehören,aber mann sollte sich auf keiene fall sich davon unterkriegen lassen

Antwort
von egla666, 29

Die Vergangenheit existierte somit ist sie schon abgeschlossen also ergibt die Frage keinen Sinn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community