Wie mischt sich die Kirche ein, wenn ein Unternehmen Massenentlassung vornimmt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wäre mir auch neu. Das einzige was ich mir vorstellen kann ist, dass die Kirche den Entlassenen Mitarbeitern als Seelsorge dient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich bin froh darüber, wenn sich die (christliche) Kirchen über ihre Repräsentanten in sozialpolitische Themen einmischen. 

Zwar sind Kirche und Staat in Deutschland getrennt, aber als Lobbyistin für die Armen in unserem Land und als Kämpferin für mehr soziale Gerechtigkeit hat sie auch ihre Aufgaben gemäß dem christlichen Menschenbild wahrzunehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die römisch-katholische Kirche mischt sich überhaupt nicht ein. Schließlich kann sie mit der Caritas dann das Image der pädophilen Priester aufpolieren.

Die evangelische Kirche verkündet eher lautstark ihre Meinung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie mischt sich nicht ein. Sagt aber vielleicht mal was dazu. (war bei Quelle mal so). Mehr aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Die Kirche" - wann spricht sich mal herum, daß es "die Kirche" nicht gibt? Es gibt mehr als eine Konfession, mehr als eine Großkirche, dazu einen Haufen kleine...

Wenn Du mit "die Kirche" die Christenheit nennst, dann schreib es auch so hin. Du findest uns nämlich nicht nur in "der Kirche", sondern auch bei den Gewerkschaften, wo wir uns für alle, die in Massen entlassen werden sollen, den A... aufreißen. *grummel* q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Kirche hat sich nicht einzumischen und sie hat auch nix damit zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kirchen entlassen selber .Warum sollten sie sich einmischen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung