Frage von mindesten, 661

Wie merkt man beim Auto fahren dass kein Öl mehr drin ist?

Ich habe ein kleines Problem... Ich habe vor 4/5 Monaten dass letzte mal den Ölfilter an meinem Audi 80 (B4, 2,0L) gewechselt und auch da dass letzte mal Öl nachgefüllt und seitdem nicht mehr nachgeschaut weil ich einfach tierisch viel um die Ohren habe und keine Zeit dafür hatte. Ich habe es vergessen. Jedenfalls bin ich seitdem auch sehr viel gefahren und es hat auch die ganze Zeit keine der Kontrolllampen oder so aufgeleuchtet, dass würde mir sofort auffallen. Also bin ich eben erst nach Hause gefahren und nach zirka 30 Kilometern habe ich gemerkt dass das Auto beim Anfahren kaum noch vom Fleck kommt und erst nach kurzer Zeit wieder normal beschleunigt, nachdem es so ruckelt. Dann, wenn ich hoch schalte, ist wieder dass gleiche, auch wenn ich auf gerader Strecke anfahre. Irgendwie finde ich dass schon komisch und ich habe gerade Angst dass der Motor platt ist weil kein Öl mehr drin ist...

Deswegen wollte ich fragen, wenn kein, oder nur wenig Öl drin ist, wie merkt man das? Bzw. was hat dass für Folgen wenn man mit wenig Öl fährt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 577

Hallo!

Mein Bruder hatte auch einen Audi 80 ---------> einen 1,8 Liter von Bj. 1989 mit erhöhtem Ölverbrauch. Er hat das Auto allgemein ziemlich stiefmütterlich behandelt & hielt es nur in Ausnahmefällen für nötig, die Motorhaube zu öffnen.. meistens erst nachdem der Audi 80 beim Fahren mehr oder weniger stark ruckelte & ziemlich heiser/brozzelig klang. Dann war der Ölstand stets sehr gering, es mussten mehrere Liter nachgefüllt werden --------> man merkte es dem Wagen klanglich & auch vom "Dampf" her an, dass kaum noch Öl drin war.

Technisch war das Auto ansonsten durchrepariert, der Vorbesitzer hat vor dem Verkauf an meinen Bruder viel Geld investiert, konnte aber dann aus Altersgründen kein Auto mehr fahren.

Die Öl-Kontrollleuchte funktionierte jedoch bei diesem Auto irgendwie nicht mehr (Kontaktprobleme).

Fehlendes Öl sorgt für einen Motorschaden ---------> Kolbenfresser, das wäre ein wirtschaftlicher Totalschaden beim alten Audi 80. Allerdings halte ich 5W30 bei einem so alten Auto für Geldschneiderei bzw. überzogen.. mein Bruder fuhr den Audi mit 10W40, das reichte auch aus. Mein Audi 100 C3 lief mit 15W40 & auch da gab es NIE irgendwelche Probleme.. ich habe den jahrelang ohne Schäden bewegt & auch der Nachbesitzer hatte noch Freude an dem Auto.

Ansonsten wünsche ich dir viel Freude mit dem Audi 80! Das sind bei normaler Pflege sehr dankbare Fahrzeuge.

Würde aber das Öl im Auge behalten.. ich schaue bei meinem Mercedes C180 jeden zweiten Tankvorgang nach dem Öl. Einfach zur Sicherheit, das ist es mir wert. So wenig Zeit kann man garnicht haben!

Antwort
von rosek, 530

an der leuchtenden ölkontrolllampe


folgen für zu wenig öl ?

motorschaden

Kommentar von mindesten ,

Hat ja nicht geleuchtet / Ja, ich weiß der Motor ist dann im NU Kaputt wenn kein Öl drin ist

Antwort
von Gluglu, 466

Das Problem liegt sicherlich nicht am Öl... die Verteilerkappe, wie es ein anderer User geschrieben hat, kann hier beispielsweise eine Ursache sein.

Zum Thema Öl: Wenn Du die Zündung einschaltest dann siehst Du üblicherweise mehrere Kontrolllampen; in jedem Fall "Batterie" weil bei stehendem Motor die Batterie nicht geladen wird... und "Öldruck" weil bei stehendem Motor kein Öldruck vorhanden ist. Diese beiden Kontrolllampen gehen zügig aus sobald der Motor anspringt. Speziell bei Öldruck solltest Du auch immer beim Einschalten der Zündung drauf achten, daß die Lampe brennt... so kannst Du ganz automatisch auch die richtige Funktion des Öldruckschalters prüfen!

Zum Thema Ölstand: Wenn Du es nicht übertreibst und das Auto "trittst" und "drehen lässt" hält der Motor das auch eine Zeit lang aus, wenn der Ölstand eine Ecke unter "Minimal" steht. Sicherlich ist es nicht gerade förderlich für den Motor aber deswegen frisst er sich nicht gleich! Achte halt zukünftig besser drauf denn das Argument "keine Zeit" ist halt etwas ungünstig weil wenn Dir das Auto dadurch kaputt geht hast Du erst richtig viel um die Ohren! Daher solltest Du in stressigen Zeiten darauf achten, daß es nicht ausfällt!

Mfg

Antwort
von Stefffan7, 432

Wenn du mit zu wenig Öl fährst läuft der Motor heiß und du hast nen Kolbenfresser... Überprüf doch einfach den Ölstand, das dauert maximal 5 Minuten.

Akut merkst du das wenn der Motor immer wärmer wird, dann ist es aber schon zu spät.

Kommentar von mindesten ,

Wie genau merkt man dass denn beim Fahrverhalten? Wie beschrieben?

Kommentar von ponyfliege ,

in der zeit, in der du jetzt hier rumdöddelst, hättest du den ölstand schon dreimal messen können.

nur mal als anregung.

Kommentar von mindesten ,

Ich messe mal eben nach.

Kommentar von ponyfliege ,

jute idee!!

Antwort
von ponyfliege, 351

die "symptome", die du beschreibst, können durchaus kurzzeitige "klemmer" sein.

als nächstes kommt dann der kapitale motorschaden. und beim b4 bedeutet das, dass dein auto dann tot ist. du kriegst vermutlich keine austauschmaschine mehr für die kiste.

"keine zeit" zum öl nachschauen... solltest du aber. dein leben kann von sowas abhängen. 

auch keine zeit gehabt, winterpneu aufziehen zu lassen? dann wirds aber zeit.

vor der fahrt in die werkstatt öl nachschauen - und was draufkippen vermutlich.

mit niedriger drehzahl im hohen gang in die werkstatt.

wintertaugliche pneu drauf - und wintertaugliches öl.

Kommentar von mindesten ,

Winterreifen sind drauf.. 

Kommentar von ponyfliege ,

aber rest des autos nicht winterfest gemacht?

für wieviel minusgrade taugt der frostschutz? winter-scheibenklar drauf?

und öl auch wintertauglich? auf dein mühlchen gehört im winter teilsynthetisches 5w30. KEIN vollsynthetik draufkippen. liter ersatzöl solltest du sowieso immer im kofferraum haben.

Kommentar von mindesten ,

und öl auch wintertauglich

Daran wird es wohl gelegen haben... wie würde man es denn im Extremfall merken dass man das falsche Öl drin hat für den Winter?

Kommentar von ponyfliege ,

wenn das auto stehenbleibt, weil der motor kaputt ist.

es geht nicht nur darum, dass überhaupt öl drin ist, sondern auch darum, dass es die richtige viskosität hat. das öl muss schnell nach dem anlassen überall hinkommen, aber darf nicht so dünnflüssig sein, dass der ölfilm abreisst. ein winteröl darf eine etwas höhere viskosität haben, als ein sommeröl, weil es dann auch bei tiefen temperaturen dünnflüssig genug ist, dierekt in der warmlaufphase den motor zu schützen.

Kommentar von mindesten ,

Ich habe mal eben nach dem Ölstand geschaut und es ist noch ok... kann mir nicht ausmalen was das jetzt für "Symptome" waren, bzw. weshalb... 

Kommentar von ponyfliege ,

fahr in die werkstatt. 

kolbenklemmer kannst du auch haben, wenn das öl übersäuert war. öl bleibt ja nicht öl. es reagiert mit den metallen und dem luftsauerstoff.

Kommentar von mindesten ,

Ach du Schreck, ja ich glaube ich muss wohl zur Werkstatt, es sei denn es waren nur solche Klemmer wie du es beschrieben hast

Kommentar von mindesten ,

Aber sollte ich bei einem Kolbenklemmer nicht besser zu Hause bleiben? Wie kommt ein Kolbenklemmer eigentlich zu Stande? Genug Öl ist ja drin, nur eben noch Sommeröl. Aber okay, es ist auch relativ warm draußen... 

Kommentar von franz48 ,

Sommeröl? Ich glaube, hier will dich einer veräppeln.....Hauptsache, das ist überhaupt Öl drin......auch mit 5W40  kann man im Winter fahren.

Antwort
von ArchEnema, 297

Das ist 'n Witz, oder?

Spätestens jetzt wirst du dich ja wohl aufraffen können mal den Ölmessstab rauszuziehen?! Dann weißt du nämlich, wieviel Öl noch drin ist.

Alle weiteren Fragen erübrigen sich eigentlich. Ja, mit nem Kolbenfresser kann durchaus die Karre stehen bleiben. Und nie wieder anfahren. Und ja, eigentlich sollte da vorher die Öldrucklampe leuchten. Aber hätte-hätte-Fahrradkette... Guck doch einfach nach!

Antwort
von bof02, 339

Für mich klingt das eher nach verteilerkappe , Zündkabel

Antwort
von Hegemon, 294

In der Zeit, in der Du hier den Text geschrieben hast, hättest Du auch locker nach dem Ölmeßstab sehen können. Wer einen Ölfilter wechseln kann, schaft das erst recht. Abgesehen davon hat der B4 eine Öl-Kontrolleuchte.

Schönes Auto übrigens. Hat mein Sohn auch. Zeitloses Design und vollverzinkte Karosserie. Mach's nicht kaputt. :-)

Kommentar von mindesten ,

Hab jetzt mal den Ölstand kontrolliert und es ist alles paletti

Antwort
von OragonYT, 338

Das müsste eigentlich eine Kontrollleuchte anzeigen bei wenig vorhandenem Öl

Kommentar von mindesten ,

War aber absolut nichts zu sehen.. 

Antwort
von Bommeldingen4, 291

Ach das ist ganz einfach, sobald das Öl alle ist, blinkt die Ölanzeige im Handschuhfach! Viele wissen garnichts davon und merken es dann immer erst zu spät, du gehörst jetzt nicht mehr dazu, glückwunsch!

Liebe Grüße,

deine Bommeldingen


Kommentar von mindesten ,

Es hat gar nichts geblinkt.

Kommentar von Bommeldingen4 ,

Hmm, vll ist die Lampe kaputt, kommt schonmal vor, ist aber mit höchstens 20 Euro günstig zu reparieren!

Kommentar von mindesten ,

Wenn ich den Motor starte klappen aber alle Kontrolleuchten eigentlich, oder hat dass nichts zu heißen?

Kommentar von Bommeldingen4 ,

Nee, das heißt nichts, die Ölleuchte ist ein Fall für sich, deswegen auch die komische Lage, ist auch nur bei Audi so, hat mich schon immer gewundert...

Kommentar von ponyfliege ,

wenn beim b4 die ölkontrolle erst mal leuchtet, sollte man das auto SOFORT ausmachen. bei der kiste bedeutet das nämlich nicht, dass man mal was auffüllen muss, sondern dass alle ist.

Kommentar von Bommeldingen4 ,

Da kann ich ponyfliege nur beipflichten! Mir fällt aber grade ein, falls du nicht die Leuchte im Handschuhfach finden kannst, dann schau einfach nach der Ölersatzleuchte im Kofferraum nach, ist beim beim deinem Audi an der linken Seite, relativ weit vorne, eigentlich nicht zu übersehen...

Kommentar von franz48 ,

Genau, gleich daneben liegt auch die Kolbenrückholzange, die braucht man, wenn man im Winter mal wieder mit Sommeröl rumfährt.

Antwort
von Chefelektriker, 272

Wann hast du das letzte mal den Ölpeilstab gezogen?

Anstatt hier zu fragen solltest Du das Öl zumindest auffüllen,denn ohne Öl droht ein Kolbenfresser.Dann ist der Motor im Arsc..

Antwort
von Luis1535, 258

Wenn das Öl alle ist reißt der Schmierfilm ab und du bekommst nen kolbenfresser

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten