Frage von Felicitas1996,

wie merkt man, dass Zahnfleisch Entzündung weg ist?

Hey :) Seit einem Monat habe ich eine Zahnfleisch Entzündung. Manchmal hat das Zahnfleisch sehr stark geblutet beim putzen und manchmal auch leicht untertags... :-/ Vor 2 wochen war ich dann bei einem Zahnarzt und er hat mir die zähne gereinigt.. aber nat. Nicht professionell und er hat mir die meridol pasta und Spülung mitgegeben... danach war es ein paar tage besser. Gestern war ich nochmal bei meinem Zahnarzt weil es wieder stärker wurde. Er hat mir chlorhexamed forte Alkoholfrei verschrieben und gemeint ich soll es 10 Tage lang immer abends verwenden. Und wenns nicht besser wird wieder kommen. Gestern hab ichs dann zum ersten mal verwendet... heute hat es noch gar nicht geblutet.. aber ichhab noch das Gefühl, dass mein zahnfl. Zw. Den Schneidezähnen noch geschwollen ist.... Jz zu meiner Frage. . Kann man es von selber merken, dass die Zahnfleisch Entzündung weg ist? Ich hab angst, dass es zu einer paradontose werden kann... :O Ich weiß nicht mal , warum ich so eine entzündung bekommen hab... ich habe immer schön brav geputzt mit einer elektr. Zahnbürste... aber meine Mutter meint wegen Vitamin mangel und das ich meine Ernährung umstellen muss .. kann eh sein..

Antwort von Vivi2010,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eine Gingivitis begünstigt eine Parodontitis, Dein Zahnarzt sollte Deine Zahnfleischtaschen ausmessen, wenn sie 4mm oder mehr haben sollte eine Parodontitisbehandlung vorgenommen werden, dazu wird ein Antrag an die Krankekasse geschickt der auch in der Regel bewilligt wird.

Wenn Deine Zahnfleischtaschen 3mm tief sind kannst Du es zu Hause mit Hausmitteln und Zahnpflege in den Griff bekommen. Am besten Du sprichst da Deinen Zahnarzt noch einmal darauf an.

Eine Zahnfleischentzündung kannst Du beseitigen indem Du die Ursache also die Bakterien bekämpfst.

Kaufe Dir am besten eine weiche Zahnbürste damit das Zahnfleisch nicht unnötig zu stark massiert wird und dazu eine Zahnpasta wie Parodontax oder Meridol.

Vor dem Zähneputzen ist es wichtig die Zahnzwischenräume 1x am Tag zu reinigen, Zahnseide ist nur bei Kindern oder bei engen Zwischenräumen sinnvoll, am besten sind kleine Inderdentalbürstchen, sie reinigen die Zwischenräume optimal.Die Zahnzwischenraumreinigung ist sehr wichtig da hier oft Karies und Zahnfleischentzündungen beginnen.

Bei sehr engen Zahnzwischenräumen solltest Du Zahnseide und evtl. auch eine Munddusche benutzen (kein Muss). Bei nicht so engen Zahnzwischenräumen reinigen kleine Interdentalbürstchen optimal, immer einmal am Tag vor dem Zähne putzen anwenden.

Du kannst Dir das auch in der zahnärztlichen Praxis im Rahmen einer PZR zeigen lassen. Gute Besserung.

Antwort von Deichgoettin,

Die Zahnfleischentzündung entsteht fast immer durch Bakterien aus der Mundhöhle. Die Keime können sich vor allem dann ausbreiten, wenn es an der richtigen Mundhygiene hapert. Der Zahnarzt muß Dir erklären, WIE man die Zähne richtig putzt. Zu Beginn einer Zahnfleischentzündung reichen oft schon einfache Maßnahmen. Eine gute Mundhygiene ist dabei das A und O. Sie bessert die Entzündung – und verhindert Schlimmeres. Verschwindet die Zahnfleischentzündung nicht spätestens innerhalb einer Woche, ist der Zahnarzt wieder gefragt. Und Chlorhexamed ist auch kein Heilmittel, es unterstützt nur.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community