Frage von 2000Ida2000, 45

Wie merkt man, dass man zu 100% Asexuell ist?

Hallo,

Bin ganz schön ratlos. Bin 16w und habe keinen verlangen nach sexuellen Momenten. Bin mir allerdings nicht sicher, ob ich wirklich zu 100% Asexuell bin, da ich ja gerade mal erst 16 bin 😬. Mittlerweile nervt es auch, dass ich diese Dinge nicht will oder auch z.B mich nicht komplett ausziehen will. Denn die meisten Jungs wollen sowas ja und es ist schon vorgekommen, dass jemand deswegen keine bzh mit mir eingehen wollte, weil ich demjenigen noch "zu jung im Kopf bin". Sowas tut sehr weh, wenn man Gefühle für die Person hat, jedoch lasse ich mich auch zu nix drängen. In der Hinsicht bin ich sehr stur. Würde mich trotzdem interessieren, wie man es zu 💯% wissen kann, dass man asexuell ist.

Ps: Kann auch komplett auf sex verzichten

Bzh = Beziehung

Liebe Grüße

Ida

Antwort
von GreenDayDrums, 16

Klar bist du mit 16 noch in der Pubertät und da spielt nun mal alles verrückt, aber du kannst dich auf jeden Fall als Asexuell identifizieren, wenn du dich so fühlst. Dabei musst du nicht "100% asexuell" sein, wer ist denn schon 100% hetero oder homo oder sonst was?! 

Wichtig ist, dass du dich nach wie vor nicht zu Sachen zwingen lasst, die dir nicht gefallen! Das muss dein Partner akzeptieren. 

Es gibt übrigens auch Ace (so nennt man Asexuelle innerhalb der LGBT Community), welche gerne Sex haben, oder es nur ihrem Partner zuliebe tun. Nur weil man Asexuell ist, heißt es nicht, dass man im Zölibat (welches im Gegensatz dazu ein freiwillig angenommener Lebensstil ist), heißt das nicht, dass man auf alles Verzichten MUSS/SOLL,...

Du musst einfach schauen, dass du einen möglichst Hetero-romantischen Partner findest. Das mag einem als unmöglich erscheinen aber die Dunkelziffer von Asexuellen ist sehr hoch und die wahre Bedeutung von Aromantik und Asexualität sehr unbekannt, weshalb viele sich auch oft als "broken" oder "krank" betrachten, obwohl das eigentlich etwas normales ist :)

Viel Glück noch!

PS: Selbst wenn du dich in ein Paar Jahren doch als Heterosexuell statt nur Heteroromantisch identifizierst, ist das kein Problem. Die Orientierung kann sich im Laufe des Lebens mehrmals ändern und wir haben nach wie vor keine Kontrolle darüber. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community