Wie merke ich ob jemand schwul ist oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Meine Liebe, eine einfache Antwort gibt es nicht. Ich schätze Deinen schweren Fragen, an denen ich mich abarbeiten muss.

Ich denke, wenn man es erkennen kann, dann nur manchmal, und auch dann kann man es eher nur ahnen.  Wenn die Ahnung sich dann bestätigt, denkt man, man habe es gewusst, ab er das ist eigentlich nicht so.

Ich stimme Dir zu, dass es unter den Südländern vermutlich mindestens so viele Schwule gibt wie in Nordeuropa. Wenn das so sein sollte, dann könnte es daran liegen, dass ihre sexuellen Bedürfnisse noch drängender sind als bei uns und eine noch repressivere Sexualmoral in ihrer Jugend die Frauen von ihnen fernhält.

Bisher weiß noch niemand genau, wie Homosexualität entsteht. Ich gehe davon aus, dass der Anteil der Bisexuellen viel höher ist, als allgemein angenommen. Woher weißt Du denn, dass ein Mann, der sich in einen Mann verliebt, für Frauen nichts empfindet ?  Dass junge Mädchen  bisexuell sind, halte ich sogar für normal.

Freilich bleiben die meisten Menschen nicht über ihre Jugend hinaus bisexuell. Ob sie selber einen Einfluss darauf haben, auf welche Orientierung hin sie sich entwickeln, weiß ich nicht. Ausschließen kann ich es nicht. Und nicht ganz wenige bleiben dann eben tatsächlich bisexuell und wissen es selbst noch nicht.

Vielleicht denke ich ein anderes Mal noch darüber nach, jetzt muss ich erst einmal Schluss machen.

Ich grüße Dich ganz herzlich

Ottavio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garlond
15.03.2016, 23:09

Ich stimme Dir zu, dass es unter den Südländern vermutlich mindestens so viele Schwule gibt wie in Nordeuropa. Wenn das so sein sollte, dann könnte es daran liegen, dass ihre sexuellen Bedürfnisse noch drängender sind als bei uns und eine noch repressivere Sexualmoral in ihrer Jugend die Frauen von ihnen fernhält.

HÄÄÄÄ!?!?!?

0

Das kann man so herauszufinden (aber nur eventuell, es kann nämlich sehr schwierig sein, manche Dinge müssen auch nicht unbedingt etwas bedeuten): Achte auf Äußerungen (was die betroffene Person für direkte oder indirekte Andeutungen/Äußerungen macht oder was sie über Homosexualität sagt) achte auf Blicke (wo sie hinhuschen), achte auf Mimik (ob Person das gleiche Geschlecht an lächelt) achte auf Gestik (ob Person sehr viel beim gleichen Geschlecht mit Gestik redet) und achte auf den gleichgeschlechtlichen Umgang (über aus nett/schüchtern/lieb etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halte dich da an den Grundsatz: "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß."

Du kannst dich nicht vor allem schützen. Wenn du Angst davor hast, an was weiß ich zu erkranken, nennt man das Hypochondrie. Da verhält es sich ähnlich. Dann dürftest du das Haus nicht mehr verlassen.

Genauso gut dürftest du keinen Sex mehr haben, wenn du Angst vor sexuell übertragbaren Krankheiten haben. Bzw. Angst vor dem Tod: Den kann man auch nicht ändern.

Und den meisten Schwulen siehst du es nicht an. Entweder fragst du sie oder siehst sie, wie sie mit einem Mann Sex haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob jemand schwul ist, kannst du nicht unbedingt erkennen, wenn du die Person nicht so gut kennst. Allerdings schliesse ich aus, dass ein schwuler Mann etwas mit einer Frau hat. Wenn er eine Frau so "interessant" findet, dass er Sex mit ihr hat/haben kann, dann ist er zumindest BI.

Hier ist es hingegen so, dass es auf diversen (Homo+Dating)Plattformen inzwischen viele Männer gibt, die ihre Bisexualität heimlich ausleben. Glaub mir, es gibt genug Frauen, die denken, dass sie eine tolle Ehe führen und einen treuen Mann haben. Er hat vielleicht nicht's mit einer anderen Frau, dafür immer wieder mit (meist jungen) Männer, für die er dann oft auch noch bezahlt (sog. Taschengeld gibt). Diese Paare haben mit Sicherheit oft ein erfülltest und gutes Sexualleben; nur, hat er(oder ggf. sie) halt ab und zu das Verlangen nach "mehr".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob ein Mann schwul ist oder nicht, kann mir als Mann natürlich herzlich schnuppe sein. Darum habe ich mich mit Deiner Frage noch nicht ernsthaft beschäftigt. Ich kann sie aber durchaus lebhaft nachempfinden. Es gab einmal eine Zeit, in der ich mich sehr ernsthaft mit der Frage beschäftigt habe, ob meine Frau eigentlich lesbisch sei; ich hatte heftig Anlass dazu. Es war zufällig gerade die Zeit, als sich viele Männer als schwul outeten und die Frauen öffentlich aufforderten, sich als Lesben zu outen, was viele dann ja auch getan haben. Dein Problem ist nicht nur ein weibliches. Ich fürchte trotzdem, dass es kein sicheres (!) Rezept für die Lösung Deines Problems gibt. Bei Deutschen ist es inzwischen eher üblich, dass sie vorher im Bett probieren, ob sie denn wohl sexuell miteinander gut auskommen (und das nicht nur ein oder zwei Mal, sondern ein oder zwei Jahre lang), bevor sie heiraten. Im Zeitalter der Verhütung ist das ja kein Problem. Manche Schwule, die nicht entschlossen sind, ihr Schwulsein zu verbergen (auch ohne sich explizit zu outen), kann man (unsicher) daran erkennen, was sie tun, um für ihr eigenes Geschlecht attraktiv zu sein. Ich weiß aber nicht, ob das auch für Südländer zutrifft oder nur für Deutsche. Deutsche Homosexuelle treten oft auffällig gepflegt auf. Mit auffällig meine ich, dass es eben keinen Teilbereich gibt, der etwa ein wenig ungepflegt wirken könnte. Zuweilen benutzen sie Parfums, die so stark sind, dass auch ein Mann sie noch aus mehr als einem Meter Entfernung erahnen kann. Auch ein Übermaß an Schmuck erschiene mir verdächtig. Aber, wie gesagt, es ist nur ein Verdacht. Ich fürchte, dass ich Dir nicht sehr habe helfen können. Aber ich grüße Dich trotzdem sehr herzlich. Ottavio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nicht merken ... Also finde ich. Haha die sind meistens netter ^^ Ne Spaß. Das was schon in einem Kommentar geschrieben wurde stimmt. Du kannst dich nicht vor allem schützen. Und schwul zu sein ist keine Krankheit. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von borntodie1
15.03.2016, 18:11

Habe ich nirgendwo behauptet. Mich machen sogar bisexuelle Männer an, aber mit einem GANZ schwulen Mann könnte ich nix anfangen, da er erstens auf Männer steht, zweitens mein Körper nicht erregend findet, also was soll ich dann mit so einer Beziehung?

0

Hört sich blöd an, aber manchen sieht man es direkt an der Nasenspitze an. Die Optik, Aufmachung, Gestik..

Für mich wäre es der absolute Horror, mit einem Mann zusammen zu sein, der in Wirklichkeit auf's eigene Geschlecht steht. Das hat nichts mit homophob zu tun, aber die Vorstellung gruselt mich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von borntodie1
15.03.2016, 17:49

Genau so geht es mir auch! Gegen bisexuell habe ich zB nichts, aber schwul ..... Naja, man fühlt sich eher ausgenutzt als geliebt oder sonst was 

0
Kommentar von MSsleepwalking
15.03.2016, 17:58

Wie kann man deiner Meinung nach an der Aufmachung, Gestik, Optik oder sonst Äusserlichkeiten die Sexualität erkennen?

1
Kommentar von fxckyou
15.03.2016, 18:51

Weshalb sollte ein schwuler Mann denn nicht wissen wie er eine Frau befriedigt?

1