Frage von derfrager1001, 59

Wie merk ich dass ich depressiv bin?

Bitte nur kurze bündige antworten

Antwort
von nnblm1, 16

Die Symptome sind:

depressive Verstimmung
Interesse- und Freudlosigkeit
sozialer Rückzug
Ermüdung
Antriebslosigkeit
Schlafstörungen
Ängste
Hilflosigkeit
Verlminderung des Selbstvertrauens
körperliche Symptome - Libidoverlust, Appetitverlust, stärkerer Appetit
depressive Gedanken (Grübeln, dysfunktionale mentale Muster)
Hoffnungslosigkeit
Schuldgefühle

Sollten mehrere dieser Symptome zutreffen, wende dich an deinen Arzt. Zuerst werden mögliche körperliche Ursachen ausgeschlossen, dann geht es an die psychologische Abklärung.

Alles Gute!

Kommentar von derfrager1001 ,

danke

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 16

Damit es zu einer Diagnose "Depression" kommt müssen objektive
Kriterien erfüllt werden. Diese sind im internationalen
Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten. Vorhanden sein müssen min. 2
Haupt- und 2 Nebensymptome und dies in klinisch relevanter
(ausreichender) Stärke.

Hauptsymptome einer Depression sind:
- Stimmungseinengung bis hin zum Gefühl der Gefühllosigkeit
- Freudlosigkeit und/oder Interessensverlust
- Antiebslosigkeit und/oder erhöhte Ermüdbarkeit

Nebensymptome einer Depression sind:
- Schlafstörungen
- verminderte Konzentrationsfähigkeit
- Hoffnungslosigkeit (negative Zukunftsperspektive)
- veränderter Appetit mit entsprechender Gewichtsveränderung
- Suizidgedanken oder Handlungen
- Schuldgefühle und/oder Gedankenkreisen
- Verlust des Selbstvertrauens und des Selbstwertgefühls

Antwort
von Empylice, 16

Ständige Trauer(über lange Zeit, oft grundlos), extreme Besorgtheit oder Angst, häufiges Weinen, Hoffnungslosigkeit, Antriebslosigkeit, im Extremfall Suizidgedanken...können auf Depressionen hindeuten. Sicher kann das nur ein Psychologe sagen.

Kürzer gings nicht. =P

Antwort
von 120grammButter, 13

An folgenden Symptomen die sich über längere Zeit konstant durchziehen:

Letzendlich sollte das jedoch ein Arzt bzw. Psychologe beurteilen. Leider gibt es auch viele Ärzte die aufgrund fehlenden empathischen Fähigkeiten und trotz vorhandenen Fachwissen auch falsch diagnostizieren können. Daher empfiehlt sich der Termin bei mehreren Ärzten bei einem solchen sensiblen Thema.

Antwort
von IvetKatherine, 26

Du selbst kannst es nicht wirklich merken, denn oftmals werden Depressionen auch einfach mit schlechter Laune oder einem vorübergehenden 'Tief' verwechselt. Da solltest du lieber mit einem Arzt drüber sprechen und wenn dieser der Meinung ist, du könntest Depressionen haben, dann wird er dich das schon wissen lassen

Antwort
von miboki, 21

Kurz und bündig: ärztliche Diagnose. 

Antwort
von iwd2cc, 11

Schlaflosigkeit, soziale Isolation, vermindertes Hungergefühl und Hygiene, Antriebslosigkeit, suizidale gedanken

Antwort
von Minkaemilio, 16

Artzt sagt es oder so Eltern, Freunde, verwandte, ...

Antwort
von LittleMistery, 7

Diagnose vom Psychiater.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten