Frage von schnipsel12, 45

Wie melde ich zweigeteilte Elternzeit beim Arbeitgeber an, um vollen Kündigungsschutz zu haben?

Ich möchte zweigeteilt Elternzeit nehmen

  • Teil1: 1. Monat
  • dann 6 Monate voll arbeiten
  • Teil2: 8.-12. Monat

Muss ich diesen gesamten Plan meinem Arbeitgeber vollumfänglich schon vor Teil1 mitteilen? Oder reiche ich zunächst Teil1 (7 Wochen vorher) ein, und Teil2 dann ebenfalls erst 7 Wochen vorher?

Ich habe Bedenken, dass ich zwischen den beiden Teilen keinen Kündigungsschutz genieße, da dieser nach Teil1 endet und erst wieder 8 Wochen vor Teil2 greift. D.h. wenn ich den gesamten Plan vor der Geburt ankündige, kann mein Arbeitgeber mich nach Teil1 kündigen.

Andererseits lese ich überall, dass man die kompletten ersten 2 Jahre der Elternzeit dem Arbeitgeber mitteilen muss.

Was stimmt nun? Teil1 und Teil2 jeweils eigenständig beantragen oder alles zusammen zu Beginn?

Danke für Eure Hilfe Gruß Helge

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sumsum076, 22

Das hast du richtig verstanden: zwischen den beiden Elternzeiten hast du keinen Kündigungsschutz. Der reicht ja eben nur bis 8 Wochen vor der Elternzeit.

Und ja, du musst deinem AG bei der Erstanmeldung von Elternzeit mitteilen, wie du die nächsten 2 Jahre Elternzeit haben und nicht haben willst. Meldest du nur einen Teil an, kann dein AG davon ausgehen, dass du im 2-Jahreszeitraum keine weitere Elternzeit haben möchtest. Dann kann er der zweiten Elternzeit widersprechen.

Wenn du soviel Urlaub hast, wäre das vielleicht eine gute Möglichkeit.

Eine andere "könnte" ElterngeldPlus sein.

Kommentar von schnipsel12 ,

Danke für die Bestätigung, sumsum! - dann werde ich wohl Urlaub zu Beginn nehmen anstatt Elternzeit. 

Du sprichst noch von der Alternative ElterngeldPlus: 
Meinst Du damit, dass ich in der Lücke zw. den Elternzeit-Phasen nicht 100% sondern nur Teilzeit arbeiten könnte, um ElterngeldPlus beziehen zu können und dadurch Kündigungsschutz  zu genießen?

Kommentar von sumsum076 ,

Du könntest den Zeitraum zwischen den Elternzeiten verkürzen, wenn du - wie du schon sagst - die Elternzeit verlängerst, ElterngeldPlus beantragst und Teilzeit in der Elternzeit macht.

Zwischen den Elternzeiten dürfen eben nicht mehr als 8 Wochen liegen.

Antwort
von Dea2010, 33

Im 1. Monat geht nix mit Elternzeit, weil du da noch im Mutterschutz bist!

Oder bist du der Papa?

Kommentar von schnipsel12 ,

Ich bin ein Mann ;-) LG, Helge

Kommentar von Dea2010 ,

Dann nimm im ersten Monat halt deinen Jahresurlaub und für den zweiten Teil meldest du Elternzeit an!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten