Frage von JessVonDee, 37

Wie melde ich in Ungarn das Auto meines verstorbenen Großvaters ab?

Hallo Zusammen, Wir stehen gerade vor folgendem Problem: Meine Großeltern stammen aus Ungarn, dort leben sie seit 20 Jahren wieder. Leider ist mein Großvater nun plötzlich verstorben und wir sind nun nach Ungarn gereist um meiner Großmutter zu helfen. Sie hat keinen Führerschein, wodurch das Auto meines Großvaters jetzt so schnell wie möglich abgemeldet und verkauft werden muss, damit sie Geld sparen kann. Das Auto ist hier in Ungarn gekauft und angemeldet worden. Wie gehen wir nun am besten vor? Gibt es hier auch so etwas wie eine Zulassungstelle? Kann das Auto angemeldet verkauft werden ähnlich wie nach deutschen Gesetzen? Wir würden das Auto gerne zu einem Händler bringen und dieses ihm verkaufen, meldet er das Auto dann ab oder müssen wir durch den Totenschein erst beweisen, dass wir das Auto überhaupt verkaufen dürfen? Leider haben wir nur noch 4 Tage Zeit um alles zu erledigen, da wir dann wieder nach Deutschland zurück reisen müssen :( Danke für eure Hilfe! Wir sind ziemlich aufgeschmissen, da meine Oma sich mit solchen Themen nie befasst hat.

Antwort
von klausbacsi, 11

Geh doch mal in Wohnort dort zum Bürgermeisteramt, dort sind ja auch die KfZ-Steuern zu zahlen. Die Leute wissen auf jedem Fall, wo ihr hin müßt und was zu machen ist. Ich vermute mal, dass die Abmeldung in der nächstgrößeren Stadt (Bezirksstadt) bei der Meldebehörde möglich ist. Jonapot kivanok

Antwort
von FragJane, 13

Ich hab grad kurz im Netz geschaut und herausgefunden das du aufjedenfall im Inland, also Deutschland eine vorab Abmeldung tätigen sollst, da sonst weitere Kosten entstehen können, schau mal hier:


https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11392860/


Schau dich am besten weiter um im Netz und kontaktiere vielleicht auch die Ungarische Botschaft, die können dir vielleichthelfen, viel Glück 

Antwort
von rackcity66, 26

Dein Großvater wird doch sicherlich eine Werkstatt/Händler gehabt haben indem er sein Fahrzeug regelmäßig gewartet hat, oder?

Falls ja, hintern dort hin Bewegen gemeinsam mit der Oma und dort nachfagen. Die könnten u.U am Vertrauenswürdigsten sein wenn Großvati dort lange Zeit Kunde war.

Ansonsten in den verfaulten Apfel beisen und zu irgend einer Vertragswerkstatt/Händler gehen und dort Rat einholen. Über Gutefage wirst Du da herzlich wenig erreichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community