Frage von juli1899, 79

Wie meinen Cannabiskonsum in den Griff bekommen?

Ich habe ein Problem mit meinem Cannabiskonsum. Ich habe das Problem wenn ich 1 Joint geraucht habe das ich nicht mehr aufhören kann bis alles weg ist (die Menge ist dabei egal). Ich hol nie mehr als 5g aber die rauch ich dann aufeinmal weg und dann ist wieder ein paar Monate Pause.

Meine Frage ist nun wie ich das in den Griff bekomme das ich es nach einem J sein lasse und nicht eine Stunde später den nächsten Quarze.

Danke für eure Antworten und klugscheißer antworten sind nicht erwünscht :)

Antwort
von mairse, 12

Versuch dir eben selbst Grenzen zu setzen. Teile dir das Cannabis wochenweise ein.

Beispiel: Für eine Woche 1 Gramm. Dann hast du auch noch eine gewisse Freiheit wann, beziehungsweise wie oft, du es in der Woche konsumierst.

Teile es dir nicht nur gedanklich ein, sondern packe Tatsächlich die jeweilige Menge in einen eigenen Behälter/ in eine Tüte. Also in deinem Fall 5 Tütchen/Dosen für insgesamt 5 Wochen. So behältst du auch leichter den Überblick.

Wenn es nicht klappt solltest du dir überlegen ob du den Konsum nicht aufgeben möchtest, oder in Zukunft nurnoch bei Freunden mitrauchst unf dir selbst nichts mehr kaufst.

Dieses "Craving" (Verlangen) kenne ich nur zu gut, zwar nicht von Cannabis, sondern von Opioiden (deren Suchtpotenzial mal nebenbei eine etwas andere Nummer ist als bei Cannabis, ich will hier nicht das eine mit dem anderen vergleichen), und meiner Erfahrung nach hilft bei einem so fest gefahrenen Konsummuster, wenn alle anderen Tricks scheitern,  nurnoch eine sehr lange Pause oder komplette Abstinenz. Ansonsten tut einem die Sache auf dauer nicht gut.

Antwort
von FlyingDog, 14

Hallo.

Ich finde es gut, das du dich davon distanzieren möchtest, besser wäre natürlich wenn du dich dem Drogenkonsum ganz entziehen würdest.

Ich empfehle durchaus eine Beratung durch die Drogenberatungsstelle.

Antwort
von Romy30, 15

Kontrolliertes drogen nehmen ist unmöglich! Jedenfalls für dich! Du zeigst ein sehr starkes suchtverhalten...der eine ist anfälliger auf süchte(du), der andere nicht. Bei süchtigen kann das kontrollierte kiffen einfach nicht funktionieren, weil dein suchtgesteuertes gehirn immer nach mehr schreien wird.

Antwort
von aXXLJ, 5

Die einfachste Lösung ist kleinst mögliche Mengen zu kaufen, die nur für ein einmaliges Durchziehen reichen.

Aber wer will schon einfache Lösungen?

Antwort
von TheAllisons, 15

Entweder durch Selbstbeherrschung oder mit professioneller Hilfe (Therapie)

Antwort
von sojosa, 10

Hol dir einfach gar nix mehr und alles ist gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten