Frage von oxBellaox, 71

Wie meinem Chef erklären, dass ich keinen Urlaub mit ihm in seinem Haus im Süden machen möchte?

Hallo,

mein Chef und seine Frau (arbeiten beide im Betrieb) haben mich eingeladen, mit in ihr Ferienhaus im Süden zu kommen. Zeitraum wurde keiner genannt.

Ich möchte das aus verschiedenen Gründen nicht. Es würde ohnehin kein richtiger Urlaub sein, da dort Arbeit und Freizeit irgendwie ständig vermischt werden.

Letztlich würde es darauf hinaus laufen, dass man Dienstbote mit Privilegien ist - so hat es mal ein Kollege ausgedrückt, der die Einladung angenommen hatte. Seit dem ist ein Knacks im Verhältnis zum Arbeitgeber.

Ich möchte das wie gesagt alles vermeiden. Wie lehne ich am besten und glaubwürdigsten ab? Mir ist es wichtig, dass es nicht beleidigend rüber kommt.

Danke für eure Tipps!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kugel, 35

Bedank Dich einfach für das Angebot.

Als "Absage" kannst Du ohne Probleme angeben, dass Du privates und dienstliches nicht vermischen möchtest. Auch wenn das Angebot wirklich nett gemeint ist.

Kommentar von kugel ,

Dankeschön für den Stern!

Hoffe, es hat Dir was gebracht und Du mußt nicht mit Cheffe in den Urlaub ;-)

Antwort
von Sunnycat, 39

Entweder sagst du, dass du z.B. von deinem Partner wo anders hin eingeladen wurdest und ihr wo anders Urlaub macht.

Oder du sagst klipp und klar, dass du das nicht möchtest, weil du privates und berufliches strikt trennen möchtest.

Antwort
von Charlybrown2802, 32

ich bedanke mich recht herzlich für die Einladung, aber aus persönlichen gründen möchte ich die Einladung nicht annehmen

Antwort
von diroda, 8

Nein, danke. Sie 8 Stunden am Tag zu sehen reichen vollkommen. Ich unternehme lieber etwas mit meinen Freunden. Im Urlaub möchte ich vom Betrieb nichts sehen und hören.

Antwort
von Tasha, 14

Das kommt ganz darauf an: Wäre das während Deiner Arbeitszeit?

Für Deinen Jahresurlaub hast Du nämlich schon Aktivitäten geplant! Wenn es während der Arbeiszeit wäre, also Zusatzurlaub, könnte "Dienstbote mit Privilegien" ja interessant sein, je nach Veranlagung.

Kommentar von oxBellaox ,

ja außerhalb des Jahresurlaubs - und ich möchte das auf gar keinen Fall!!!! sonst hätte ich die Frage ja nicht gestellt ;)

Antwort
von Dave0000, 32

Je nach alter und Situation anpassen:
Sage das deine Eltern oder dein Freund was dagegen haben
Oder wenn es soweit ist das du schwer krank bist

Kommentar von oxBellaox ,

das ist dann nur ein zeitlicher Aufschub und sie würden damit irgendwann wieder anfangen

Antwort
von SasciaJylle, 42

Du könntest sagen, dass du es dir nicht vorstellen kannst, mit deinen Vorgesetzten in den Urlaub zu fahren, und  dass dieser das doch bitte entschuldigen möchte und das Angebot doch auch anderen Mitarbeitern anbieten kann.

Und dass du im Urlaub gerne abschalten möchtest, da Urlaub schleißlich dazu da ist, mal nicht an die Arbeit denken zu müssen, und das dann bei dir der Fall wäre, wenn du mit deinem Chef fahren würdest.

Antwort
von meini77, 12

"das ist wirklich nett von Ihnen - aber im Urlaub möchte ich meine Freizeit ohne Kollegen verbringen, wir sehen uns ja sonst schon jeden Tag"

Antwort
von Akecheta, 25

Vielen Dank für die Einladung, aber ich werde sie nicht annehmen.

Punkt und fertig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community