Frage von brendy909, 76

Wie Magenschmerzen und Krämpfe durch Antibiotika behandeln?

Hallo,

ich habe immer wieder Erkältungsrückfalle bekommen 6x innerhalb eines halben Jahres was bei mir sehr ungewöhnlich ist. Heute hat der Arzt 3x tgl. 750 mg Amoxicillin angeordnet wovon ich bisher die erste Tab. heute Nachmittag nahm. Das Antibiotika soll ich 3x tgl. einnehmen. Habt ihr einen Ratschlag für mich wie ich ein "Magenblubbern, Magenschmerzen und z.T. Magenkrämpfe" in den Griff bekommen könnte? Desweiteren habe ich das Gefühl Durchfall zu bekommen, der allerdings nicht akut sich bemerkbar macht, deshalb habe ich zunächst keinen Stuhl gelassen. Ich werde mir jetzt erstmal direkt eine Tasse Fenchel-Tee aufsetzen.

Vielen Dank für eure Ratschläge und Erfahrungswerte!

Antwort
von Googler, 51

Ich wundere mich immer wie schnell Ärzte Antibiotika verschreiben welche die Darmkulturen über 5 Monate lang zerstört... wenn man Antibiotika absetzt ohne es durchzuziehen, baut der Körper eine Resistenz auf und wirkt im schlimmsten Fall nicht wenn du ernsthaft krank bist.

Zu den Magen und Darmproblemen:

Bei Magenschmerzen/Krämpfen - Iberogast (Natürlich) alternativ könnte Omep helfen.  
Bei Durchfall - Lopedium alternativ Äpfel gut zerkauen.

Ich an deiner stelle würde einen anderen Arzt aufsuchen und ihm deine Probleme schildern und zu den Medikamenten befragen. 

Wenn es dir besser geht, empfehle ich dir eine Eigenblutbehandlung zu machen. Bei einer Eigenblutbehandlung wird einem Blut abgenommen und in einen Muskel injiziert. Das stärkt das Immunsystem. 

Antwort
von Wonnepoppen, 43

Bei einer Erkältung braucht man kein Antibiotikum, das ist nicht nötig!

Wenn es schon 6x war, hast du ein schwaches Immunsystem, dagegen kann man etwas tun!

Setze das Medikament ab, es wirkt in dem Fall eh nicht!

Dann verschwinden auch die Nebenwirkungen. 

Tee ist nicht schlecht, auch Kamille u. Pfefferminze!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community