Frage von JoergG1, 61

Wie macht man seinen Partner proaktiver, smarter und selbstbewusster?

Hinweis: Ich benutzte das Wort "Partner" und meine damit geschlechtslos den Lebenspartner im Allgemeinen (Freund/Freundin/Ehemann/Ehefrau/etc.) weil sich diese Frage nicht auf ein Geschlecht beziehen soll.

Mein Problem:

Mein Partner kommt mir immer wieder faul vor. Sitzt gern viel auf dem Sofa und schaut TV. Dann auch noch so'n Zeug wie Frauentausch, Bachelor, etc. Ich bin selbstständig, lese, lerne und arbeite gerne sehr viel. Ich versuche mich nur mit Dingen zu beschäftigen, die uns im Leben weiterbringen. Auf dem Sofa sitzen und TV schauen finde ich Lebenszeitverschwendung. Trotzdem will ich auch Zeit mit meinem Partner verbringen, was darauf hinausläuft, dass ich mich dazu setze, zum TV schauen. Vor lauter Langeweile nehme ich dann meinen Laptop oder ein Buch und arbeite bzw. lese und versuche dabei den TV auszublenden. Mein Partner wirkt manchmal wie gefesselt vom TV-Bild. Sogar wenn die Werbung anfängt bleibt der Blick auf die Glotze fokussiert...

Was unternehme ich dagegen?

Ich versuche auf verschiedenen Arten den Partner darauf anzusprechen. Ernte dabei aber nur Abwehr-Reaktionen wie z.B. "Ja, und? Lass mich doch". Also versuchte ich es subtiler und habe dem Partner ein tolles Buch empfohlen und versucht es möglichst schmackhaft zu machen. Es war ein Buch zum Thema Erfolg und Selbstmanagement. :-) Das habe ich aber wohl irgendwie vergeigt weil ich zu oft nachgefragt habe, ob und wie weit schon gelesen wurde... Ich selbst habe das Buch an einem Tag schnell gelesen und sofort erkannt wie sinnvoll es ist (und später nochmal ausführlicher gelesen). Das war vor 3 oder 4 Jahren und mehr als die ersten Seiten hat mein Partner bisher nicht gelesen.

Wenn ich dieses Thema nun anspreche, dann fühlt sich mein Partner unter Druck gesetzt und klein gemacht. Komisch, denn ich überlege mir meine Wortwahl schon vorher ganz genau und versuche es so lieb und vorsichtig auszudrücken wie möglich. Ich will ja nur helfen bzw. jemanden weiter bringen. Aber alles in diese Richtung wird quasi als Angriff auf die eigene Intelligenz empfunden. Hmpf... Daher meine Frage:

Wie macht man seinen Partner proaktiver, produktiver, smarter und selbstbewusster?

Ach so, noch ein wichtiger Hinweis: Mein Partner ist an sich nicht dumm. Hat Abitur und studiert. Lernt schnell und ist im Job auch immer gut und wird gelobt...

Antwort
von Toxic38, 13

Bei genauerer Betrachtung kann man deine Vorgehensweise als grob, schlecht und nicht empfehlenswert bezeichnen. 

Analysieren wir dein Vorhaben:

Erster Schritt:

du unternimmst den Versuch, in das Leben eines anderen Menschen einzudringen. 

Zweiter Schritt:

ist dir der erste Schritt gelungen, sorgst du anschließend für neue Ansätze und Gewohnheiten, die zu dir passen. 

Dritter Schritt:

nachdem es dir auch gelungen ist, für neue Angewohnheiten und Ansätze zu sorgen, erwartest du, dass dein Partner diese auch vernünftig auslebt. 

Dein Vorhaben besteht also aus einer Veränderung der Verhaltensweisen in verschiedenen Bereichen deines Partners, da diese dich empfindlich zu stören scheinen. Du unterliegst einer Verfolgung deines Willen, indem du gern dein positiv auswirkendes Leben auf deinen Partner projizieren möchtest, mit der Hoffnung begleitet, er wird dir ähnlich sein. Du unternimmst gezielt und gewollt den Versuch, deinen Partner nach deinem Maß zu formen. 

Ich kann dir nur den Rat anbieten, dass du das lassen solltest. Denn solltest du deinen Partner wahrhaft lieben, wärst du auch in der Lage, ihn so zu lieben, wie er ist. 

Wer jedoch den Versuch startet, einen Menschen ohne Absprache und Einverständnis verändern zu wollen, sollte sich selbst die Frage stellen, ob das eine gute Idee ist, da so etwas zum Einen nicht vertretbar ist, und zum anderen negative Folgen mit sich ziehen kann.

In deinem Fall wäre es vorerst ratsam, zu versuchen, deinen Partner mitzuteilen, was dich an ihm stört. Hört er jedoch nicht zu oder sollte es seinerseits von einer Gleichgültigkeit geprägt sein, was du ihm mitzuteilen versuchst, solltest du eine Trennung in Erwägung ziehen, anstatt einer Veränderung. Zumal du nicht die Wahrscheinlichkeit ausschließen solltest, dass sich diese von dir gewünschte Veränderung auch negativ auf eure Partnerschaft auswirken könnte. 

Überdenke daher dein Vorhaben. 

LG, Toxic38 

Antwort
von einfachichseinn, 14

Vielleicht ist es nicht der richtige Partner. Ich lese auch viel und beschäftige mich viel mit anderen Dingen, gehe unter Menschen und unternehme etwas, aber nach dem Sport oder einem anstrengenden Tag, habe ich oft Keine Lust mehr dazu noch zu lesen oder etwas anderes zu machen. Dieser ganze TrashTv Mist ist für viele Menschen einfach Entspannung. Das kann ich auch nicht nachvollziehen, ich schaue lieber eine gute Serie, aber das spielt keine Rolle. Di hast auf alle Fälle einen guten Partner, wenn ich meiner ständig fragen würde, ob ich so einen Schmarn(sorgt, aber ich empfinde solche "Selbsthilfe Bücher" als Schmarn) schon gelesen hätte, würde ich ihn früher oder später vor die Tür setzen.

Leben und leben lassen!

Wenn du damit nicht leben kannst, solltest du wirklich darüber nachdenken, ob der Partner der richtige ist!

Antwort
von controller1, 38

Vllt zu viel Arbeit, sodass er erschöpft ist und zu Hause meine Lust mehr hat? Nehmt zusammen 2 Wochen Urlaub und fliegt irgendwo hin falls das der Fall sein sollte

Kommentar von JoergG1 ,

Jetzt so du es sagst. Tatsächlich erinnere ich mich daran, dass mein Partner im und nach Urlauben motivierter wirkt. Ich werde versuchen ihm mehr Auszeit zu verschaffen. Danke!

Kommentar von controller1 ,

gerne!

Antwort
von Goodnight, 15

Du musst deinen Partner gar nicht machen. Diese Haltung macht jede Partnerschaft kaputt.

Antwort
von gottesanbeterin, 1

Egal, wie lieb du es machst, du bedrängst deinen Partner. Wenn er ja im Job gut ist und damit zufrieden, weshalb willst du ihn denn dann "sekkieren"? Er braucht eben eine andere Beschäftigung als du, um sich zu entspannen; er entspannt sich. Du lebst anscheinend unter Dauerspannung und kannst möglicherweise nicht ertragen/willst nicht, dass er das anders braucht/lebt/liebt. Warum darf er denn nicht so sein, wie er ist? Er lässt dich doch im Gegenzug auch so sein, wie du bist!

Antwort
von xSchneefuchs, 35

Das geht nicht man kann niemanden verändern .. du musst ihn halt so akzeptieren oder Schluss machen und einen passenderen finden der genauso denkt

Kommentar von JoergG1 ,

Ich denke aber schon dass Menschen sich ändern können. Ich selbst war ja auch mal so ähnlich wie mein Partner jetzt. Irgendwie fing ich dann von alleine an mich für 'nützliches' zu interessieren. Ich frage mich halt nur wie man das positiv beeinflussen kann :-)

Kommentar von controller1 ,

sicher kann man das

Kommentar von xSchneefuchs ,

sicher ich würde mich für niemanden verändern .

Antwort
von Marianna3344, 11

War dein Partner schon so, als du ihn kennengelernt hast? Warum hat es
dich damals nicht gestört? Warum stört es dich jetzt? Warum suchst du
dir keinen, mit dem es passt?

Den nehmen, der gerade da ist, und sich dann beschweren, geht gar nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community