Frage von yxcvbnm147, 58

Wie macht man Fachabitur(wo,wie lange und was brauche ich dafür?

Also ich habe bald meine FORQ und will das allgemeine Abitur nicht machen da Fachabitur reicht. Kann ich also nach der Schule mich an einem Berufskollege bewerben da 2 Jahre mein Fachabitur machen und dann sofort studieren.Höre immer das man noch 3 Jahre eine Ausbildung machen muss aber solange will ich nicht warten kann man das auch gleichzeitig machen oder brauche ich das gar nicht,

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 27

Fachabitur kannst du an vielen Berufskollegen machen. Ich mache zurzeit Fachabitur für Sozial und Gesundheitswesen.

Es dauert in der Regel 2 Jahre und besteht aus einem Praktischen und
Theoretischen Teil. Der Theoretische teil entsprich normalem
Schulunterricht. Er beinhaltet u.a. auf den Bereich bezogende Fächer.
Wir haben z.B. Erziehungwissenschaften und Gesundheitswissenschaften.
Aber man hat auch Mathe, Deutsch und Englisch.

Der Praktische Teil beinhaltet Praktika. An den meisten Schulen muss
man diese durch ein Jahrespraktikum ableisten. Dieses findet in der 11.
Klasse, oder auch im 1.Jahr statt. Man hat hierbei 3 Tage die Woche
Praktikum und 2 Tage die Woche Schule. Das Praktikum muss natürlich in
einer Einrichtung aus dem Bereich abgeleistet werden. In der 12.Klasse,
oder auch im 2.Jahr hat man nur Schule.

An anderen Schulen sind die Praktika aber anders aufgeteilt, z.B. an
meiner. Bei uns muss man die Praktka in Blöcken ableisten, die z.t. in
den Ferien sind. Dafür kann man sich aber leichter auf den Stoff
fokussieren, da man mehr Schulzeit hat.

Eine vorherige Ausbildung brauchst du nicht. Wenn du aber eine
Audsbildung in dem Bereich hast, wo du das Fachabitur machst, könntest
du dir so die Praktika sparen.

Ansonsten reicht aber der Realschulabschluss, wobei manche Schulen bestimmte höhere Notenwerte vorrausetzen, wenn zuviele Bewerber vorhanden sind. Auch möchten die Schulen nur Schüler aufnehmen, wo sie überzeugt sind, dass sie es auch schaffen.

Daher sollte man z.B. nicht alle Hauptfächer 4 haben. An einigen braucht man in den Hauptfächern einen Durchschnitt von 3,3. Mit einem Mittelmäßigen Realschulabschluss hat man durchaus gute Karten genommen zuwerden.

Auch danach bist du nicht verpflichtet eine Ausbildung zumachen, sondern kannst auch studieren gehen. Dir stehen viele Wege offen.

Kommentar von yxcvbnm147 ,

Danke ;) für die Antwort

Kommentar von yxcvbnm147 ,

Also kann ich auf eine Berufkollege und 2 Jahre Fachabitur mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik wählen, dabei muss ich noch eine Ausbildung suchen die was mit wirtschaft oder Informatik hat und zum Schluss kann ich dann auf eine Fachhochschule und Wirtschaftsinformatik studieren. Richtig ?

Kommentar von goali356 ,

Du brauchst dafür nicht zwingend eine Ausbildung, du musst nur für den Praktischenteil eine Praktikumsstelle haben, die natürlich zu dem Bereich gehören muss, wo du dein Fachabitur machst.

Dass wird dir die Schule aber auch alles genau erklären.

Antwort
von aloneisallweare, 30

Du brauchst für fachabitur keinen q vermerkt allerdings kannst du dann nicht an einer normalen Hochschule studieren sondern nur an einer Fachhochschule. Ich empfehle dir ein voll abi.

Kommentar von yxcvbnm147 ,

Möchte an einer Fachhochschule studieren wird dort auch angeboten nur wie mache ich genau fachabitur

Kommentar von aloneisallweare ,

Auf einem Berufskolleg. Da meldest du dich für ein fachabitur deiner Wahl an, je nachdem welche Richtung du nehmen willst bzw. Wirtschaft oder soziales etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community