Frage von Ivyleaf, 501

Wie macht man einen Pakt mit dem Teufel/einem Dämon?

Hey Leute!

Ich hab eine Frage; nämlich, wie man einen Pakt mit dem Teufel oder einem Dämon schließt. Ich will es nicht selbst machen oder so, aber ich will eine Geschichte schreiben, in der das auch vorkommt und hab leider keine Ahnung, wie man das macht (vor allem, weil überall was anderes steht o.O). Ich trau mich ehrlich gesagt auch nicht, auf irgendwelche (mehr oder weniger) zwielichten Seiten zu gehen, deswegen dachte ich, ich frag mal hier, weil ich sonst nichts richtiges gefunden hab^^ Gibt es überhaupt einen Unterschied, ob man den Pakt mit einem Dämon oder einem/dem Teufel machen würde? Und bitte sagt mir nicht, wie gefährlich sowas ist, das weiß ich selbst und ich würde sowas auch nicht tun. Schonmal danke für die Antworten!

LG Ivyleaf

Antwort
von Eselspur, 469

Ich finde die konkreten Schilderungen von Menschen,  die behaupten einen Pakt mit Dämonen geschlossen zu haben nicht nur moralisch verwerflich, geistig krank, sondern auch langweilig.  Eine Herausforderung für deine Geschichte ist, dass du eine neue originelle und glaubwürdige Art beschreibst! Wünsche dir eine tolle Story! 

Antwort
von geologebonn, 422

Eine Beschwörung wird im Freischütz beschrieben. Der Beschwörer steht im Kreis und rammt einen Hirschfänger in einen Schädel (vorzugsweise von einem Zauberer) und ruft: "Samiel! Samiel! Erschein! 
Bei des Zaubrers Hirngebein! 
Samiel! Samiel! Erschein!"
Darauf hin erscheint der dunkle Jäger (Teufel) und lässt einen für ein Opfer Freikugel gießen. Dafür werden folgende Zutaten benötigt :"Hier erst das Blei. Etwas gestoßenes Glas von zerbrochenen Kirchenfenstern; das findet sich! Etwas Quecksilber! Drei Kugeln, die schon einmal getroffen! Das rechte Auge eines Wiedehopfes! Das linke eines Luchses!" Daraufhin erfolgt der Kugelsegen: "Schütze, der im Dunkeln wacht, 
Samiel, Samiel, hab acht! 
Steh mir bei in dieser Nacht, 
Bis der Zauber ist vollbracht! 
Salbe mir so Kraut als Blei, 
Segn'es sieben, neun und drei, 
Daß die Kugel tüchtig sei! 
Samiel, Samiel, herbei!"
Nun fängt die Schmelze an zu brodeln und die sieben Kugeln werden gegossen, wobei sich bei jeder Kugel verschiedene Gestalten (Wildes Heer, etc.) zeigen.

Antwort
von Christi88, 375

Ich denke nicht, dass sowas gefährlich sein könnte. Das einzig gefährliche daran ist der Kopf desjenigen, der sowas tut. Aus einem Gedanken kann zumindest im Unterbewusstsein schnell Realität werden. Genau das Gegenteil dieser Tatsache ist der einzige Grund warum ich den Glauben an Gott und die Religion immernoch achten kann. ^^

Machs wie Faust, such dir nen Pudel, der dir irgendwie spanisch vorkommt. Vielleicht steckt ja ein Dämon drin.

Ich hab auch mal gehört man könne was zu Papier bringen, es mit seinem eigenen Blut besiegeln, und dann verbrennen.

Kommentar von Ivyleaf ,

Nee, so meinte ich das nicht^^ Ich will es nicht selbst machen oder ausprobieren oder so, ich muss nur für eine Geschichte wissen, wie es geht.

Antwort
von KajumaWeng, 385

Du solltest wenn dann schon im Internet recherchieren, wie du solche Rituale durchführst. Es ist oft von Ziegenblut & Co die Rede.

Antwort
von paranomaly, 300

Erkundige dich mal unter dem Thema Satanismus. In satanistischen Ritualen wurde oft Blut verwendet und eine Ziege getötet. Meistens braucht man noch Feuer ein umgekehrtes Pentagramm und Kräuter.

Antwort
von Ellen9, 280

Denk dir selbst etwas aus, wenn du darüber schreiben willst, sonst kannst du es gleich bleiben lassen, und dir einen Ghostwriter suchen!!!

┌П┐(◉_◉)┌П┐

Antwort
von KittyCat992000, 264

Also bei supernatural (fernsehserie) muss man irgendwas (ich weiß nicht mehr was, ich glaube knochen bin mir aber nicht sicher) auf einer Wegkreuzung verbuddeln und dann erscheint ein dämon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community