Frage von Marhund, 77

Wie macht man einen Hund(18 Monate) stubenrein,was soll ich tun?

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 20

Genau so, wie Ihr Eure ältere Hündin auch stubenrein bekommen habt.

Ich vermute jedoch nicht, daß der Hund nicht stubenrein ist, sondern bei einem 1,5 jährigen Jack Russel könnte, der in ein neues Zuhause mit einer Hündin kommt, könnte ich mir eher vorstellen, daß er markiert.

Das wiederum hat nicht mit Stubenreinheit zu tun, und da hättet Ihr ein viel weiter reichendes Problem an der Backe.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 12

Wie bei einem Welpen auch, raus so oft wie möglich - zum machen auffordern und immer wenn er draußen was gemacht hat loben.

Ich hatte mal einen Tierheimhund, der 8 Jahre alt war und nicht Stubenrein war, bei ihm habe ich es nicht mehr wirklich sicher geschaft ihn sauber zu bekommen.

Antwort
von derHundefreund, 23

Nach 18 Monaten noch nicht stubenrein?! Was ist passiert? Einfach vernachlässigt oder so übernommen? Möchtest du uns nichts zur Vorgeschichte erzählen? :-)

Du musst mit ihm einfach oft rausgehen, zeitnah, nachdem er gefressen hat oder es Anzeichen dafür gibt, dass er mal muss (am Boden schnüffeln und dabei langsam vorwärtsgehen), und darauf warten, dass er sein Geschäft macht. Sobald er damit fertig ist, belohnst du ihn dafür und zwar so, dass er das auch versteht (Leckerchen zum Beispiel).

Wenn es vorkommt, dass er sich im Haus löst, dann machst du das einfach kommentarlos weg, am besten so, dass das Tier es nicht mitbekommt. Kein Schimpfen, nicht drauf aufmerksam machen, einfach gar nichts dazu sagen. Aufmerksamkeit ist nämlich eine Belohnungsform, ganz egal, wie die aussieht und/oder gemeint ist ;-)

Viel Erfolg dabei.

Antwort
von berlina76, 53

Anderthalb Jahre und noch nicht Stubenrein?

 Autsch.

man geht mit dem Hund ne halbe Stunde nach dem Füttern raus und bleibt solange draußen bis er draußen sein Geschäft verrichtet. In der Anfangsphase eben 5x am Tag später wenn er nur noch 2-3 Mahlzeiten am Tag bekommt dementsprechend 3x.

Desweiteren sollte mind. ein Spaziergang am Tag länger als eine Stunde sein zum Austoben und spielen.

Kommentar von veronicapaco ,

Der könnte doch auch aus dem Tierheim sein.

Kommentar von berlina76 ,

kurze frage ohne Details- warum nur? Klar könnte er aus dem Tierheim sein oder schlechter haltung übernommen sein. Schreibt man aber sowas nicht dazu?

Antwort
von LukaUndShiba, 41

Wenn er absolut noch garnicht Stuben rein ist und sich auch noch nicht meldet musst du Tag (und wenn er nachts rein macht natürlich auch nachts) alle 1-2 Stunden raus.

Antwort
von DieKleineHexe03, 18

Mit dem Hund oft raus gehen. Wenn er dann in die Wohnung macht, leicht schimpfen und ihn herausbringen, damit er weiß, das war falsch. Und wenn du ihn nach dem Geschäft nach draußen bringst verbindet er das so...

wenn er draußen sein Geschäft macht oder sich bemerkbar macht, oben, dann signalisierst du ihm. 'Gut gemacht'

Antwort
von Secretstory2015, 38

Wenn er sich drinnen erleichtert, kommentarlos und mit geruchslösendem Mittel wegmachen. Wenn er sein Geschäft draußen macht, sofort Party machen für den Hund.

Kommentar von Delveng ,

Jawohl. Dann bekommt er sofort Cola-Rum zu trinken.

Kommentar von Secretstory2015 ,

Cola-Rum? Geht Party für Dich nicht mit Spaß und guter Laune einher? Für eine Party braucht es keinen Alkohol, zumindest nicht für eine wirklich gute.

Antwort
von Fliege75, 40

Viel und oft mit ihm rausgehen. Hunde suchen meistens bevor sie irgendwo hin machen, dann schnappen und raus mit ihm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten