Wie macht man eine gute Barock-Gedichtsinterpretation?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie jede andere Gedichtsinterpretation auch, eine Epocheneinordnung macht man in der Regel am Ende, vor dem Fazit.
Dabei nennt man dann erst zentrale Aspekte der Epoche und zeigt dann kurz, wo man diese im Gedicht erkennen kann.
Ansonsten spielt die Epoche erstmal keine Rolle in einer Interpretation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo mistergerman!

Als ich damals mit dem Thema angefangen hab (inzwischen bin ich deutlich besser in sowas) hab ich mir auch solche Fragen gestellt. Hab dann aber ein sehr gutes Beispiel auf einer Seite gefunden, das kann ich dir sehr empfehlen.

Gedichtanalyse: An eine Jungfrau von Andreas Gryphius

http (doppelpunkt,slash,slash) dokumente-online (dot com, slash) gedichtanalyse-an-eine-jungfrau-von-andreas-gryphius (punkt html)

Mit diesem Text als Vorlage sollten sich alle Fragen klären :)

Viel Spaß

Lg Skylar16 (newmember)

PS: Wunder dich nicht über die Klammern, ich darf hier leider keine Links posten (doof nur wenn das die Antwort auf die Frage ist oder?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung