Wie macht man die Formel von Oxiden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oxide sind stoffe in denen sauerstoff chemisch gebunden ist! Sauerstoff ist in der 6. Hauptgruppe und braucht 2 elektronen für sein oktett, andere stoffe geben ihm gerne welche ab! Wenn du zb Magnesiumoxid hast, dann musst du im periodensystem gucken in welcher hauptgruppe Magnesium ist und dann siehst du auch wie viele valenzelektronen dieser dem sauerstoff zur verfügung stellt! Mg ist in der 2. Hauptgruppe, hat also 2 valenzelektronen! Jetzt bildest du den kgv (kleinste gemeinsame vielfache) aus 2 ( weil magnesium in der 2. Hauptgruppe und 2 abgeben kann) und nochmal 2 (weil sauerstoff in der 6. Hauptgruppe ist und 2 aufnehmen kann)! Der kgv von 2 und 2 ist logischerweise auch 2! Jetzt schreibst du MgO auf (das metall immer vorne und sauerstoff immer hinten) und bestimmst die indexzahlen mit dem kgv, dafür teilst du den kgv durch die wertigkeit des elements und bekommst so die indexzahl (wertigkeit ist die anzahl der elektronen die ein element bereit ist abzugeben oder aufnehmen muss um die letzte schale voll zu haben oder ein oktett, bei sauerstoff wertigkeit 2 siehe hauptgruppenerklärung und bei Mg auch 2), also für Mg: 2/2=1 und für sauerstoff 2/2=1 dh. Dein oxid sieht so aus Mg1O1 da man die 1 nicht schreiben muss sieht es so aus MgO! Beispiel Natriumoxid: Na wertigkeit =1, O werigkeit=2, kgv aus 2 und 1 ist 2! kgv geteilt durch wertigkeit von natrium gleich indexzahl von Natrium, kgv durch wertigkeit von sauerstoff gleich indexzahl von sauerstoff, dein oxid sieht also so aus Na2O (die 2 ist normalerweise eine kleine indexzahl, kann sie aber mit dem smartphone nur so abbilden)! Bsp Aluminiumoxid: Al wertigkeit 3 und O wertigkeit 2, kgv von 2 und 3 ist 6 also nach bauplan vorgehen und dein oxid sieht so aus Al2O3! Die indexzahl sagt aus, wie viele atome/ionen eines elements in einem molekül vorhanden sind, bei Al2O3 sind 2 Aluminiumionen an 3 Sauerstoffionen gebunden! Wenn du so etwas hast wie Eisen(III)oxid, dann verzweifel nicht, die römische zahl gibt nur an, dass das Eisen in der verbindung die wertigkeit 3 besitzt, dh es sieht so aus Fe2O3 und eisen(II)oxid logischerweise so FeO! Lg und viel erfolg!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja Sauerstoff kann zwei Elektronen annehmen, somit hängt die Formel davon ab mit welchem Metall dass dieser Reagiert:

Natrium kann zB ein Elektron abgeben, der Sauerstoff zwei annehmen, somit brauchst du zwei Natriumatome um ein Sauerstoffatom zu "sättigen" somit ist die Formel für Natriumoxid:

Na(+)2 O(2-)

Aluminium kann 3 Elektronen abgeben, mit nur einem Sauerstoff geht es sich also um ein Elektron nicht aus, du musst also das kleinste gemeinsame Vielfache von 2 und 3 finden, das ist 6.

Weil Aluminium 3 abgeben kann hast du 6/3 = 2 Aluminiumatome und 6/2 = 3 Sauerstoffatome und du kommst zu:

Al(3-)2O(2-)3

Diese Beispiele stehen jetzt nur für die Salze des Sauerstoffs mit Metallen, wenn du andere Oxide wie zB CO2 meinst geht es aber genau so, du musst hier nur drauf achten, dass das keine Ionen sind sonder Kovalente Bindungen.

Damit entfallen dir bei diesen die Ionenladungen, also das (3-) etc.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja "Formel von Oxiden machen" Oxide sind nunmal die Stoffe die mit Sauerstoff reagiert haben.

bspw. Kohlenstoff (C) und Sauerstoff (O) (bei einer Verbrennung) zu Kohlesntoffdioxid CO2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung