Wie mache ich es ihr am leichtesten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Richte ihr gleich klare Plätze ein und platziere auch das Katzenklo am besten gleich dort, wo es auch bleiben soll. Für viele Katzen bedeutet so ein Umzug richtig viel Stress, weshalb du ihr auf jeden Fall ein paar Rückzugsorte bzw. Verkriechecken "bauen" solltest, in denen sie sich auch ungestört erholen kann, wenn es ihr zu viel wird.
Ein Partner ist immer super, wobei sich das wohl nicht bei jedem verdrägt. Meine zwei sind Geschwister und "kennen" sich schon immer, aber eine fremde andere Katze würde bei meinem kleinen Kater gar nicht gehen.

Viel Erfolg und Glück in der neuen Wohnung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessibebby94
24.08.2016, 10:29

Danke. Mache mir halt voll Gedanken weil es tut mir irgendwie dann voll Leid für die aber abgeben kommt auf keinen Fall in Frage. Möchte es ihr halt so leicht wie möglich machen

0

Da braucht Ihr beide , zum harmonischen Zusammensein viel Geduld !

Er/sie wird das neue Terrain , mit Duftnoten markieren . Aber wie bereits empfohlen , muss sie eine Weile drinnen bleiben ...

Ich war in der Situation , und habe dann , meinem neuen pelzgesichtigen Mitbewohner ,  nach ständiger aufgeregter Sucherei , ein Wolldecke grob zusammengerollt als Versteck angeboten . Da wusste ich dann immer , wo er war ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du noch bei den Eltern wohnst: Kauf irgendeine Decke indie du sie immer vor dem Schlafen oder so reinlegst kuschel dich zu ihr... Sozusagen etwas, dass sie an zuhause erinnert und das nimmst du dann in die neu wohnung mit und gibst es ihr in der wohnung dann auf dein bett oder wo auch immer sie schläft... woauchimmer sie sich wohlfühlt... ABER du darfst die decke in den ersten paar wochen nicht waschen, sonst würde sie ja den geruch verlieren .das sollts einfacher machen war bei meiner auch so...

Wenn du schon umgezogen bist nimm einfach irgendwas von zuhause, dass sie mochte und gibs ihr...

LG, IchBinToll321

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht die ersten paar tage nicht raus lassen da sie gerne abhaut um zu ihrer gewohnten Heimat zurückzukehren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest sie für zwei bis drei Wochen erstmal nicht rauslassen, damit sie die neue Wohnung als ihr neues Zuhause akzeptiert.

Beim ersten Freigang versuchen, dabei zu sein.

Alles andere ergibt sich dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Deine Katze gerne hast und Deine Eltern einverstanden sind,lasse sie da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessibebby94
24.08.2016, 10:40

Nein das kommt nicht in Frage da es meine Katze ist und die auf jeden Fall mit kommt. 

0

Was möchtest Du wissen?