Frage von gixii2004, 102

Wie mache ich einen Einlauf bei Katzen?

Meine Katze hat Verstopfungen und ich würde ihr gerne einen Einlauf geben. Ich würde gerne wissen wie man das so macht, also einfach in den Hintern stecken, ok aber etwas was ich beaten müsste. Und welche Flüssigkeit soll ich nehmen? Kochsalz Mischung, warmes Wasser,...

Antwort
von dennybub, 30

Unglaublich was manche aus Geiz ihrer Katze selber antun würden.
Geiz oder Faulheit um zum Tierarzt zu gehen?

Antwort
von melinaschneid, 55

Nicht selbst machen! Du kannst die Katze dabei verletzen. Geh zum Tierarzt und lasse die Katze anständig behandeln.

Auf was für Ideen manche kommen. 😠

Antwort
von CA2311, 48

Niemals selber machen .... Ich denke das würde sich keine Katze gefallen lassen..... Geh Montag mit dem Tier zum Tierarzt..... Bloß nicht selber rumdoktern...... Wenn es arg schlimm ist das Tier ist apathisch und schläft nur noch ab in die Tierklinik.... Wenn die Katze frisst sich bewegt und normal verhält ist alles noch gut....man sieht gleich am Verhalten des Tieres wenn es ihm nicht gut geht...,

Antwort
von MarkusGenervt, 38

DU machst das GAR NICHT !!!

Damit gehst Du mal ganz flott zum Tierarzt!
Oder möchtest Du u.U. Deiner Katze den After aufreißen?

Das ist für eine Katze ein WIRKLICH unangenehmer Eingriff und Unbedarfte können dabei richtig viel falsch machen!!!

Du kannst doch ohne Röntgen-Befund gar nicht sagen, ob es nur Verstopfung ist oder evtl. Schlimmeres wie z.B. eine Darmverschlingung.

Und selbst wenn Du das irgendwie ohne Verletzung und Schmerzen hin bekommen könntest, kommt dann noch hinzu, dass die Katze ihren Stuhl nicht mehr richtig halten kann.

Ich weiß noch, wie meine Katze mal Durchfall hatte:
DAS willst Du garantiert nicht! Da kannst Du nur noch beten, dass überall PVC verlegt ist! Ich konnte danach für die ganze Bude neuen Teppich kaufen!

Also: Tierarzt oder Tierklinik! Letztere haben auch Notdienst.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 21

Hör auf, an Deiner Katze rumzudoktorn, wenn Du keine Ahnung hast.

Mit solchen Problemen geht man zum Tierarzt und macht sowas nicht selbst. Mal davon abgesehen, dass Du Deine Katze ziemlich verletzen kannst.

Antwort
von Gazi200, 61

Eine Beschreibung findest du in der Packungsbeilage. Ansonsten solltest du sehr sanft mit ihr umgehen und sie beruhigen, streicheln und schön langsam sodass du ihr nicht wehtuhst. Es kann durchaus sein, dass sie sich wehrt aber wenn es sein muss dann muss es sein, nur eben immer beruhigend auf sie wirken.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Sowas macht man garantiert nicht selbst, gerade wenn die Katze sich wehrt, kann man ihr extremen Schaden zufügen! Tierquälerei sowas!

Kommentar von Gazi200 ,

Naja, was soll der TA anders machen außer sie zu betäuben. komm schon der packt die am Genick und steckt dem Armen Ding das rein, ansonsten würde ich persöhnlich fragen ob es nicht bessere wöre ein mittel zu benutzen was man übers futter verabreichen kann. Außerdemgeh ich davon aus, dass ein TA ihr scdas Mittel verschrieben hat. 

Kommentar von melinaschneid ,

Der Unterschied ist der das der Tierarzt Erfahrung damit hat! Der weiß wie er es machen muss um die Katze nicht zu verletzen. Man darf bei einem Micro Klist zum beispiel nicht die ganze tülle einführen da man die Katze sonst schwer verletzt. Sowas muss man aber wissen!

Kommentar von Gazi200 ,

Absolut! ich stimme mit dir vollkommen überein, weshalb ich ihn oder sie auf die Packungsbeilage hingewiesen habe.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Entschulde, aber Du hast echt keine Ahnung.

Das ist ein Katzen-After und nicht der einer Kuh, wo man mit dem ganzen Arm reingehen kann! Der ist richtig klein.

Da hilft auch kein streicheln und beruhigen. Die wird sich mit Händen und Füßen wehren und dann bleibt es nicht aus, dass man das Tier verletzt.

Außerdem werden sich die meisten Katzen hinterher dafür ordentlich bedanken! Da kann man dann froh sein, wenn einem die Katze einfach nur auf's Kopfkissen pinkelt und nicht für den Rest ihres Lebens Angst vor dem Halter hat.

Kommentar von Gazi200 ,

Naja, wenn man weiß wie es geht, dann ist das kein Problem.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Meine Güte! Bevor so einen Unsinn redest, schau Dir diese Prozedur doch selbst mal bei einem Tierarzt/Tierklinik an.

Vielleicht bekommst Du dann einen Eindruck, wie extrem unangenehm das für eine Katze ist, die sonst keinen Mine verzieht bei Sachen, wo wir Menschen bereits um Sterbehilfe flehen!

Man weiß dann, wie es geht, wenn man es ordentlich von einem Veterinär beigebracht bekommen hat und ebenfalls geschultes Personal dabei hat.
Das ist garantiert NICHTS, was man "mal eben" zu Hause macht!!!

Sorry, aber so etwas kannst Du hier nicht einfach in den Raum stellen.

Antwort
von michi57319, 33

Tickst du noch sauber?

Wenn du keine Ahnung davon hast, dann lass es mal schön bleiben.

Antwort
von Turbomann, 45

Möchte dich was fragen.

Was hat man dir heute verpasst?

Antwort
von Russpelzx3, 36

Geh zum Tierarzt!?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten