Frage von ChrissyxP, 55

Wie mache ich einem außenstehendem klar was depressionen für mich sind und was sie mit mir machen so das er es verstehen kann?

Ich habe seit Jahren immer mal wieder depressionen, mal mehr mal weniger stark. Manchmal habe ich nicht mal eine Ahnung warum.. Jetzt habe ich seit 2 Jahren einen Freund, denn ich aber nur selten sehen kann und der mir tagsüber auch kaum Nachrichten schreiben kann, da er arbeitsbedingt beschäftigt ist. Daran habe ich mich mittlerweile gewöhnt, aber wenn es mir schlecht geht und ich wieder mal antriebslos im Bett liege und mich frage wie ich überhaupt mal was richtig machen kann und ob ich gut genug für ihn oder überhaupt irgendwen bin tut er das immer als unwichtiges rum gejammere ab und beachtet es nicht. Selbst wenn er abends zeit hat geht er allem aus dem weg und ignoriert meine Nachrichten notfalls. Meine depressionen sind natürlich nicht nur auf ihn bezogen, aber ein paar nette liebe Worte helfen meistens wenigstens ein bisschen. Wenn man mir das Gefühl gibt das ich nicht unwichtig bin, etwas wert bin zb. Wie kann ich ihm das klar machen? Das meine Depressionen nunmAl nicht nur gejammere sind sondern wirklich eine Krankheit und ich dann vill etwas Aufmerksamkeit brauche und es das ignorieren es nur schlimmer macht. Ich will nur daß er versteht was mit mir los ist. Hoffe ihr habt da vill ein paar tippst wie er verstehen kann was bei einer Depression mit mir los ist und wie er damit umgehen sollte oder mir helfen kann.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von labertasche01, 10

Hier sind zwei Links für Angehörige. Ich habe damals von meinem Psychologen eine Broschüre bekommen für meine Kids.
Ich schau mal ob ich den Link wieder finde. Dort ist alles gut erklärt.
Aber erst mal die beiden. Drucke die ihm aus oder schicke sie ihm.
Vielleicht hilft ihm das. Wenn jemand noch nie etwas mit Depressionen zu tun hatte versteht er es nicht.
Alles liebe.
http://www.depressionen-verstehen.de/angehoerige/

http://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/WI-Angehoerige-...

Antwort
von NoReturn96, 9

Ich kenne das Problem, viele Leute können oder wollen so etwas einfach nicht verstehen. War bei meiner Freundin ähnlich nur dass ich ihr lange Zeit kaum etwas davon erzählt habe um sie nicht zu belasten und zu der Zeit hat sie meine Probleme auch kaum ernst genommen. Dann haben wir uns aber mal zusammengesetzt und ich habe ihr meine Gedanken, Gefühle und meine Denkweise sehr ausführlich erklärt und seitdem ist es besser geworden.
Versuch es einfach mal ihm das in Ruhe zu beschreiben.
Wenn er sich absolut weigert es zu verstehen oder verstehen zu wollen dann kann es nicht der richtige sein.
Ich wünsch dir alles gute :)

Antwort
von Welux, 12

Falls dein Freund mal chemische Drogen genommen hat (Speed, MDMA und dergleichen): Der Kater von solchen Substanzen führt oft zu depressiven Verstimmungen. Sag ihm eine richtige Depression fühlt sich an wie ein heftiger Drogenkater, mit 10 multipliziert. Ohne Aussicht auf Besserung.

Ansonsten gibt es schöne Lieder zum Thema:
Die Ärzte - Living Hell

Abgesehen davon: Kauf ihm ein Buch, was die Erkrankung von Depressionen gut beschreibt, dass er mal lesen soll. Wenn man mit einem Menschen zusammen ist der so ein Problem hat, muss man sich eben auch über seine Probleme informieren.

Meine Freundin litt jahrelang unter Depressionen, Borderline und den nachbeben ihrer MPS (Multiple Persönlichkeitsstörung). Zum Glück hat sie das mittlerweile etwas hinter sich gelassen und kann heute normal und gesund leben. Aber ich habe mich z.B. über ihre Probleme belesen. Damit sie mir eben nicht haarklein erzählen muss was sie schon 100000 Menschen erklärt hat. Aber wenn man helfen oder unterstützen möchte, dann hilft es einfach sich zu bilden.

Antwort
von Herpor, 10

Das musst du niemand klarmachen außer deinem Arzt. Der versteht das sowieso.

Der schreibt dir ein Attest, das gibst du deinem Chef. Dann wird es dem klar.

Du selber musst deine Depression niemand klar machen.

Dein Ziel sollte sein, da raus zu kommen und nicht deinen Zustand zu erklären.

Und dazu gibt es Ärzte, Psychologen, Psychiater und Kliniken.

Ich selbst bin trockener Alkoholiker. Und ich verzichte seit langem, anderen erklären zu wollen, was die Krankheit mit mir gemacht hat.

Das geht die auch nichts an. Es ist an mir, etwas für meine Genesung zu tun. Und das tue ich täglich


Antwort
von Sendrik, 16

Das ist leider nicht ganz einfach.Besonders schwer ist es bei menschen,die beruflich sehr erfolgreich sind,bei denen auch sonst alles gut läuft,und die sehr...sagen wie mal,erfolgsorientiert sind.Ob das bei deinem freund zutrifft,kann ich als außenstehender natürlich nicht sagen.

Du könntest versuchen ihm zu erklären,das diese depressionen eine richtige krankheit sind,gegen die es sogar medikamente gibt und therapeuten,die das sehr ernst nehmen.Vieleicht würde es auch helfen vergleiche zu benutzen mit denen er sich identifizieren kann,wie in etwa,,depressionen sind genauso eine krankheit wie____(allergie,körperliche erkrankung)nur halt für den geist,und nicht den körper direkt,das macht es aber nicht weniger schlimm''.Wenn du eine therapie machst,dann könntest du ihm das auch noch sagen,damit er sieht das du was dagegen tust und das es auch wirklich therapeuten für sowas gibt und die das ernst nehmen(was man heutzutage eigentlich auch so wissen sollte).Wenn du keine therapie machst,aber die depressionen überhand nehmen,solltest du eine therapie in betracht ziehen,denn im normalfall gilt:von nichts,kommt nichts.

Antwort
von conelke, 16

Es gibt immer noch viele Menschen, die mit dem Begriff Depression nichts anfangen können...bist Du deswegen in Behandlung, nimmst Du Medikamente?

So wie sich das anhört, scheint Dein Freund resistent gegenüber Erklärungen zu sein, was das anbetrifft. Du könntest im Netz mal nach einer guten Beschreibung googeln und ihm den Link schicken, in der Hoffnung, dass er ihn liest.

Antwort
von ihatert, 17

Erinnere dich mal an die Zeit in der du noch keine Depressionen hattest... Dann wirst du nachvollziehen können warum er es nicht versteht bzw. nicht verstehen kann.

Suche dir zur Not Jemanden, der es eben versteht.

Kommentar von Nirakeni ,

Genau. er hat doch einen ganz anderen Lebensstil Vielleicht sollte sie mal versuchen ihn zu verstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten