Frage von jf20011, 29

Wie mache ich eine Hausarbeit?

Zur Info: Ich bin jetzt von der 9. Klasse in die 10. Klasse gesprungen. Da in Sachsen-Anhalt an gewöhnlichen Schulen nur ein Jahr Astronomie unterrichtet wird und das ausgerechnet in der 9. Klasse, soll ich eine 8 bis 10 Seiten lange Hausarbeit zu einem passenden Thema anfertigen, das ich mir selbst auswählen durfte. Ich habe überlegt und dachte mir, dass es wohl am einfachsten wäre, über das Sonnensystem zu schreiben (also über jeden Himmelskörper eine Seite)... Also habe ich meiner Lehrerin diesen Vorschlag unterbreitet und sie war damit einverstanden, meinte jedoch, dass sie "das Sonnensystem" womöglich weiter eingrenzen würde. Sie wollte mich deshalb nochmal per E-Mail kontaktieren (ich warte immer noch darauf, denn ich will jetzt in den Ferien schon alles fertig machen). Abgabefrist für die Arbeit ist Ende Oktober. Ich würde gern schon alles vorbereiten, damit ich es so schnell wie möglich abgeben kann - leider habe ich aber keine Ahnung wie eine Hausarbeit sein muss und ich weiß auch nicht, ob man sich als Zehntklässler so sehr an die Richtlinien von Universitäten halten sollte. Ich hoffe, ihr könnt mir zumindest ein bisschen weiterhelfen. Gegen ein paar (andere?) Anregungen hätte ich auch nichts, da ich über genügend Material zu diesem Thema verfüge. :)

Expertenantwort
von uteausmuenchen, Community-Experte für Astronomie, 11

Hallo jf20011,

8 bis 10 Seiten Text sind gar nicht so viel für das Sonnensystem. Da kann man ja nun wirklich sehr viel schreiben: Über jeden der Planeten, über die Kometen, die Asteroiden, die Entstehung, die Erforschung,...

Ich kann da schon verstehen, warum Deine Lehrerin das noch einschränken würde.

Wie schreibt man so eine Arbeit?

Das Ganze soll ein einigermaßen fundierter Sachtext sein; dabei erwartet auf Deiner Stufe niemand eine eigene wissenschaftliche Leistung - also keine Forschungsarbeit.

Du sollst in einer solchen Hausarbeit nachweisen, dass Du Dich über seriöse Quellen mit dem Thema auseinander gesetzt hast, in der Lage warst, Dich selbstständig einzuarbeiten, das Thema zu verstehen und in eigenen Worten wiederzugeben.

Idealerweise stellst Du Dir in Deinem Thema eine konkret formulierte Frage.
Möglich wären zum Beispiel

- Was wissen wir über unseren Nachbarplaneten Mars - und woher wissen wir es?

Du könntest im Rahmen dieser Frage über alle möglichen Marsmissionen schreiben, beginnend mit Viking 1 und 2, über Pathfinder zu Curiosity; Du könntest über die physikalischen Gegebenheiten wie die Oberfläche, die Temperaturen, die dünne Atmosphäre, etc berichten oder über die Suche nach Wasser. Füllt leicht 8 bis 10 Seiten.

Oder:

- War die Rosettamission ein Höhepunkt der Kometenforschung?

Hier kannst Du alles reinschreiben über Kometen und über die eben zuende gegangene Mission von Rosetta/Philae. Samt wirklich interessanter Ergebnisse. Und ganz aktuell. Füllt auch locker 10 Seiten.

Du siehst also: Ein konkret formuliertes Thema hilft sogar bei der Frage "wo fange ich mit der Recherche an? Weil man einfach von einer konkreten Frage aus weiter arbeitet.

ob man sich als Zehntklässler so sehr an die Richtlinien von Universitäten halten sollte. I

Du solltest Dich auf alle Fälle an offizielle Regeln des Zitierens halten. Das ist Teil dessen, was man bei einer solchen Arbeit lernen soll, ja.

Dabei sollst Du einerseits zeigen, dass Du in der Lage bist, im Web oder der Bücherei wissenschaftliche Quellen von Humbug zu unterscheiden (also nicht die Webseite aller möglichen "Truther" zitierst), als auch sauber und vollständig zu zitieren.

Hilft das ein bissi weiter?

Grüße

Kommentar von jf20011 ,

Danke für die Antwort. :) Ja mit Sonnensystem... So hab ich das noch nicht betrachtet, muss ich zugeben. Ich bin davon ausgegangen, die Planeten, die Sonne und vielleicht die Gürtel mit Eigenschaften und so zu beschreiben, mehr nicht... Und mit Richtlinien meinte ich diese komplizierten Vorgaben einiger Universitäten (schon wie man das Deckblatt gestalten muss). Richtig zitieren ist wichtig, dessen bin ich mir bewusst. :) Allerdings versuche ich, nie zu zitieren und alles so umzuformulieren, dass ich nur die genauen Quellen angeben muss. Das verleiht m.E. allem einen Hauch von Individualität. Wegen der Kometenforschung und so... Das interessiert mich leider überhaupt nicht, aber ich dachte vielleicht darüber nach, ins Gebiet Astrobiologie zu gehen. (Wie entsteht Leben? Woraus entsteht Leben? Wo gibt es Leben? Wo kann es Leben geben? usw., aber das wäre dann vielleicht auch z.T. nur mit irgendwelchen Hypothesen zu beantworten)

Kommentar von jf20011 ,

Könntest du mir vielleicht auch sagen, welche Schriftgröße ich zum normalen Schreiben nehmen sollte? Irgendwie finde ich Schriftgröße 11 doch etwas klein... Auf solche Eckdaten wollte ich eigentlich hinaus. Oder habe ich gerade einen Denkfehler und man soll das handschriftlich machen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community