Frage von Abc123Asd, 62

Wie mache ich eine gute Präsentation für einen Bewerbertag?

Hey leute, ich wurde von einer Firma für einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker zum Bewerbertag eingeladen. Dieser findet am Mittwoch, den 30.03 statt. Dafür soll ich nun eine Präsentation vorbereiten und mich der Firma und den anderen Mitbewerbern in 5 Minuten vorstellen. Hier darf ich zeigen, was meine Person ausmacht, warum ich mich für den Beruf entschieden habe und was ich bereits an Erfahrung einbringen kann. Bei der Gestaltung der Präsentation gibt es keine Vorgaben. Zur Verfügung stehen mir Metaplanwände, Beamer, FlipCharts und die gängigen Office Anwendungen. Doch da ich sowas noch nie gemacht habe, weiß ich nicht wie ich das am besten machen kann und welche Präsentationstechnik ich benutzen soll. Was genau muss alles in der Präsentation sein. Was muss ich noch alles beachten ?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und vielleicht hat jemand schon Erfahrung damit und kann mir helfen. Vielen dank im vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Heselmann, 40

Hey Abc...

ich habe letztes Jahr nach meinem Studium auch mehrere Bewerbertage durchgemacht und kann dir vorab schon sagen, dass es alles nicht so wild wird wie man sich es vorstellt. Ich hatte eine kleine PPPräsentation vorbereitet mit 5 Seiten.

Das "einzige" wovor man bei einer Präsentation Angst hat, ist es sich vor den anderen zu blamieren. Ein ganz ganz ganz wichtiger Schritt ist, dass du dich gut vorbereitest. Mache dir einen Plan, was du über dich erzählen magst, in welchem Licht du von den anderen gesehen werden möchtest.

Ich habe damit angefangen, dass ich mich den Leuten geöffnet habe... Ich habe gesagt " Wow schön dass so viele Leute zu meiner Präsentation erschienen sind, da könnte man glatt aufgeregt sein". Wenn man sowas ähnliches mit einem Zwinkern sagt, fördert es, dass das Publikum sich gut mit einem Identifizieren kann und dadurch überwindet man diesen ersten HUUM Moment am Anfang, wenn man nicht weiß wie man anfangen soll.

Danach habe ich ein wenig über mich erzählt, was ich in der Freizeit mache was meine Interessen sind und wie ich in diese Branche gekommen bin.

Meiner Meinung nach, ist es wichtig, dass man sich nicht zu sehr verstellt. Man sollte sich jedoch auch genau Gedanken darüber machen was für Sachen deinen Charakter im guten Licht scheinen lassen.

Wenn du noch Fragen hast kannst du gerne schreiben. Ansonsten viel viel Erfolg

Kommentar von Abc123Asd ,

Vielen dank erstmal für die Erleichterung, hatte schon bischen Angst davor :D Soll ich da auch Sachen aus meinem Lebenslauf sagen wie Schule, Herkunft und Familie ? Und kennst du vielleicht noch weitere gute Sprüche, weil dass mit den "Wow ..." kann ich glaub net bringen weil da ja wahrscheinlich auch schon welche vor mir kommen ? 

Antwort
von Turbomann, 34

Du findest im Netz mehrere Hilfen, einfach mal deine Frage auf Google eingeben

http://www.bewerbung-forum.de/vorstellungsgespraech/selbstpraesentation-tipps-be...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community