Frage von monna381, 37

Wie lüftet/heizt man richtig und womit am besten Schimmel entfernen?

Hallo,

Ich wollte mal dringend fragen, wie man denn jetzt richtig sein Badezimmer lüftet bzw. heizt? Ich hatte einen Wasserschaden, verursacht durch den Mieter über mir und dadurch natürlich auch viel Feuchtigkeit und Schimmel, wenn auch nur „oberflächlichen“. Momentan ist es so, dass immer noch ein Maurer kommen soll, um die Decke zu verputzen und anschließend soll das Bad wieder gestrichen werden…. Allerdings habe ich bestimmt zur Zeit auch noch so kleine Schimmelrückstände und braune Flecken, die angeblich Wasserflecken sind.

Da ich nicht möchte, dass mir am Ende noch jemand sagt, Schimmel etc. seien doch meine Schuld gewesen und ich jetzt generell große Angst vor Schimmel habe, wollte ich wissen, wie ich es richtig mache. Ich habe mir ein Hygrometer gekauft und wenn ich dusche, steigt die Feuchtigkeit oft auf 80-90%. Ich öffne nach dem Duschen immer 10-15min lang das Fenster und dann geht sie schon mal auf 50% oder weniger zurück. Ist das in Ordnung oder kritisch? Sollte ich BEIM duschen bereits das Fenster offen haben? Das will ich eigentlich nicht, weil ich habe Angst, dass der komische Nachbar von gegenüber dann spannen kommt… Die Fenster gehen leider zum Flur hin raus, sind zwar recht hoch oben, aber man weiß ja nie.

Ansonsten sind im Bad meist 30-35% Luftfeuchtigkeit und 20-23 Grad. Ich habe die Heizung momentan meist auf 2,5 bis 3 stehen. Ist das okay? Was mache ich denn im Sommer, um Schimmel zu vermeiden, muss da im Bad jetzt auch die Heizung an sein? Und reicht es, morgens und Abends zu lüften, ich bin ja sonst arbeiten?

Ich habe echt Angst vor Schimmel… Außerdem habe ich auch so Kältebrücken im Bad bei den Fenstern rum, da sind so braune Stellen… Ich habe bisher den Schimmel immer mit so chlorhaltigem Schimmelentferner aus dem DM entfernt, aber der macht mir auch Angst, weil der so gefährlich ist… Was verwendet man denn da sonst am besten, was nicht gefährlich ist für den Menschen? Ich las von Alkohol, Essig/Essigessenz …

Vielen Dank!

Antwort
von bwhoch2, 23

Du machst das schon richtig! Also, Feuchtigkeit lüftest Du korrekt raus und Du hältst den Raum schön warm.

Was Du aber nicht in der Hand hast: Die Decke ist von oben her vermutlich völlig durchnäßt. Sie muss erst komplett austrocknen und erst danach macht es Sinn, neuen Putz aufzutragen. Die Feuchtigkeit kann aber nach wie vor dazu führen, dass Schimmel entsteht.

Normalerweise wird bei einem solchen Wasserschaden, der von der Gebäudeversicherung gedeckt ist, ein Bautrockner aufgestellt, der mit einem Heissluftgebläse dafür sorgt, dass das durchnäßte Bauteil möglichst schnell austrocknet. Das bedeutet aber, 2 Wochen praktisch rund um die Uhr das laute Gerät in der Wohnung. Oder nur laufen lassen, wenn man die Wohnung verlassen hat, also z. B. tagsüber. Dann aber dauert es umso länger. Strom dafür trägt ebenfalls die Versicherung.

So etwas zu besorgen ist aber Sache des Wohnungseigentümers, bzw. der Hausverwaltung.

Das mit dem Hygrometer ist auch ok, aber es gibt was besseres:

http://www.voelkner.de/search/fact-search.html?query=schimmelradar&channel=v...

Den Schimmelradar habe ich mir schon mehrfach angeschafft, um in problematischen Situationen helfen zu können, wenn es Schwierigkeiten beim Lüften gibt oder einfach nur eine falsche Einschätzung der Feuchtigkeitsentwicklung. Man kann damit mehrere Stunden zurück erkennen, wann die Luftfeuchtigkeit gestiegen und vielleicht wieder gesunken ist und tut sich damit viel leichter, für die Raumlüftung richtig in den Griff zu bekommen.

Antwort
von neo1991, 13

Um Schimmel zu vermeiden, sollte die Raumtemperatur bei mindestens 24°C liegen. Dadurch bildet sich weniger Kondenswasser, was einer der hauptverantwortlichen Faktoren für Schimmel ist.

Die Entfernung von Schimmel ist ein wenig kompliziert. Hier muss bis tief ins Mauerwerk vorgedrungen werden, wenn die Entfernung des Schimmels nachhaltig sein soll.

Kleinere und erst kürzlich entstandene Schmmelflecken lassen sich allerdings mit einer Mischung aus Natron und Wasser entfernen. Oder mit einem Schimmelentferner aus dem Baumarkt.

Quelle: https://www.schadenengel.de/tipps-gegen-schimmel-der-wand/

Luftentfeuchter können unter Umständen auch helfen.

Antwort
von Reus25, 29

Schimmel am besten nimmst Spiritus
Aber dagegen muss was getan werden

Mein zimmer (ausenwand) Lüfter ich morgen für 4 Stunden ca dan geht's Lüfter icj weniger dan hab icj die a Karte

Auf der Wand muss ich dazu sagen ist keine Tapete geschweige Schrank und wen ist dahinter genug platz

Und immer wen es draußen fecht ist muss ich etwas mehr lüften

Lass die uhr Sache vom Vermieter beseitigen oder kürz die miete

Antwort
von pharao1961, 22

3x täglich für ca. 5 Minuten das Fenster ganz öffnen (nicht auf Kipp) und immer wieder auf Raumtemperatur aufheizen. Zur Schimmelentfernung nimmt man am besten hochprozentiger Alkohol (Spiritus, Bio-Ethanol) und keine Chlormittel, das Zeug atmet man nämlich auch ein. A uf keinen Fall Essigessenz auf einen Gipsputz!

Überigens... bei einem Wasserschaden übernimmt die Versicherung auch die professionelle Trocknung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community