Wie lüfte ich im Winter in einem alten Landhaus richtig, wenig gedämmt, mit dünnen Wänden ca. 24 cm. Innenputz ist Lehm darauf Vegane Farbe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gratuliere, der Lehmputz hält das Haus warm. Lüften eigentlich ganz normal, also mindestens zweimal täglich Stoßlüften bzw. Querlüften - alle Fenster auf, Türen auf und die Luft durchziehen lassen. Je nach Witterung kürzer oder länger, meist genügen im Winter maximal 10 Minuten.

Wenn es neblig ist (so wie jetzt im November) nimmt der Lehmputz die Luftfeuchte auf und gibt sie dann wieder langsam ab, das ergibt ein sehr gutes Raumklima.

Dass die Wände so dünn sind, wundert mich etwas. Gerade alte Häuser haben dickere Wände (bei Ziegel ist es schon ewig so, dass eine Außenwand cca. 40cm Stärke hat). Aus welchem Material sind die Außenwände??? Übrigens - Frischluft wird schneller warm!

LG, Schurlioma   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo und vielen Dank,das Raumklima ist wirklich toll, aber die Außenwände haben echte 24 cm und sind aud Brandziegel ...

auf www.landhaus-liebevoll.de kannst du das ganze mal begutachten ;-0 Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?