Frage von matze458, 72

Wie löst man so eine chemische Aufgabe?

Ich krieg die Krise. Ich übe gerade rechnen und ioch verstehe nicht diese Aufgabe... ich habe bereits Freunde von mir gefragt aber die konnten mir auch nicht helfen :( Hoffentlich könnt Ihr mir helfen. Ich haben 40 mL einer 10-8M Lösung. Die soll auf eine Zielkonzentration von 1* 10-6M gebracht werden. Dazu stehen diese Stammlösungen zur Verfügung: 10-6, 10-4 und 10-2 M. Welche Stammlösungmuss man wählen und welches Volumen muss pipettiert werden?

Antwort
von OlliBjoern, 13

Erst mal überlegen, welche Stammlösung man nimmt.
Deine Zielkonz. ist 1 * 10 hoch -6 mol/L, also welche nehmen wir?

Es muss eine Lösung sein, die konzentrierter ist als diese, also z.B.
die mit 10 hoch -4 mol/L. Einverstanden?

Jetzt die Stoffmenge ausrechnen, die vorhanden ist, c = n/V also n = c*V.
0,04 L * 10 hoch -8 mol/L. n = Stoffmenge, V = Volumen, c = Konzentration

c(Ziel) ist bekannt, und es gilt c(Ziel) = [ n(vorhanden) + n(Stammlösung) ] /
[ V(vorhanden) + V(Stammlösung) ]

Du kennst zudem n(vorhanden) und V(vorhanden), und du weißt, dass
n(Stammlösung)/V(Stammlösung) = 10 hoch -4 mol/L sein soll.

Dieses benutzen, und die Formel nach V(Stammlösung) umstellen.

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Chemie, 7

> 40 mL einer 10-8M Lösung.

Du meinst 10^(-8)?

> Zielkonzentration von 1* 10-6M

Damit scheidet die Lösung mit 10^(-6) schon mal aus, mit der schaffst Du es nicht.

10^(-4) wäre eine Möglichkeit, diese muss überschlägig auf ein hundertstel verdünnt werden, Du brauchst also 0,4 ml davon. Genaue Werte liefert Dir z.B. das Mischungskreuz, oder meine Antwort hier:

https://www.gutefrage.net/frage/konzentrationsberechnung-bzw-volumenberechnung?#...

Mein Gefühl sagt, dass die exakte Antwort 400 Mikroliter sein wird.

Oder Du nimmst 4 Mikroliter der konzentrierten Lösung - sofern Du eine geeignete Pipette hast. Genaue Rechnung wie vorhin, mein Gefühl sagt 3,96 Mikroliter. Aber so genau ist eh keine Pipette.

Antwort
von Lamaendir, 36

8 M --> 6M

0.04l 8M - 0.04l 2M = 6M

0.04l 8M - 0.02l 4M = 6M

0.04l 8M - 0.01333333l 6M 0 6M

Kommentar von matze458 ,

Danke schonmal für die Antwort. Wie kommst du denn darauf das du auch für die anderen Lösungen ein Volumen von 40ml hast? Dasw steht nicht in der Aufgabe. es ist nur das Volumen des einen vorgegeben.und mit einer Pipette kann man nur im mikroliter Bereich pipettieren. Also würdest du die 10-6M Lösung nehmen? und Warum? kann man auch die anderen nehmen?

Kommentar von Lamaendir ,

Ja mankann jede der Lösungen nnehmen, nur halt das entsprechende Volumen ;)
Und ml steht für Milliliter nicht Mikroliter

Aber ich seh gerade: soll 10-6M für 10^-6 mol/l stehen?

Kommentar von matze458 ,

ja M steht für mol/l .  Ich versteh nicht warum du die ersten zwei Rechnungen gemacht hast. könntest du das verbalisieren o.O

Kommentar von Lamaendir ,

ich hab gedacht, 10-8M steht für 8mol/l und nicht für 10^-8 mol/l :D
jetzt versteh ichs auch nicht mehr :D

Kommentar von matze458 ,

ja das ist Potenzschreibweise. oh je ^^

Kommentar von musicmaker201 ,

Dann wär es gut, wenn du es nächstes mal auch so aufschreibst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten