Frage von Thomas19841984, 39

Wie löst man dieses Dilemma?

Einerseits wirken progressive Steuern umverteilend, andererseits mindern sie den Leistungsanreiz.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hefti15, 6

Dein Dilemma ist keins bzw. nicht in Deutschland. Ich kenne z.B. niemanden, der jemals auf eine Gehaltserhöhung verzichtet hat, weil er darauf nun mehr Steuern zahlen muss.

Extrembeispiel: Ein Fußballprofi verdient 250.000 Euro. Kann zu einem anderen Verein wechseln und würde dort 5 Mio verdienen. Kein Leistungsanreiz wegen der progressiven Steuer?

Ich halte dies alles für eine "Märchen bzw Mythos". Will z.B. ein Unternehmer einen Mitarbeiter zu mehr Leistung / Verantwortung motivieren und stellt er ihn dafür z.B. eine Gehaltserhöhung in Aussicht, dann sind doch die Fakten auf dem Tisch.

Beide Seiten schauen sich die Rechnung an. Der Unternehmer fordert mehr, hat aber auch höhere Kosten. Der Angestellte hat mehr Leistung zu erbringen und schaut sich doch sein Netto an.

Sollte der Leistungsanreiz zu niedrig sein, muss der Unternehmer eben überlegen: Weniger Leistung bei gleichem Angebot fordern oder das Angebot erhöhen....

Antwort
von DerHans, 16

Wieso behindert es den Leistungswillen, wenn jemand, der es sich leisten kann, etwas mehr zum Gemeinwohl beitragen soll?

Kommentar von Thomas19841984 ,

ich meine die Mittelschicht

Kommentar von DerHans ,

Das ist ein Schlagwort aber keine Erklärung

Antwort
von herja, 20

Welches Dilemma?

Kommentar von Thomas19841984 ,

das ich oben in den Details beschrieben habe

Kommentar von herja ,

Das ist doch kein Dilemma, sondern eine sehr erfolgreiche Steuerpolitik, siehe Deutschland.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten