Frage von ironie21, 43

Wie löst man diese quadr. Gleichung?

(2x)^2 / (1-x)*(1-x) = Kc

Meine Idee:

Ich hätte das unterm Bruchstrich erstmal alles mit einander multipliziert. Das wäre dann

(2x)^2 / 1-1x-1x+2x =Kc

(2x)^2 / 1 =Kc

(2x)^2 = Kc

jez komme ich nciht weiter...

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 15

Rufe dir die binomische Formel ins Gedächtnis:

(a - b)(a - b) = (a - b)² = a² - 2ab + b²

Somit: (1 - x)² = 1² - 2*1*x + x² = 1 - 2x + x²

(-x)(-x) = x² ≠ 2x

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi

Kommentar von ironie21 ,

(-x)(-x) = x² ≠ 2x

diesen schritt verstehe ich nicht...

Kommentar von Willibergi ,

(-x) * (-x) = x² und eben NICHT 2x.

Ausmultiplizieren der Klammern ergibt:

(1 - x)(1 - x) = 1*1 + (-x)*1 + 1*(-x) + (-x) * (-x)

Und das ergibt: 1 - x - x + x² = 1 - 2x + x²

LG Willibergi

Antwort
von LeroyJenkins87, 24

Wenn ich es richtig verstehe steht im Nenner:

(1-x)*(1-x) = 1 - 2x + x^2

Das ergibt aber nicht 1!

 

Kommentar von ironie21 ,

Und wie rechne ich dann damit weiter?
Ich sehe, dass man mit dem Nenner jetzt die Mitternachtsformel anwenden könnte, aber dann kommen ja zwei Lösungen raus und welche davon soll ich dann in den Nenner ssetzen und mit (2x)^2 dividieren?

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Die Mitternachtsformel dient dazu, die Nullstellen zu berechnen. Wenn du also diese Formel anwendest, bekommst du einen Nenner der gleich 0 ist. Division durch 0 ist aber nicht so leicht zu rechnen ;)

Ich würde ehr einen anderen Ansatz versuchen. x^2 = 1/(x^-2)

Versuch es mal damit

Antwort
von zervopoulo, 10

Hol dir mal die app photomath wenn du nicht verstehst wies weitergeht, die zeigt oft auch techenwege an.

Antwort
von Bambusbrot, 19

-x * -x = x^2

Dort ist dir ein Fehler unterlaufen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community