Frage von BluetenHonig28, 55

Wie löse ich folgende Physikaufgabe?

In Höhe von 30m über der Erdoberfläche zerbricht ein Modellflugzeug im Steilflug mit 30° mit v=15m/s in 2 gleiche Teile. Teil 1 fällt genau senkrecht nach unten und schlägt nach 2s auf dem Erdboden auf. Bruchstücke als Massepunkte behandeln und Luftwiderstand vernachlässigen.

Wie groß ist der Betrag der Geschwindigkeit v2 des 2. Bruchstückes unmittelbar nach dem Zerfall?

Ich komm einfach nicht drauf habs mit Energieerhaltung und Impulserhaltung versucht aber nie das Ergebnis herausbekommen (v2=32,9 m/s)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FreundGottes, 19

Teil 1 hat eine Geschwindigkeit von 30 = v0 * 2 + 0,5 * 9,81 * 4

v0 = 5,19 m/s

Jetzt rechnest du mit dem Energieerhaltungssatz weiter

0,5 * m * 225 = 0,5 * 0,5m * 5,19^2 + 0,5 * 0,5m *v² | :0,5m

225 = 13,468  + 0,5v²

v = 20,57 m/s

Dann ist dein Ergebnis wohl falsch

Kommentar von BluetenHonig28 ,

So hatte ich es auch gerechnet!


Das Problem ist eben die 32,9m/s sind nicht mein Ergebnis sondern das Ergebnis welches in der Lösung angegeben ist (ohne Rechenweg natürlich) :/
Vielleicht ist ja tatsächlich die angegebene Lösung falsch.


Kommentar von FreundGottes ,

Dann rechne alles noch einmal nach und du wirst feststellen, dass das dir gegebene Ergebnis falsch ist. Jedr kann sich mal vertun.

Kommentar von BluetenHonig28 ,

Vielen Dank für deine Antwort :)

Kommentar von FreundGottes ,

P.S. Über den Impulserhaltungssatz würdest du dasselbe Ergebnis erhalten, müsstest dann aber die Raumrichtungen berücksichtigen, was wesentlich aufwendiger wäre. Bekanntlich ist der Impuls ein Vektor, deshalb ist es zumeist bequemer über den Energieerhaltungssatz zu rechnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten