Frage von r3ms87, 17

Wie löse ich folgende Aufgabe in der Software Maple?

ln(2x+1)+ln(x-1)=0

Habe es mit solve mit ln selbst und mit simplify versucht. Er wirft mir immer wieder einen Fehler aus. Ich verzweifle hier gerade mehr oder weniger!

Grüße und Danke r3ms87

Antwort
von gilgamesch4711, 7

   ln  (  2  x  +  1  )  +  ln  (  x  -  1  )  =  0   |  exp  (  1  )

  (  2  x  +  1  )  (  x  -  1  )  =  1    (  2  )

   2  x  ²  -  x  -  1  =  1    (  3  )

    2  x  ²  -  x  -  2  =  0    (  4  ) 

   Tjaa; denken müsste man können. Mit q < 0 ergibt sich aus der cartesischen Vorzeichenregel für ( 4 ) dass du eine negative Wurzel x1 < 0 kriegst - das hat Maple  vielleicht möglicher Weise nicht so gern ( warum? )

   Mit der Mitternachtsformel ergeben sich die beiden wurzeln von ( 4 )

   x1;2  =  1/4  [  1  -/+  sqr  (  17  )  ]    (  5  )

   doch die positive Wurzel x1 geht; überleg mal schön selber. ( Wolfram findet sie übrigens. )

    Maple ist sicher nicht  das Weiße vom ei; aber Wolfram auch nicht das Gelbe. Trotzdem kannst du Wolfram bei Weitem mehr vertrauen.

Antwort
von ProfFrink, 8

Komisch, WolframAlpha sagt (1+sqrt(17))/4. Da funktioniert es.

Antwort
von UlrichNagel, 6

ln(..) = - ln(..)

- ln(..) / ln(..) = 1 ==> - ln(2x+1-x+1) = 1

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community